Jump to content

RobDust

Board Veteran
  • Content Count

    680
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About RobDust

  • Rank
    Board Veteran

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ok, prüf icu morgen mal. wie kann sowas kommen? Es sind exakt die selben Daten und Strukturen drauf wie auf den anderen 14 Platten. gemerkt haben wir das, weil der Fehler ebend Alle 14 Tage freitags im log aufgetreten ist.
  2. Hallo, Das Ereignislos zeigt: In der Dateisystemstruktur auf Volume "E:" wurde eine Beschädigung erkannt. In einer Indexstruktur des Dateisystems wurde eine Beschädigung gefunden. Die Dateireferenznummer ist "XXX". Der Name der Datei ist "XXX" . Das Attribut des beschädigten Indexes ist ":$I30:$INDEX_ALLOCATION". Kann ich die Fesplatte wegwerfen? Oder kriegt man Beschädigungen in einerr Indexstruktur behoben?
  3. Mich eigentlich auch nicht wirklich. Aber ich hätte durchaus wenigstens ein wenig Zeit bei den SSDs erwartet, da diese mit dem selben Verfahren gebitlockert wurden.
  4. noch gar nix. Warte drauf, dass er fertig is und wir den volladen können Hab wie gesagt, bei beiden Platten-Arten die selbe Funktion gewählt: "Gesamtes Laufwerk verschlüsseln" Daher sollte es auch eigentlich unerheblich sein, wie viel drauf ist. Ich hätt aber nicht erwartet, dass SSD sofort fertig ist ^^
  5. Es ist ein Server 2019 mit Version 1809. (Build 17763.864) Beide Platten wurden mit dem selben Patchstand nacheinander mit Bitlocker verschlüsselt. SSD sofort. Die große bin bei 44% aktuell...
  6. Moin, wir haben die Startdatenträger C:\ 256GB SSD auf die selbe Bitlocker Art verschlüsselt wie D:\ 4TB NLSAS "Gesamtes Laufwerk verschlüsseln" Bei den SSDs gab es gar keine "Wartezeit" nach dem Neustart konnte ich das PW eingeben und sie sind sofort verschlüsselt gestartet. Danach hab ich das auf der 4TB aktiviert. Diese ist nach 2 Stunden grad mal bei 28%. ... So ein Unterschied?
  7. Was meinst du damit genau? Heißt das Konkret, wenn jemand die Platte ausbaut und versuchen würde in seinem z.B. Laptop einzubauen, dass erst mal eine Bitlocker Abfrage kommen würde? Da diese Verschlüsselt sind?
  8. Moin, wir haben hier einen Server 2019. Dieser ist ohne TPM Chip ausgerüstet. Also habe ich Bitlocker ausgeführt auf C:\ mit der Option in gpedit.msc "Zusätzliche Authentifizierung beim Starten anfordern" In der Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\BitLocker-Laufwerkverschlüsselung steht nun: C:\Bitlocker verschlüsselt. Das klappt soweit gut, ich gebe das Passwort ein und der Server startet. Die verschlüsselte Festplatte C:\ ist auf einem Raid 1. Um genau zu sein auf einer DELL modularen BOSS-S1-Karte. ( Dadrauf sind 2 Intel M.2 SSD 256GB ) Unser Datenbestand liegt etwa bei 20 GB, dieser passt gut dadrauf. Würde sich nun jemand mechanisch an diesem Server zu schaffen machen. z.B. Diebstahl und eine der M.2. Festplatten auslesen wollen, sollte diese doch durch Bitlocker geschützt sein oder? Sind beide Platten durch das Raid 1 Gebitlockert worden?
  9. Guck mal ob am Server 2012 in den Windows Features das SMBv1 noch aktiviert ist?
  10. Und die kennen nicht Whatsapp ....? , seltsam. weil nach der eingabe der Weiterleitung ging es SOFORT
  11. Aber eins versteh ich nicht..... Jetzt holt er sich die Info ja bei der Fritzbox ab (durch die Weiterleitung) ... wenn der DC-Server vorher ja nur sich "selbst kannte", wieso hat das Internet vorher zum größten Teil (bis auf Whatsapp) funktioniert? Nutzt der DC dann DNS Server von MS?
  12. UPDATE: in den Weiterleitungseinstellungen im DNS die Fritte angegeben, bum klappt!
  13. In der Netzwerkkarte vom DC ist als alternativer DNS die FB eingetragen... das scheint nicht zu reichen?! Der erste Hop ist sowohl am Server als auch am Client die FB., dann eine Ip von Internetanbieter usw. da kann ich nix hakeliges finden. 1 <1 ms <1 ms <1 ms 192.168.0.254 2 7 ms 1 ms 5 ms xxxx.core.xxx.net [xx.xx.xxx.xxx] UPDATE: in den Weiterleitungseinstellungen im DNS die Fritte angegeben, bum klappt!
  14. Moin, unser Domain Controller (192.168.0.100) , welcher auch DHCP und DNS Server ist, verteilt folgende Daten an die Clients ab (192.168.0.2) Subnetz (255.255.255.0) , DNS (192.168.0.100) Gateway / Fritzbox (192.168.0.254) In der Fritzbox (192.168.0.254) ist der DHCP abgestellt. ... damit finden neue PCs schnell den Domain Controller und das Anmelden geht fix. Leider können Smartphones damit keine Bilder via Whatsapp Senden / Empfangen. Die Firewall habe ich am Server mal test weise deaktiviert, hat nichts verändert. Verbindet man sich aber mit der Fritzbox in manueller Form mit dem Smartphone mit manueller IP (192.168.0.2) und manuellen Angaben von Subnetz 255.255.255.0 und DNS 192.168.0.254 / Gateway 192.168.0.254, dann ist das Versenden / Empfangen von Bildern möglich. Für mich sieht es also so aus, als wenn der Domain Controller wohl das Problem ist. Habt ihr Ideen was ich machen kann?
×
×
  • Create New...