Jump to content

IT-SE

Members
  • Posts

    220
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by IT-SE

  1. Netter Einfall. Doch wenn ich das mache, tritt mich der User in meine 4 Buchstaben, wenn er sein Hintergrundbild nicht verwenden kann. Zudem ist der User der Mann meines Chefs (Frau). :rolleyes: – Werde ich mal tun und am Montag berichten.
  2. Servus, die Einträge sind schon vorhanden. Das koriose ist daran, wenn ich mich als Admin in die Domäne einwähle und den Desktop (testweise) anpasse, sind die Schriften durchsichtig.
  3. Hi, bin der Meinung, dass es fast richtig ist. Schon mal die Lösung so probiert: - ntuser.man wieder umbennen in *.dat - an den Client anmelden, checken mit IE ob Anmeldung da ist - abmelden und *.dat wieder umbennenn in *.man - anschliessend wieder anmelden und testen und hier berichten
  4. Hallo Leute, habe mal wieder ein kleines Problem. Habe mich auch schon hier durch das Forum wuschelig gesucht, aber leider nichts gefunden. Folgendes Problem: Wo ist die GPO für "Durchsichtigen Hintergrund für Symbolunterschriften" ? Habe leider keine Einstellung gefunden. Folgendes wurde aktiviviert: Active Desktop (damit die User sich ihren eigenen Desktop anpassen können) Selbst die Reg-Änderung brachte keinen Erfolg. Wir sind wie folgt ausgestattet: (Action Pack Kunden) - SBS2003 (SP2) - 5x XP Prof (SP3) - DNS (sauber) - Exchange (ebenfalls sauber) Danke im Voraus...
  5. Das würde ich gerne, doch dieses Dokument habe ich schon seit graumer Zeit bei mir auf der Festplatte, wobei ich dir leider nicht mehr sagen kann, wo ich das her habe. Aber ich habe es mal überprüft und es stimmt.
  6. Windows XP in anderen Sprachen: 55372 XP Home - German (OEM) 55375 XP Pro - German (VLK) 55677 XP Home - Dutch 55679 XP Pro - Dutch 76392 XP Pro - Danish 76396 XP Pro - Dutch 76412 XP Home - French (OEM) 76413 XP Pro - French (OEM) 76440 XP Pro - Norwegian (Retail) 76460 XP Home - Spanish (Royalty OEM) 76470 XP Home - Traditional Chinese (Royalty OEM) Volume Label (CD-Kurzbezeichnungen) für Windows XP-Versionen (Deutsch): German Windows XP Professional Retail (FPP) WXPFPP_DE German Windows XP Home Retail (FPP) WXHFPP_DE German Windows XP Professional Upgrade WXPCCP_DE German Windows XP Home Upgrade WXHCCP_DE German Windows XP Professional OEM WXPOEM_DE German Windows XP Home OEM WXHOEM_DE German Windows XP Professional Corporate/Volume WXPVOL_DE German Windows XP Home Corporate/Volume WXHVOL_DE German Windows XP Professional (SP1) Retail XRMPFPP_DE German Windows XP Home (SP1) Retail XRMHFPP_DE German Windows XP Professional (SP1) Upgrade XRMPCCP_DE German Windows XP Home (SP1) Upgrade XRMHCCP_DE German Windows XP Professional (SP1) OEM XRMPOEM_DE German Windows XP Home (SP1) OEM XRMHOEM_DE German Windows XP Professional (SP1) VLK/Corporate/Volume XRMPVOL_DE German Windows XP Home (SP1) VLK/Corporate/Volume XRMHVOL_DE German Windows XP Professional (SP1a) Retail X1APFPP_DE German Windows XP Home (SP1a) Retail X1AHFPP_DE German Windows XP Professional (SP1a) Upgrade X1APCCP_DE German Windows XP Home (SP1a) Upgrade X1AHCCP_DE German Windows XP Professional (SP1a) OEM X1APOEM_DE German Windows XP Home (SP1a) OEM X1AHOEM_DE German Windows XP Professional (SP1a) VLK/Corporate/Volume X1APVOL_DE German Windows XP Home (SP1a) VLK/Corporate/Volume X1AHVOL_DE German Windows XP Professional (SP2) Retail VRMPFPP_DE German Windows XP Home (SP2) Retail VRMHFPP_DE German Windows XP Professional (SP2) Upgrade VRMPCCP_DE German Windows XP Home (SP2) Upgrade VRMHCCP_DE German Windows XP Professional (SP2) OEM VRMPOEM_DE German Windows XP Home (SP2) OEM VRMHOEM_DE German Windows XP Professional (SP2) VLK/Corporate/Volume VRMPVOL_DE German Windows XP Home (SP2) VLK/Corporate/Volume VRMHVOL_DE
