Jump to content

porki

Members
  • Gesamte Inhalte

    133
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über porki

  • Rang
    Junior Member
  1. tape library wie anschließen

    Ich habe paar Leute dazu befragt. Dieses Backup2Disk2Tape, könnte ich mir das so vorstellen, dass ich die Backups direkt auf der Storage mache und diese dann auf das Tape kopiere? Der Backupserver wäre ja virtuell.
  2. tape library wie anschließen

    Als San würde ich die FUJITSU Storage ETERNUS DX60 S4 nehmen und tape library die FUJITSU Storage ETERNUS LT40 S2. Als ESX kommen dann 2 x FUJITSU Server PRIMERGY RX2510 M2 zum Einsatz. Bestellt ist noch nichts. Bräuchte ich nicht noch ein Backupserver? Also ich bräuchte doch noch ein Server wo die Backupsoftware läuft oder? Könnte ihr da was empfehlen, es sollte ein einfacher Server sein, der in einen Serverschrank kommt auf dem eben diese Backupsoftware läuft.
  3. tape library wie anschließen

    Danke für die Antwort. Aber wird die tape library direkt an die SAN angeschossen oder über eine Fibre Channel switch? Ich frage auch deshalb, weil ich ja auch die SAN mit 2-3 ESX Host anschließen möchte, auch über Fibre Channel, so viele Anschlüsse hat doch eine SAN nicht oder? Und wie wird der Backupserver mit der tape library verbunden?
  4. Hallo, ich habe mal wieder eine Anfängerfrage. Wie wird eine tabe library wie die da unten im Link angeschlossen? tape library Nehmen wir an wir würden es mit fibre channel machen, oder doch besser SAS? Wird die tape library direkt an die SAN mit fibre channel angeschlossen oder ist da zwischen ein fibre channel switch oder wird sie an einem PC mit Netzwerkkabel angeschlossen? Was wäre das sinnvollste, wenn man eine SAN hat und da sind Inhalte die gesichert werden müssen?
  5. Es gibt noch mehr Server, aber die sollen nicht gesichert werden, bzw. da gibt es andere Lösungen. Datenverlust wenns geht keine.
  6. Hallo, wie würdet ihr einen Fileserver sichern, der nur ca 0,5-1 TB hat. Mit welcher Hard- und Software? Wenns geht sollte auf den Zustand des Fileservers der letzten 5 Tage immer zugreifbar sein. Ich kenne mich mit diesem Thema nicht so aus, deshalb wollte ich einfach mal so eine Frage stellen. Am besten einfach zu administrieren.
  7. Hallo, ich habe eine Fibre Channel Karte in einen Serverrack (RX2510 M2) eingebaut, beides von Fujitsu. Auf dem Server ist Windows Server 2016 installiert. Bei der Karte "Fujitsu FC Ctrl 8GBit/s LPe1250 MMF LC" waren keine Treiber mitgeliefert. Wie installiere ich jetzt die Karte unter Windows Server 2016? Oder müssen Fibre Channel Karten dem System anders bekannt gemacht werden? Im Gerätemanager finde ich sie nicht,auch nicht, dass irgendwelche Geräte nicht installiert sind.
  8. Unter vmware läuft das wohl nicht, mir würden auch Windows-Tools reichen (nicht für Hyper-v) um zu überprüfen, ob zu der Server gerade so wenig Arbeitsspeicher hat.
  9. Wieviel Arbeitsspeicher

    Hallo, wir haben mehrere Windows 2012/2008 Fileserver, mehrere DCs usw. Wieviel Ram brauchen sie, damit sie gut laufen? Reichen 2 GB? Welche Tools gibt es, oder Windows-Tools mit der man gut sehen kann, ob zu der Server gerade so wenig Arbeitsspeicher hat?
  10. Hallo, wir haben unter vmware mehrere virtuelle Hosts laufen und verwenden vSphere 5.5 und 4.1. Wie kann ich unter vSphere nachsehen, wieviel zugewiesener Arbeitsspeicher wirklich benötigt wird? Wir haben z.B. DC (win2012 mit DNS und DHCP), DC(nur als DC), Fileserver(win2012), Webserver(win2008 mit Apache und Mysql) usw. Kann man unter vSphere solche Informationen sehen? Wir haben aktuell zu wenig RAM und wollen erstmal ein paar virtuelle Hosts weniger Arbeitsspeicher zuweisen, aber woran erkenne, wieviel so ein virtueller Host wirklich braucht? Falls es so eine Möglichkeit nicht gibt, wieviel würdet Ihr für die DC (win2012 mit DNS und DHCP), DC(nur als DC), Fileserver(win2012), Webserver(win2008 mit Apache und Mysql) an Arbeitsspeicher verwenden?
  11. Hallo, akutell ist es in unserer Active Directory Umgebung so, dass wenn ein normaler User einen Ordner oder Datei in einem freigegebenen Ordner auf einem fileserver erstellt, dass nur er diesen Ordner löschen kann und teilweise nur er in den Ordner lesen kann. Selbst als Domänenadmin, kann ich den Ordner dann nicht löschen, nur wenn ich mich als Besitzer eintrage und mich danach erst als hinzufüge mit mindestens Schreibrechten. Was läuft da aktuell schief? Irgendwas stimmt doch nicht mit der Vererbung der Rechte oder?
  12. Outlook 2010 hat ja wie gesagt keine Probleme.
  13. Weiß nicht, ich sehe jetzt nicht, dass sich das auf Outlook Web App bezieht.
  14. Die Regionaleinstellungen wurden korrigiert, mehr Information habe ich nicht erhalten.
×