Jump to content

4zap

Members
  • Content Count

    351
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by 4zap

  1. Aber dann sind wir wieder bei einer managed PKI und wer will das schon. Meist nur wenn du S/Mime oder sowas noch in public verwenden willst. Jedes enrollte Zertifikat kostet halt.... im Gegensatz dazu eine eigene PKI ja auch am Ende... muss jeder selber wissen. Ich bin kein Freund davon. Es hat mir ja keine Ruhe gelassen mit NTLM relay -> https://support.microsoft.com/de-de/topic/kb5005413-mitigating-ntlm-relay-attacks-on-active-directory-certificate-services-ad-cs-3612b773-4043-4aa9-b23d-b87910cd3429 bin mal alle Einstellungen durchgegangen - bis auf negotiated kerberos wa
  2. Ja, aber mit vorher gebrannter Server 2019 DVD - Image aus dem VLSC, nicht über Windows Update Server. also mehr oder weniger "in-place" Probleme gabs mit dem Teaming Netzwerkadapter des HP Servers - musste erst aufgelöst weden und mit der Grafikkarte von Matrox gabs zickereien. Wir hatten die gleiche Konfig - HyperV mit DC drauf. Auf einem neueren Lenovo Server gabs null Probleme. Longterm werden wie die onprem Kisten aber bald in Rente schicken. Wir sind soweit fertig mit Intune, Azure AD Domain join usw. Ziel ist 100% cloud.
  3. Hallo Norbert https://docs.microsoft.com/de-de/deployedge/edge-ie-mode-policies
  4. Ach stimmt. die NTLM Geschichte mit Domänenübernahme. Wir haben die RootCA und PKI abklopfen lassen, wir verwenden dort kein NTLM mehr seit einiger Zeit. Wir hatten aber ein faules Template gefunden was wir geändert hatten, da hatte mal ein admin mit rumgespielt und hatte böse Berechtigungen gesetzt für die User.... hätte böse enden können. Thema Golden Ticket.....
  5. Hi CJ hast du dazu eine CVE Nummer? Würd ich mir gern anschauen oder meinst du die anfälligen Vorlagen?
  6. Liefer ich nach heute nachmittag. Mein Admin hats getestet, ich zieh mir nachher mal die Details nach der Mittagspause.
  7. Super Danke, Norbert.... für den zweiten Wechsel hab ich Zeit, das kann ich am nächsten Tag machen. Ich ändere das Passwort heute abend, und dann Freitag abend nochmal. Die Umgebung ist zu groß zum Testen.... leider. Das AD zieht sich quer über den Planeten. Daher frag ich lieber mal vorher, die MS Docs sind nett, sagen aber nix über evtl. Folgen aus und meine Recherche hat kaum was ergeben, also scheints folgenlos zu sein wenn man nicht zu hekitsch die zweite Änderung nach sich zieht.
  8. Moin ich muss die Kennwortänderung für der Kbrgtr account durchführen. Die letzte Änderung ist zu lange her, wir müssen den jetzt alle 30 Tage erneuern wegen Compliance. Normalerweise sehe ich da kein Problem drin, ich ändere das Kennwort ....warte auf die Replikation und ändere dann nochmal. Was mich jetzt grad blockt ist die Tatsache das mit dem Account ja alle Token verschlüsselt werden. Die Token werden on the fly neu erstellt. Ich hab diverse service account die per oauth API aufs AD zugreifen aus anderen Systemen usw. Was nicht passieren darf das irgendwelche A
  9. Moin Edge hat jetzt auch eine Extension für IE - Web enrollment klappt damit auch. fyi
  10. Moin das wäre natürlich eine Alternative auf Befehlzeilenebene. Danke. Aber kann ich miit certreq.exe auch auf eine PKI pointen, im AD Intranet ist das ja kein Problem? Der DC sagt ja wo es langegehen soll. Es geht um Clients die kein connect zur Domäne haben. Intern laufen GPOs für Device und Userzertifikate. Die Roadwarrior ziehen sich momentan per IE und client Anmeldung die Zertifikate bei Bedarf übers Webenrollment portal. Ich brauchs nicht zwingend aber das Webenrollment ist schon gut besucht und ich würds gern weiter führen. Wenn certreq damit klar kommt würds schon passen.
  11. Hi ich betreibe eine eigene RootCA und SubCA im AD. Für manche Anwendungsfälle haben wir ein Zertifikats Web enrollment aufgesetzt und können per IE Zertifikate auf domain joined clients ausrollen die keine aktive Verbindung zur Domäne haben. Klappt super, aber nur mit IE. Jetzt ist IE abgekündigt, ich find keine Alternative für einen Browser mit dem das Web enrollment noch funktionieren würde. Hat jemand eine Alternative parat? Im nächsten Win10 deployment build ist kein IE mehr am Start. Ích ging davon wir sind nicht die Einzigen mit dem Problem aber via Google und MS Technet
  12. SBS neu installieren? Ich mochte SBS sehr gerne, war ne gute Lösung für kleine Unternehmen damals. Ich erinnere mich das SBS2011 nur wenig Unterschiede zu SBS2008 aufwies, daher kann das schon sein das der beim install 2008R2 anzeigt wenn ich mich recht erinnere. Aber ernsthaft, willst du die Kiste wirklich noch an den Start bringen? Funktioniert der Exchange überhaupt noch? Mal abgesehen von der ganzen Sicherheitsproblematik würd ich einen SBS nirgendwo mehr hinstellen in ein produktives Netzwerk.
