Jump to content

qmaestroq

Members
  • Content Count

    335
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About qmaestroq

  • Rank
    Senior Member
  1. Hi cool dann hast du ja die Lösung, sorry das ich nix Näheres sagen kann, das Projekt haben wir gemacht, als das SP3 gerade rauskam, dass ist ja jetzt auch schon etwas her. Gruß qmaestroq
  2. Hi, was sagt DCDiag und NetDiag? Ist die Reverse-Lookup-Zone richtig konfiguriert? Gruß qmaestroq
  3. Hi, welches OS läuft auf den Clients? Windows XP SP3? Damit hatten wir in unserer Umgebung vor einiger Zeit Probleme. Das Wiso und Warum bekomme ich nicht mehr zusammen, nur soviel, dass die Clients mit XP SP2 keine Probleme hatten, die XP Maschinen mit SP3 aber sehr wohl. Vielleicht ist das noch ein Ansatzpunkt... Gruß qmaestroq
  4. Hallo Rombach, die Frage, die mich brennend interessiert ist die, warum die PCs bzw. die User NICHT in die Domäne sollen? Gruß qmaestroq
  5. Hallo, sind dass denn beides intelligente Switche? Ich würde dem Kunden raten, den 10/100 Switch auszutauschen, egal ob Flaschenhals oder nicht :-) Gute nicht interlligente Switche gibt es bei HP ab 600 € (z.B. HP 2810 48G)m der ist dann allerdings auch intelligent... Gruß qmaestroq
  6. Hi, mit dem Satz kann ich nicht viel anfangen: warum übertragt ihr dann nicht einfach seine Domain? Gruß qmaestoq
  7. Hi, hast du die NTFS Rechte auf dem Server mal gescheckt? Gruß qmaestroq
  8. Hi, zuerst legst du Mediensätze an, also meinetwegen Täglich, Wöchentlich und Monatlich etc. Dann richtest du dir über die Richtlinien des Auftrags-Setups Auftragsvorlagen an. Hier kannst du dann sagen, welcher Auftrag auf welchen Mediensatz geschrieben wird. Dann ist es unerheblich in welchem Schacht ein Band eingelegt ist. Vor allem kannst du Abhängigkeiten festlegen, will heißen, wenn vergessen wird, ein Monatsband einzulegen, dann wird halt ein Wochenband überschrieben... Die Auftragsvorlagen werden anschließen mit den Sicherungsauswahllisten verküpft, fertig. Läuft bei uns super. Gruß qmaestroq
  9. Hi, hast du mal probiert, ein anderes Bluetooth-Gerät zum Laufen zu bringen? Der Fehler muss ja nicht unbedingt im OS zu suchen sein... Gruß qmaestroq
  10. Hi, hier mal eine sehr schöne Anleitung, wie man es machen sollte, es geht nicht nur um GPOs, sondern auch um die richtige Einrichtung von Gruppen: Einsatz von Gruppenrichtlinien auf einem Terminal Server Gruß qmaestroq
  11. Hi, alle Vorschläge hier in allen Ehren, jedoch muss zunächst ein Projekt gelauncht werden, indem die Anforderungen definiert werden. Wo will die GF überhaupt hin? Wenn ein IT-ler mit 300 Nutzern eine solche Infrastruktur aufbauen kann, dann stimmt in der Kommunikation Richtung GF etwas nicht. Diese scheint sich auch um IT nicht zu kümmern. Hol dir zunächst einen erfahrenen (nichts gegen dich, aber du bist neu) Consultant und kläre die GF über die Ist-Situation auf. Dazu brauchst du zunächst keine Testsoftware o. Ä. Wenn die GF verstanden hat, dass du "Richtige IT" aufbauen willst, dann kann über die Finanzierung gesprochen werden. LG qmaestroq
  12. Hi, ich würde dir raten ein Backup deines Regelwerkes zu machen und den Server sauber neu hochzuziehen. Das bringt definitiv mehr, als rumzudoktern. Vor allem bist du ja schon in einem Stadium, wo du nicht ausschließen kannst, dass du mit einer weiteren Registryaktion o.Ä. den Server ganz zum Erliegen bringst. Gruß qmaestroq
  13. Nein :-) Zu deinem Fehler: Seit wann bekommst du die Fehler? Wurden Updates bzw. neue Treiber eingespielt? Gruß qmaestroq
  14. Hi, du hast nicht zufällig eine /23 Netzmaske, also 255.255.254.0 eingetragen? Wenn nicht, dann muss entweder am Gateway oder an deinem PC eine Route eingetragen sein, da schließe ich mich den Vorpostern an. Gruß qmaestroq
  15. Ist deine DNS Konfiguration denn in Ordnung? Schau mal danach, ich bin auch der Meinung, dass das nicht direkt an der Maschine bzw. am AD liegt. Was sagt denn das Eventlog des Servers, auf dem der DFS Stamm liegt? Gruß qmaestroq
×
×
  • Create New...