  7. Das liegt an der falschen PID Version. Hier mal einen Auszug, der für euch Interessant sein könnte: ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Was ist PID (Product-ID)? Die Product-ID dient zur eindeutigen Kennzeichnung der Installation von Windows. Beispiel: 12345-123-1234567-12345 Im i386-Verzeichnis der CD gibt es eine Datei namens SETUPP.INI. Dort steht eine PID Nummer (Product-ID). Die letzten 3 Zeichen der Nummer definieren, um was für eine Version es sich handelt. Zum Beispiel: Retail (FPP)/Upgrade: Pid=XXXXX335 oder Pid=xxxxx000 Volume License: Pid=XXXXX270 OEM: Pid=XXXXXOEM Unter Eigenschaften von Arbeitsplatz steht der Zahlencode, dort ist die Produkt-ID (PID) zu sehen. Sowohl die bei PCs mitgelieferten OEM-Versionen als auch die System-Builder-Versionen tragen den OEM-String in der Mitte der Product-ID. OEM / SB: xxxxx-OEM-xxxxxxx-xxxxx Retail: xxxxx-335-xxxxxxx-xxxxx Corp. Version/Volume License: xxxxx-640_bis_652-xxxxxxx-xxxxx auch xxxxx-270-xxxxxxx-xxxxx ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ – MPC = Microsoft Product Code: Die erste 5-Zahlen-Kolonne verrät das Betriebssystem. 55274 XP Professional OEM 55276 XP Professional Upgrade 55276 XP Home 55277 XP Home OEM 55285 XP Professional 55372 XP Home Deutsch (OEM) 55375 XP Professional Deutsch (Volume License Product Key) 55661 XP Professional Retail 76475 XP Home Upgrade 76477 XP Home Royalty OEM (Royalty = vorinstalliert und schon aktiviert, das heißt, bei dieser Version wird während des Setups kein Key eingegeben, da er im Setup integriert ist) 76481 XP Professional Dell OEM 76487 XP Professional Royalty OEM (Royalty = vorinstalliert und schon aktiviert, das heißt, bei dieser Version wird während des Setups kein Product-Key eingegeben, da er im Setup integriert ist) 76487 XP Professional Volume License 76487 XP Media Center Edition 2005 76500 XP Media Center Edition 2005 (ohne Domain) 76588 XP Professional x64 OEM Channel ID: Die zweite 3-Zahlen-Kolonne bedeutet die Lizenzart 000 Retail/Upgrade/Eval 007 Retail 009 NFR - Bundle (Not for Resale - nicht für den Weiterkauf bestimmt) 011 Upgrade OEM OEM 270 Volume License 296 MSDN (MicroSoft Developer Network = Initiative von Microsoft für Softwareentwickler) 308/347 MAPS (Microsoft Action Pack Subscription) - CALs (Client Access Licenses) ist das Recht, das einem einzelnen PC den Zugriff auf einen Server erlaubt. Microsoft bietet exklusiv allen Microsoft-Partnern (Abonnenten) eine Auswahl an aktuellster Software, Produktinformationen und Marketingmaterial. Microsoft sendet ein komplettes Paket, um aktuelle Software wie zum Beispiel Windows XP oder Small Business Server zu testen, selbstverständlich auch mit den passenden Tools. NFR (Not for Resale) heißt "nicht zum Weiterverkauf gedacht". 335 Retail 640 Volume License (640 bis 652) über 270 CID in setupp.ini 648 Academic 699 Windows XP Tablet Edition