  13. Ja stimme zu. Hab schonmal zwei an Chinesische Hacker verloren..... exploit kam durch, danach wars ne Spamschleuder. Solange die Interfaces nicht mit PortForwarding ins Internet bringt is alles gut. Mit LTO Bändern fang ich erst gar nicht mehr an..... wasn Krampf über die ganzen Jahre. Hat funktioniert aber was für ein Aufwand war das immer. Alle wichtigen Daten haben wir in der Cloud mit Versionierung (OneDrive Business) da mach ich mir keine Sorgen drum wegen Ransomware. Sind die Weg hat MS ein Problem. Die SSD läuft jetzt dank erweitertem aktivem Hub. Läuft auch
  14. kurzes Update: wenn man schnelle USB Festplatten verwenden will sollte man sicher stellen das die Stromversorgung ausreichend ist am USB Port. Bei max. Schreibgeschwindigkeit kackt die Platte ab. Mit aktivem USB HUB fährt das Backup, aber ein aktiver USB Hub ist nicht unbedingt meine erste Wahl wenn ich sicherstellen will das die Backups laufen. Aber erstmal geht es damit.
  15. Äh mit einer eigenen rootCA bzw. PKI sollte das doch problemlos möglich sein. Oder versteh ich was falsch? UserCert Auto-Enrollment. Funktioniert bei uns so das bei jeder ersten Useranmeldung am Device das UserCert mit ausgerollt wird. Kann man so konfigurieren das kein Usereingriff notwendig ist. In der Standardkonfig wird der User ständig benachrichtigt. Nervt. Bloss nicht den Haken unten setzen.
  16. Hi ich bin auf der Suche nach eine HCL für Server2019 und find nix. Windows Backup auf externe Platte soll ermöglicht werden. Bislang bin ich mit den WD USB Platten ganz gut gefahren war aber auch zuletzt Server2012r2. Seagate Fast SSD 4TB haben wir versucht. Per Skript nimmt der wbadmin die Platte auch an, der Backup scheitert aber mittendrin. Sind diese SSDs überhaupt geeignet für den Server Backup. Ich diskutiere gerade mit einem Kollegen und bin der Meinung die taugen nicht dafür.
  17. Endlich mal die Sache auf den Punkt gebracht! Wie oft erntete ich doofe Blicke von non MS Admins wenn ich die Freigabe für "Jeden" setze. Da stehen denen die Haare zu Berge. Deine Erklärung sollte man oben anpinnen :)
  18. Der Chatverlauf von S4B liegt in Outlook im Ordner Aufgezeichnete Unterhaltungen und nicht in S4B selbst. S4B ( online ) wurde schon abgekündigt letzte Woche. Also lange geht das eh nicht mehr und ihr solltet auf Teams umsatteln. Wenn der Chatverlauf nicht im Ordner in Outlook sichtbar ist fehlt er auch auf dem Exchange Server im Konto.... (nutzt ihr onprem Exchange?). Ich würde erstmal da suchen. Ich kenne es von Mac OSX und Outlook, dort fehlt der Chatverlauf auch komplett. Erst wenn sich der User einmal auf einem echten Windows System mit Outlook anmeldet werden die fehlenden Ordner er
  19. Ja, mit Windows 10 pro einen Azure AD join - Intune konfigurieren - feddisch! Vorteile: du kannst komplett auch Handys mit MDM abdecken und bekommst auch die Exoten zum Großteil in den Griff.
  20. In den event logs sollte ja drin stehen wann es deinstalliert wurde. Evtl. hast du das nur für deinen Account installiert und nicht für den Useraccount und nur die shortcuts fehlen? Im c:/programme ordner is auch nix mehr zu sehen? Dann würd ich mir Sorgen machen.
  21. Hier wird ja nur der Index der Festplatte umgeschrieben. Die Dateien bleiben da liegen wo sie sind - physikalisch. Daher geht sowas fix.
  22. Das ist heutzutage nicht mehr die Hauptbedrohung für Terminal Server. Gefakte und unsichere RDP Verbindungen, lateral movement usw. sind aktuell zu beachten. Gut durchdachte Rechtezuweisung hilft auch. Da hilft dir kein Virenscanner alleine mehr. Und wenn müllen die das System so zu das es kaum benutzbar ist. Defender ist gut aber Defender ATP ist besser. Dafür braucht es aber eine MS subscription. Wir sind inzwischen komplett auf ATP, endlich sieht man wirklich was im Netzwerk passiert und wir können entsprechend reagieren.
  23. Genau. das ist die manuelle Variante und m. E. die momentan sicherste. Mist kann aber immer passieren, gerade in dem Sektor. Passwörter aus Chrome lesen kann in inzwischen die meiste Malware und wird auch gezielt eingesetzt. Man zielt auf Login Daten von Cloud Konten, Online Banking und Mailaccounts. Ich hab bislang auch jegliche Passwortextensions für Browser in der Firma geblockt. Wir decken online alles mit SSO ab über Azure. Da muss niemand mehr Passwörter kennen. Leider können das nicht alle Cloud Dienste richtig handhaben aber die meisten. Security researcher vermuten momenta
×
×
  • Create New...