Zum Inhalt wechseln


Foto

Druckertroubleshooting


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 29. November 2007 - 14:44

hallo kollegen.

zu den lästigsten aufgaben der it-ler gehört meiner meinung nach das druckertroubleshooting. ich für meinen teil kann mir nichts übleres vorstellen.

aus diesem grund würde ich vorschlagen, einen gesammelten thread zu erstellen, in dem jeder seine tipps, tricks und kniffe reinposten kann.

ich fang gleich hier mal mit meinem heutigen druckproblem an:
HP Laserjet 4345 MFP:
nach einem papierstau bekam ich folgende meldung:
DUPLEXER-FEHLER - DUPLEXER ENTFERNEN
Bei Ausgesch. Ger. Duplexer einsetzen.


Ursache: Papierstau
Lösung (temporär): auf der linken seite, unter dem papierauffänger, ist der duplexer. bei ausgeschaltetem drucker diesen herausziehen, und es funktioniert wieder (ohne duplex natürlich, aber es kann wenigstens gedruckt werden). in meinem falle warte ich noch auf den neuen duplexer von hp (garantie).

HP Laserjet 3500:
Druck läuft seeeehr langsam.
Ursache: Fixiereinheit (das Teil, das den Toner auf das Papier "brennt") wird zu heiss, deshalb fährt das Papier langsamer durch, um nichts zu beschädigen. kann einfach durch alter passieren.

Lösung: fixiereinheit tauschen - kostet so viel wie ein neuer toner, ca. € 80,-

Coldreset des LJ3500:
Drucker neu starten, während der RAM gezählt wird auf die Bestätigentaste drücken.
dann choose language mit den pfeiltasten und dann auf coldreset.
ich hab zur sicherheit vor dem coldreset den drucker nochmal ein paar minuten vom strom genommen, dass sich auch wirklich alles entlädt.

ich hoffe, damit mal einen grundstein legen zu können für ein paar zu gebrauchende drckertipps und dass sich viele beteilien.

mfg
hannes
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather

#2 RanCyyD

RanCyyD

    Board Veteran

  • 692 Beiträge

 

Geschrieben 03. Dezember 2007 - 12:33

Bei allen Brother-Druckern, sobald die anfangen gräuliche Schlieren zu drucken (und Reinigung des Coronadrahtes nichs mehr bringt):

Trommel UND Toner tauschen.

Brotherdrucker zurücksetzen

Trommel

Ältere Geräte: - komplette Klappe öffnen
- „Go“-Taste gedrückt halten, bis alle LEDs leuchten, dann loslassen
- wenn alle LEDs wieder aus, zweimal „Go“-Taste drücken

Neuere Geräte: - „Go“-Taste gedrückt halten, bis alle LEDs leuchten, dann loslassen
- wenn alle LEDs wieder aus, zweimal „Go“-Taste drücken


Werkseinstellungen

Neuere Geräte: - Drucker ausschalten
- „Go“-Taste gedrückt halten und einschalten
- „Go“-Taste gedrückt halten, bis alle LEDs leuchten, dann loslassen
- wenn alle LEDs wieder aus, „Go“-Taste sechmal drücken

Fehlercodes der LEDs bei HL5250DN verstehen

- Aufruf des Webfrontendes über http://<IP DES DRUCKERS>
- Statusseite ist ohne PW, dort stehen auch genaue Fehlermeldungen
- Konfig über admin / access


Kyocera FS1800/1900:

Wenn graue Schlieren kann es bei diesen Geräten auch ein gefüllter oder defekter Resttonerbehälter, ansonsten ist es meist eher die Entwickleinheit als die Trommel.

#3 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 05. Dezember 2007 - 15:21

hier für laserjet p2015n (sehr gebräuchlicher drucker, nachfolger der 1300er serie) die aktuelle firmware:
Hewlett-Packard LaserJet P2015 firmware upgrade 20070221

reset selbiger:
drucker vom strom nehmen (ca. 1 minute, bis er sich komplett entladen hat). dann die grüne taste gedrückt halten, einstecken, die taste immer noch halten und loslassen, wenn das gelbe led beim ausrufezeichen blinkt. dann sollte der drucker neu starten und auf factory defaults gesetzt werden...
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather

#4 randy

randy

    Board Veteran

  • 611 Beiträge

 

Geschrieben 08. Januar 2008 - 08:44

So dann will ich auch mal...