  8. Hallo! Wieso stellst du keine eigene Anfrage bei deiner/eurer Bank? Die sollten die optimale Lösung für euch haben.
  9. Hätte erwähnen sollen, um welches Gerät es sich handelt: Iomega® StorCenter mit 500GB
  10. Moin! Bin ich mal 2 1/2 Wochen nicht im Laden wird gleich ein NAS-Laufwerk gekauft, für die Sicherung der Kundendaten und anderen "sensiblen" Daten. Doch nun lautet meine Frage an euch, weil ich bislang auch in der Sucher nichts gefunden habe, wie sicher sind die Dinger in Sachen BruteForce etc. ? Vielen Dank...
  11. Hi, geh auf Start - Auführen - "regedit" (ohne "") und suche nach dem Schlüssel 34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D geh dann auf den Reiter Berechtigung und setze dort auf Vollrechte. Neustart ausführen und dann den IE7.0 wieder installieren. Fertig...
  12. Halli Hallo! Habe da ein kleines Problem, wobei ich euure Hilfe benötige. Habe einen W2K 2003 SB im Einsatz. Nun ist es so, dass wir ab und zu Kunden-PCs bekommen, die auch mal eine Windows 98 SE Installation benötigen. Da wir unsere zusätzliche Software (OpenOffice, etc pp...) auf dem Server liegen haben, kann man sich ja nur (?) mit den Admindaten des SB 2003 auf dem Server verbinden, um an die Files heran zu kommen. Nun meine Frage, ob es die Möglichkeit gibt, einen temporären Admin oder ähnliches zu erstellen, der dann auch auf das Netzwerk zugreifen kann? Denn was ist, wenn ich (ich verwalte das Netzwerk) mal im Urlaub oder krank bin? Keiner könnte dann darauf zugreifen. Und den Admin-Login gebe ich nicht so schnell heraus. Würde hier auch bestimmt keiner machen. Wir sind ein kleines Unternehmen, wo meine Cheffin, ich, Azubi (Kaufmann im EH) und einen Praktikanten herum tütern. Nun suche ich eben nach einer effektiven Lösung für alle. Kann mir wer helfen? Gruss Andy
  13. Ich kenne das von Acer, dass die eine CD/DVD rausschicken. Kostet aber allerdings 60,- €. :rolleyes:
  14. Mist. Hätte man das eher gewusst, dann hätte ich den RC1 vom SP1 erst gar nicht installiert. Nach Neuinstallation und anschliessender Installation des offiziellen SP1, keine weiteren Probleme. Bin soweit zufrieden mit dem SP1.
  15. Hallo Community! Vorab, nettes und schönes neues Design des Boards. Gefällt mir. Doch nun zu meinem Problem: Waren am gestrigen Tage auf der Cebit. Im Reseller Bereich verschenkte COS Distribution das neue fertige Produkt "Service Pack 1" für die X64 und x86 Vista Versionen. Für den Endkunden gibt es das Produkt erst am Ende diesen Monats zum Download. Hatte vorher den RC1 von Vista drauf und es gab überhaupt keine Probleme. Mit keiner Anwendung. Am gestrigen Abend dann nach der Cebit, deinstallierte ich dden RC1 von Vista Ordnungsgemäß vom System. Anschliessend dann, das wohl gewollte SP1 von Vista. Und dann fing das Problem an. Der IE baut keine Seite mehr auf. FireFox Opera funktionieren ohne Probleme. Testverbindung per VPN zum Firmen-Internen Server wurden gleich mit der Fehlermeldung 769 abgebrochen. Windows Updates funktioniert nicht mehr. Dort kommt die Fehlermeldung: "Code 8024402C" Hinweis von Vista dazu, dass man den Haken in der "automatischen Suche" bei Verbindungen im IE setzen soll. Trotzdem keine Funktion. Gut...im Internet kann man weiter darüber nicht rechachieren, da es das Problem noch nicht gibt mit dem SP1 von Vista. Habe dann das SP1 wieder deinstallieren wollen, doch auch nach der Deinstallation funkioniert der IE nicht wieder. Alle anderen Browser ohne Probleme. Heute Morgen, vor genau 10 Minuten sprach mit dem MS Support. Denen ist das Problem überhaupt noch nicht belannt, da sie selber keine Informationen darüber haben. MS ist selber ratlos. Nun meine Frage an euch, ob jemand viellleicht einen andere Lösung parat hat!? Vielen Dank im Voraus. Andy
