Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Windows 10 Enterprise auf einen aktuellen Stand (Build) bringen?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Starscream

Starscream

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2017 - 12:16

Hallo,

 

weis jemand wie man Windows 10 Enterprise ohne Einsatz eines WSUS auf einen aktuellen Stand bringen kann?

Ich habe hier mehrere Clients mit "Windows 10 Enterprise 1607" im Einsatz.

 

Im Updatedialog gibt es folgende Meldung 

 

Gute Neuigkeiten! Das Windows 10 Creators Update ist unterwegs. Möchten Sie zu den ersten gehören, die das Update erhalten?

 

Klicke ich nun auf "Ja, was muss ich tun?" Gelange ich nur zu einem nicht für meine Version kompatiblem Tool......

 

Klar ich könnte mit der aktuellsten ISO aus dem VLSC updaten, aber das kann ja nicht Sinn und Zweck sein.

Wie macht ihr das?

 

Grüße

 

 

 



#2 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.597 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2017 - 12:23

Mit einem WSUS oder dem ISO aus dem VLSC. Alternativ mit einem beliebigen anderen Deployment Tool. Was genau erwartest du denn? :)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#3 Starscream

Starscream

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2017 - 12:47

Ja, dass man es eigentlich über Windows Update aktualisieren kann.

Wie ich aber gerade gelesen habe lässt sich Microsoft so ca. vier Monate Zeit bis es für Enterprise Kunden ausgerollt wird.

Da das Creators Update im April erschienen ist liegen sie ja noch im Zeitplan ;)

 

Alles gut.

 

Ich habe noch eine andere Frage:

 

Nehmen wir an ich habe einen WSUS mit Windows 10 Clients. Das Creators Update ist raus und ich verteile es.

Der User meldet sich ab, die Windows 10 Clients fahren runter und starten den ersten Teil des Updates.

Danach ist der PC aus. 

Wenn der User am nächsten Tag kommt und seinen PC hochfährt fängt Windows an die Installation fertig zu stellen und Daten zu migrieren.

Das kann bei einem etwas älteren PC schon mal 30-45 Minuten dauern.....

 

Wie löst ihr das Problem?

 

Grüße



#4 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.510 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2017 - 13:23

Wie löst ihr das Problem?

 

Mit einem etwas neueren PC?

Ansonsten wäre evtl. Wake on Lan noch ein Ansatz, um den PC zur Installation hochzufahren.


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#5 Starscream

Starscream

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 02. August 2017 - 08:38

Ja, das waren auch meine Lösungen ;)

Wollte nur wissen ob noch jemand eine andere hat.

 

Grüße



#6 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.510 Beiträge

 

Geschrieben 02. August 2017 - 09:31

Sowas kann man doch recht simpel abkürzen:

 

Was kostet es an dem "Problem" stundenlang / tagelang rumzufriemeln und am Laufen zu halten?

Was kostet es einen neuen, modernen PC in Betrieb zu nehmen?


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#7 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.094 Beiträge

 

Geschrieben 02. August 2017 - 10:29

Ja, dass man es eigentlich über Windows Update aktualisieren kann.
Wie ich aber gerade gelesen habe lässt sich Microsoft so ca. vier Monate Zeit bis es für Enterprise Kunden ausgerollt wird.
Da das Creators Update im April erschienen ist liegen sie ja noch im Zeitplan ;)


Wenn Du das ISO hast, kannst Du es ja via WPP zur Verfügung stellen. https://www.gruppenr...wsus-verteilen/

EDIT: Mit dem Tool DISMGUI.exe https://dismgui.codeplex.com/ kannst Du die ISO recht einfach und schnell aktualisieren.
 

Nehmen wir an ich habe einen WSUS mit Windows 10 Clients. Das Creators Update ist raus und ich verteile es.
Der User meldet sich ab, die Windows 10 Clients fahren runter und starten den ersten Teil des Updates.
Danach ist der PC aus. 
Wenn der User am nächsten Tag kommt und seinen PC hochfährt fängt Windows an die Installation fertig zu stellen und Daten zu migrieren.
Das kann bei einem etwas älteren PC schon mal 30-45 Minuten dauern.....


Keine so alten PCs mehr nutzen oder WU und die Clients für WOL konfigurieren. Es gibt schon länger in den GPO-Einstellungen bei WU die Möglichkeit, Windows Update-Energieverwaltung zu aktivieren.

Bearbeitet von Sunny61, 02. August 2017 - 10:32.

Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/