Kyocera FS-1020D - 1030D - 1920D

Geletentlich traten bei uns bei manchen Geräten Probleme mit dem Papiereinzug
auf. Das ganze verursachte einen Papierstau, und beim rausziehen der Kasette
hing das papier quasi halb eingezogen im Drucker.

Abhilft schaffte jeweils ein Stück Tesa über die Kante vom Papierstopper in der Kasette.
(Das Metallstück mit dem kleinen Kork dran)

#5 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 13. Januar 2008 - 17:06

HP LASERJET p2015n:
wenn ihr im webinterface den fehler: "10.1000 Supply Error Reinstall" bekommt, habt ihr vergessen, am toner vorn das orange plastikteil über dem kontakt zu entfernen ;-)

hat mich fast wahnsinnig gemacht a halbe stunde lang...

mfg
hannes
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather

#6 frankmannb

frankmannb

    Senior Member

  • 398 Beiträge

 

Geschrieben 16. Januar 2008 - 15:02

So dann will ich auch mal...

Kyocera FS-1020D - 1030D - 1920D

Geletentlich traten bei uns bei manchen Geräten Probleme mit dem Papiereinzug
auf. Das ganze verursachte einen Papierstau, und beim rausziehen der Kasette
hing das papier quasi halb eingezogen im Drucker.

Abhilft schaffte jeweils ein Stück Tesa über die Kante vom Papierstopper in der Kasette.
(Das Metallstück mit dem kleinen Kork dran)


Hallo Randy,

kann deinen Tipp leider nur bedingt nachvollziehen. Das Metallstück mit dem Kork berührt doch gar nicht das Papier beim Einzug. Wo soll denn das Tesa da helfen?
Wir hatten die gleichen Probleme und haben in dieser Situation neue "AndruckFedern" bestellt welche das Papier im Drucker an die Andruckwalze pressen. ggf. "greift" auch die Andruckrolle nicht mehr richtig das Papier so das diese ebenfalls erneuert werden müssen.
Beides sind Centartikel!.

grüße frankmannb
IT-Systemelektroniker, MCSA 2003, MCSE 2003

#7 heffa

heffa

    Member

  • 139 Beiträge

 

Geschrieben 26. Februar 2008 - 09:23

Hallo,

das betrifft eigentlich alle Drucker.
Damit die Einstellungen die man für einen Drucker festlegt, auch Global für alle Benutzer wirkt, muss man bei den Druckertreibereinstellung am Printerserver die gewünschten Einstellungen unter Advanced -> Printing Defaults setzen.
Diese Einstellungsmöglichkeit fehlt oftmals bei den bunten Treibern mit fetter Gui, deshalb am besten nur die schlanken .inf Treiber verwenden.

Beste Grüsse, Heffa

#8 RanCyyD

RanCyyD

    Board Veteran

  • 692 Beiträge

 

Geschrieben 09. April 2008 - 12:52

Brother 2070 läßt sich nicht über Freigabe hinzufügen


Im Gegesatz zu Brother 5250 oder 5270 läßt sich ein 2070 auf einem TS nicht einfach von einem User mappen.

Dazu den User unter Sicherheit explizit dazunehmen, alle Reche geben, dann noch auf Erweitert und den User bearbeiten (beide Einträge).

Auch hier volle Rechte gewähren!

#9 marka

marka

    Moderator

  • 5.201 Beiträge

 

Geschrieben 09. April 2008 - 13:18

Kyocera FS-3900 alle Versionen sowie Triumph-Adler LP 4035:
Display zeigt Papierstau, obwohl kein Papierstau vorliegt. Hier hilft nur, den Drucker aus- und wieder einzuschalten. Ursache ist eine fehlerhafte Firmware, in der ein Timeout zu knapp bemessen ist. Also anschließend FW-Update durchführen.

Kyocera und TA:
Trommelreinigung ist effektiver, wenn man die Mehrzweckzufuhr öffnet und ein paar Blatt Normalpapier einlegt. Dann zieht der Drucker das Papier ein und streift die von der Bildtrommel entfernten Tonerrückstände auf dem Papier ab. Somit verlässt der Dreck zuverlässig den Drucker.

Allgemein:
Standardwerkzeug bei Druckerreinigung: ein Pinsel. Weich genug, um die Bildtrommel nicht zu beschädigen aber hart genug, um Verunreiniguingen zu entfernen.