  16. Extras > Internetoptionen > Erweitert und dann auf Zurücksetzen.
  17. Klingt zwar ein bisschen komisch jetzt, ist aber so. ;) Wenn ich das "Klacken" höre und der Kunde (Endkunde) wichtige Daten drauf hat, weise ich ihn auf eventuellen mechanischen Schaden hin und das ich es aber zu 51% trotzdem schaffe, wichtige Daten zu sichern. Und zwar die Platte im 24h (in Folie verpackt) im Gefrieschrank legen. Danach in ein ext. Gehäuse rein und die Daten schnell rüber kopieren. Hat bislang immer bei mir geklappt, bis auf ein mal. :wink2:
  18. Da habe ich nun Salat... Bekomme immer eine ERR Login fail Fehlermeldung, obwohl die Daten absolut korrekt sind. Alle Mails kann ich ohne Probleme per POP3 abrufen, bekomme aber keine direkte Verbindung mit Telnet. Wat nu?
  19. Erst einmal einen schönen 2. Advent euch allen! Und nun zu meinem Anliegen, da ich hier keine Infos zu meinem Problem gefunden habe: Ich habe bei uns der Firma einen lokalen Exchange Server 2003 zum Laufen gebracht. Das Problem was ich jetzt habe ist, dass der POP3 Connector keine externen Konten abruft, obwohl die SMTP Adresse (mail.EIGENEDOMÄNE.de) mit Passwort korrekt eingegeben wurde. E-Mails über die lokalen Konten funktioniert einwandfrei. Vielleicht ist es auch relevant zu erwähnen, dass unser Hoster EVANZO ist und ein zusätzlicher Dienst erst da eingerichtet/freigeschaltet wird!? Ich weiss es leider nicht, deshalb wende mich an die tolle und hilfsreiche Gruppe hier. ;) Hoffe, ihr könnt mir helfen.
  20. Ansatzweise schon richtig. Von XP CD starten, dann Reparaturmodus in der Wiederhesretllungskonsole verwenden und dann den Befehl fixboot oder fixmbrausführen. Das war es schon. ;)
  21. Ghost ist im Einsatz. Doch was passiert, wenn ich das gespiegelte Image auf einen anderen PC einspiele, wo die Hardwareausstattung anders ist (Chipsatz)? Es kommt zu einem Bluescreen. Und das möchte ich vermeiden.
  22. Moin! Vorab, wir sind ein kleiner 3 Mann Betrieb und es kommen immer Privatkunden PCs zu uns in dem Ladengeschäft. Da die Kunden des Öfteren ihr komplettes System zerschiessen, muss ja dann das System neu aufgesetzt werden. Irgdenwann habe ich hier in diesem Forum mal gelesen, dass es möglich ist, ein System so zu einem Image zu machen, dass wenn man einen anderen Kunden PC mit anderer Hardwareausstattung hat, per Image die Grundinstallation einzuspielen. Denn wir wissen ja, wegen Blue Screen bei falschen Treibern etc. Da die Installationen immer Zeitaufwendig ist, würden wir dieses gerne beschleunigen wollen, damit wir noch effektiver arbeiten können und auch schneller. Für kurze Hilfe wäre ich euch sehr dankbar. Gruss
×
×
  • Create New...