Jump to content
Sign in to follow this  
Herbert Leitner

WLAN im gleichen logischen LAN

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich sehe allerorts, wie die Leute zum normalen LAN einen AccessPoints dazu hängen und dann die Clients mit WLAN versorgen.

 

Jeder Client hat damit zwei Netzwerkkarten (LAN und WLAN), die beide im gleichen logischem Netzwerk hängen. z.B: 192.168.0.x / 24.

 

Ich denke, damit kann Windows (oder was auch immer) selbst entscheiden, über welche Netzwerkkarte die Pakete geschickt werden. Ist da ein Mechanismus eingebaut, der dann die schnellere der beiden Verbindugen verwenden.

 

Ich verstehe auch nicht, wie bei anderen Leuten das funktioniert. Bei mir funktioniert das nicht stabil, spätestens wenn sich in der Routing - Tabelle was ändert, sind Dienste nicht mehr erreichbar.

 

Bei meinen LANs route ich zwischen WLAN und LAN, und damit - denke ich - habe ich eine Saubere trennung und meine Erfahrungen haben gezeigt, das das auch sauber funktioniert.

 

Die meisten Leute belächeln mich, wegen des Aufwandes den ich treiber (Router und Netzwerknummern).

Sagt mal, wie macht ihr das?

Warum geht das bei den Leuten, die sich darüber keine Gedanken machen?

Ist wissen hinderlich?

 

Gruß!

Herbert

Share this post


Link to post

Naja ... entweder hängt der Rechner im WLAN oder im LAN ... gleichzeitig sind bei mir nie beide Verbindungen aktiv!

Share this post


Link to post

Hi,

 

ich nutze mein WLAN nur selten, habe daher auch nichts großartig konfiguriert, außer MAC-Filter und Verschlüsselung.

 

Normalerweise ist das WLAN am Router aus, und auch am Notebook aus. Wenn ich es nutzen will, schalte ich es ein, am Router muss ich mich dazu über die Weboberfläche einloggen, was ja eine LAN verbinung voraussetzt. dann schalte ich das WLAn am Notebook ein und wenn eine verbinung da ist hänge ich das LAN ab.

 

Für meinen Teil kann ich bestätigen, dass dies nicht wirklich stabil läuft, da z.B. der Live Messenger dann ewig braucht bis er rafft dass sich die Netzwerkverbinung geändert hat.

Share this post


Link to post

Er kann ja gerne im LAN und im WLAN betrieben werden, aber nicht, wenn beides im gleichen IP-Bereich ist, genausowenig wie 2 LAN-Karten im gleichen Subnetz betrieben werden sollen ...

Share this post


Link to post
Naja ... entweder hängt der Rechner im WLAN oder im LAN ... gleichzeitig sind bei mir nie beide Verbindungen aktiv!

 

Hallo!

 

Ich habe ein paar User die damit arbeiten.

Ich kann also nicht verhindern, daß immer wieder zwei Verbindungen verwendet werden!

 

Wie soll ich das konfigurieren?

 

Gruß und Dank!

Herbert

Share this post


Link to post
Er kann ja gerne im LAN und im WLAN betrieben werden, aber nicht, wenn beides im gleichen IP-Bereich ist, genausowenig wie 2 LAN-Karten im gleichen Subnetz betrieben werden sollen ...

 

Hallo!

 

Was machen andere Admins in (kleinen!) Firmen?

 

Ich kann ja nicht verindern, daß die Leute das Kabel einstecken. WLAN benötigen die Leute damit sie sich in der Firma "frei" bewegen können!

Damit habe ich dann immer wieder die Situation, daß Hosts (in diesem Fall Rechner) zwei Netzkarten (LAN und WLAN) im gleichen logischen Netz haben.

 

Wie macht ihr das?

Bin ich der einzige Administrator?

 

Gruß und Dank!

Herbert

Share this post


Link to post
Wieso wollt ihr denn das LAN und den WLAN trennen??:confused:

 

Hallo!

 

Weil sonst auf dem Client zwei Netzwerkkarten in das gleiche logische Netz (192.168.0.x) zeigen. Und das wird so nicht unterstützt!

 

Mein Frage war ber die:

Bei allen adenren Leuten scheint das wenig bis keine Probleme zu machen.

Bei mir schon!

Ich weiß das das so nicht gedacht ist und habe Probleme, wenn ich das mache!

Leute die das nicht wissen und trotzdem machen, haben keien Probleme.

Das ist doch paradox!

 

Gruß und Dank!

Herbert

Share this post


Link to post
Er kann ja gerne im LAN und im WLAN betrieben werden, aber nicht, wenn beides im gleichen IP-Bereich ist, genausowenig wie 2 LAN-Karten im gleichen Subnetz betrieben werden sollen ...

 

Hallo!

 

Ich schalte einen Router dazwischen und Route vom LAN (Cable) zum WLAN.

 

Als Firewall zum Internet verwende ich eine Cisco Pix 501.

Die Clients müssen dann die Route in das WLAN kennen. DAs mache ich mit DHCP, dort kann ich Routen mit geben (ist großartig!).

Leider habe ich auch ein paar Clients, die keine Routen können. Mit denen komme ich dann entweder nicht ins Internet oder nicht zum WLAN weil ich nur ein (1 !!) Default Gateway eintragen kann.

 

Es würde auch noch die Möglichkeit geben, die Routing-Informationen mit einem ICMP - Redirect zu übermitteln. Das können in der Regel alle Router. Zumindest die, die ich so gesehen haben.

 

Leider ist das bei allen Firewalls von Cisco abgeschaltet und läßt sich auch nicht einschalten!

 

Gruß und DAnk!

Herbert

Share this post


Link to post

Mit Hilfe der automatischen Metrik und der schnellsten Karte an der obersten Stelle der Bindungsreihenfolge sollte der Verkehr nur über das LAN laufen, wenn LAN und WLAN eingesteckt sind, auch wenn jede Karte ein Default Gateway hat, wahrscheinlich beide die PIX. Ist LAN nicht eingesteckt, geht es zwangsläufig über WLAN (soweit die (meine) Theorie, ich habe noch nie WLAN und LAN gleichzeitig betrieben und schon gar nicht im selben IP-Kreis)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...