Tintenstrahldrucker, bei eingetrockneten Düsen:
Druckkopf etwa 30 Minuten in Isopropanolalkohol eintauchen, am besten in einer Einweg-Suppenschale.
Nicht ertränken, Eintauchtiefe von 5 mm reicht völlig.
Danach Reinigungslauf starten, ggf. kompletten Vorgang wiederholen.
Bei Canondruckern hilft es, zusätzlich von oben bei herausgenommenen Patronen mit einer Pipette Isopropanol auf die Entnahmevliese zu tropfen, das löst dann Verstopfungen auch von oben


Fortsetzung folgt...

Viele Grüße von der Nordsee
Markus

 

In einem Forum ist es wie bei einem Fototermin - immer recht freundlich!
Kein Support per PN oder E-Mail, bitte im Forum posten, dann haben alle etwas davon ;)


#10 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 09. April 2008 - 13:29

firmwareupdate bei hp laserjet 3550 (wenn er lokal angeschlossen ist und kein update per webinterface möglich ist):

1. firmware downloaden und entpacken
2. in der shell: copy /b firmware.xxx \\computername\sharename

der drucker merkt das selbstständig, auf dem display erscheint dann die meldung, dass er sich aktualisiert.

reibungslos und schnelle lösung

mfg
johannes
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather

#11 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 09. April 2008 - 14:12

Lexmark Multifunktionsgeräte (div. Modelle, Laser): Faxempfang funktioniert nicht an Siemens Hicom (könnte auch andere Telefonanlagen betreffen). Fehlerbild: "Fax nimmt den Hörer ab" wenn Gegenstelle auflegt. Nur bei externem Faxempfang. Interne Faxe können funktionieren.

Ursache wurde hier Vor Ort in Zusammenarbeit mit der Entwicklungabteilung von Lexmark ermittelt. Abhilfe schafft ein Microcode Update. Das muss beim Support jeweils angefordert werden.

-Zahni

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#12 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juli 2008 - 13:29

wenn bei einem HP MFP der printserver, auf dem die adminsoftware installiert ist, z.b. virtualisiert wird, wird die lizenz ungültig. scannen und andere workflows können somit nicht mehr genutzt werden.

abhilfe schafft ein mail an folgende adresse: codeword_europe@hp.com

inhalt sollte sein:
Contact Person:
Company Name:
Licensenumber:
Ordernumber:
Old MAC:
New MAC:

wobei die old-MAC nicht zwingend notwenig ist. ein kurzer dreizeiler, dass die lizenz bitte erneuert werden sollte (auf englisch) und gut ist.

ich habe mein mail um 14.53 abgeschickt und um 15.07 meine fertige antwort bekommen, inkl. 2 kleinen pdf´s mit den neuen lizenznummern.

nur zur info

mfg
johannes
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather

#13 churchill

churchill

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 25. Juli 2008 - 07:30

Guten Morgen liebe Leute,

ich habe ein Problem bein installieren von meinen Drucker zuhause. Bei meinem XP-Rechnern kann ich ihn problemlos installieren, bei meinem Vista-Home-Rechner bekomme ich ständig einen Fehler. Leider bin ich jetzt in der Schule und habe die Fehlermeldung zur Hand.

Habe mir schon den neusten Treiber für den Drucker bei HP gezogen, aber das hilft nichts. Es handelt sich da bei um den Drucker HP Deskjet F4180 All-in-One Drucker/Scanner/Kopierer (CB584A). Ich bin über jede Hifle dankbar.

MfG Churchill

#14 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juli 2008 - 17:46

hallo churchill,

darf ich dich bitten, dafür einen eigenen thread aufzumachen? dieser wäre von mir eigentlich nur für tips und tricks gedacht gewesen (siehe die oberen posts).

des weiteren wird dir dann gleich jemand was von einer glaskugel schreiben, wenn du die fehlermeldung nicht mit angibst ;-) (nur so als kleiner tip)

lg
johannes
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather

#15 DomXXX

DomXXX

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2011 - 09:13

Hallo!
Ich bin neu hier.
Habe eine Frage zum HP Laserjet 4345 mfp.
Der Drucker zeigt mir seit zwei Tagen Papierstau in Fach 2 an.
Ich habe schon alles auseinander gebaut und geguckt ob ich irgendwo einen Papierfetzen finde.
Ich sehe nix!
Kann mir jemand einen Tip geben wo ich noch suchen kann, oder was ich machen soll um den Fehler zu beseitigen.
Ich weiß auch nicht ob ich hier jetzt richtig bin, oder ob ich das hier richtig gemacht habe mit dem Eintrag.
Das ist nämlich mein erster Eintrag in ein Forum.

Gruß und Danke

Dominic