Jump to content

xcode-tobi

Members
  • Content Count

    1,902
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About xcode-tobi

  • Rank
    Board Veteran
  • Birthday 08/06/1978

Webseite

  1. Hallo, ich habe leider noch ein “kleines” Verständnisproblem mit den VLAN’s :confused:. Folgende Hardware / Config ist vorhanden: - SHDSL-Router (QSC, 1 Port für Data, 1 Port für VoIP –> VLAN508) - 1 Draytek Router V3300+ (4 x LAN, 4 x WAN) - 1 Netgear Switch, 24 Port - diverse Computer (Notebooks, PCs (meist apple)) - diverse VoIP-Telefon von Snom (300, 870) Die Telefone hängen entweder direkt an einem LAN-Port, dann am Telefonswitch angeschlossen der Computer ODER es gibt einen kleinen “dummen” Switch (5-8 Port)… Es gibt leider nicht genügend LAN Dosen das man die Telefone und die Computer physikalisch trennen kann. Bleibt also nur noch VLAN. Die Telefon sind von QSC so eingestellt, dass diese nur (!) über VLAN 508 ansprechbar sind und nur darüber funktionieren. Nach dem was ich bisher gelesen habe würde ich wie folgt anschliessen und konfigurieren: Auf dem Netgear Switch: - LAN Port 1-23 VLAN 1 + VLAN 508 –> untagged –> Port1 verbunden mit Router LAN Port 1 - LAN Port 24 VLAN 508 –> tagged –> verbunden mit Router LAN Port 2 Auf dem Draytek Router: - LAN1: 192.168.1.0 /24; VLAN1 - LAN2: 192.168.2.0 /24; VLAN508 - WAN1: DHCP –> QSC-Modem DATA Port (später wird dieser ersetzt durch ein VDSL der Telekom); IP-Netz auf dem Modem: 192.168.0.0/24 - WAN2: DHCP –> QSC-Modem VoIP-Port; IP-Netz auf dem Modem: 10.255.0.0/24 Im Router müsste ich ja dann “nur” noch das jeweilige Default Gateway konfigurieren…oder? Also z.B. alles was aus dem Netz am LAN Port 2 kommt, soll über das Default GW welches am WAN Port 2 hängt gehen…z.B. 10.255.0.0 Müsste doch funktionieren, oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?
  2. Hi Sunny, danke dir. Brachte leider auch nichts :( Mal abgesehen von dem Update-Problem, bleibt immer noch das "problem" mit der Datenträgerverwaltung. Das ist das eigentliche Problem. Denn es ist eine 1 TB Platte verbaut und es werden aber nur knapp 500 GB angezeigt. Also wenn ich die Partitionen mal zusammen rechne...
  3. @sunny61: hi, hier mal ein Auszug von heute morgen: Scheinbar will er einen Proxy nutzen, aber unter Verbindungen ist nirgends ein Proxy eingetragen. Es wurde geklont... :) Wenn man dieser Seite glauben kann, dann ist der Rechner Conf***r frei... http://www.con****erworkinggroup.org/infection_test/cfeyechart.html
  4. also die seite von Windows Update geht jedenfalls nicht. die anderen müsste ich mal nachprüfen. Warum? Meinst es könnte ein Trojaner sein?
  5. hmm.. ja OK, dann darf man auch a bisserl Licht einschalten :) Weitermachen!
  6. ist doch helle draussen... also immer an "greenIT" denken ;) wünsch nen schönen und erfolgreichen Tag!
  7. Moin, ihr könntet ja z.B. in das Netz 10.0.0.0 /16 wechseln. Alternativ könnte man z.B. auch einen Router hernehmen und ein neues Netz, z.B. für die Telefonie, aufbauen, was ihr ja aber auch schon gemacht habt.
  8. Servus zusammen, habe bei einem Kunden-PC gleich zwei Probleme: Erstmal die Basics: Windows XP Prof. 32bit, "eigentlich" 1000 GB Festplatte, 4 GB RAM, SP3 1.) Wenn ich versuche Windows Update aufzurufen, startet zwar der IE (Vers.8) aber es folgt die Ferhlermeldung: "Seite konnte nicht aufgerufen werden" (oder ähnlich). Auch wenn über rechtsklick auf Arbeitsplatz, Eigenschaften, auf "Automatische Updates" gehe ist dort alles ausgegraut. Man kann also nichts reparieren. Habe bereits diverse Tipps versucht: Tipparchiv - Windows-Updates Probleme mit Fehlercodes - WinTotal.de 2.) Das nächste Problem ist folgendes: Es ist eine festplatte mit 1 TB Speicher eingebaut, eingeteilt in 3 Partitionen: C:\, D:\ und X:\. Bis auf das oben genannte Problem funktionert auch alles. In der Datenträgerverwaltung wird allerdings die Platte nicht angezeigt, als wäre sie gar nicht da. Laut den Eigenschaften im Windows Explorer sind die Partitionen mit NTFS formatiert. Jemand ne Idee, warum die Platte mit den Partitionen nicht angezeigt wird?? Wenn eine externe USB Platte angestöpselt wird, wird diese auch ganz normal in der Datenträgerverwaltung angezeigt. Ich bin langsam ein wenig ratlos.... Ach ja, ein kleiner Rückblick: Die Daten wurden von einer anderen Platte kopiert (clone) auf die neue. Es gab also einen Rechnerwechsel.
  9. Wenn dieses ERP System migriert werden soll, gibt es da ggf. für die neue Version ein Webinterface oder einen Client? Also, Idee wäre, dass sich die Mitarbeiter dann per VPN ins Netzwerk "einwählen". Mit dem Client oder eben über das Webinterface könnten sie dann auf die Daten zugreifen die z.B. Zentral auf dem Server liegen. Alles was die "externen" brauchen ist eben die VPN Verbindung und entweder ein Stück Software (client) oder eben eine "interne" URL wo die ERP Lösung als Webdienst läuft. Da mir unbekannt ist, welche ERP Lösung hier zum Einsatz kommt bzw. kommen soll, müsstet du halt mal prüfen, was die neue Version alles kann....
  10. bleibt aber immer noch die Frage auf was die User zugreifen wollen? Brauchen diese einen TS? Oder würde es vielleicht genügen, wenn man Zugriff auf die Daten hat, z.B. per VPN
  11. evtl. kann man auch ein "kleines" Ticketsystem wie "osTickets" für den Anfang nutzen. Entweder gleich für alle oder eben nur für sich selber als eine Art Wiki und Tagebuch. Dann kann man für jedes Problem ein Ticket aufmachen, entsprechend Protokollieren etc.
  12. Hi, ja habe eine TS-239 Pro2+ im Einsatz. Ist ja grundsätzlich gleich vom Funktionsumfang wie die TS-439. Performance ist sehr gut! Das schöne an den Teilen ist, dass die Geräte eben 2 LAN-Ports haben. Diese können entweder in 2 getrennten Netzen sein oder auch zusammengeschaltet werden. Pluspunkte macht die QNAP auch mit der Hardwareausstattung. Viel RAM, guter Prozessor und auch die Firmware wird häufig aktualisiert. Für ein "kleines" SOHO-Netzwerk durchaus zu empfehlen! evtl. würde ich aber dann auch auf die 439 bzw. die neueren 459 zurückgreifen. Da hat man einfach mehr Kapazität oder eben mehr Performance.
  13. Aber auch hier vorsicht: Weil du bestimmt keine feste IP-Adresse zu Hause hast, ändert diese sich in der Regel alle 24 Std.
×
×
  • Create New...