Jump to content
Sign in to follow this  
shade45

über webinterface fernverwalten

Recommended Posts

Hallo,

 

ich will nicht wissen der wievielte ich bin der diese Frage stellt. Habe leider keine passende Antwort gefunden bisher. Vielleicht war ich aber auch zu ungeduldig.

 

Es geht mir um folgendes.

Ich möchte unseren Server über das vorhandene Webinterface fernverwalten. Im LAN funktioniert es natürlich, aber ich habe keine Ahnung wie ich das übers I-Net lösen kann.

Besteht denn eine Möglichkeit über DyDns oder ähnliches einer Lösung nahe zu kommen.

Über hilfreiche Antworten würde ich sehr freuen, denn ich habe nur bis zum ende der WOche Zeit dafür.

Share this post


Link to post

TSWeb über's Internet zu nutzen sollte unbedingt gut abgesichert werden, das erstmal vorweg.

 

Wie ist denn der Server an's Internet angebunden?

 

DynDNS geht.

 

Port 3389 sollte halt auf einem evtl. vorhandenen Router inbound (nach innen) konfiguriert sein.

Share this post


Link to post

Erstmal Danke für die schnelle Antwort.

 

Der Server wird über einenRouter an einem DSL Anschluss angebunden. Wobei ich die Konfiguration des Routers nicht als Problem sehe. Hoffe ich!!

Share this post


Link to post
Der Server wird über einenRouter an einem DSL Anschluss angebunden. Wobei ich die Konfiguration des Routers nicht als Problem sehe. Hoffe ich!!

Das ist eigentlich die einzige "Hürde" - auf dem Router muss der Server entweder in die DMZ gestellt werden (Möglichkeit 1) oder eben der Port 3389 an den Server geforwarded werden (Möglichkeit 2).

Im Router selbst kann man meistens auch gleich den DynDNS Service konfigurieren für das pushen der WAN IP an DynDNS.com.

 

Möglichkeit 1 ist suboptimal in Bezug auf Sicherheit.

Share this post


Link to post

Gut, dann ist wohl doch die Routerconfig das Problem.

Wie DMZ konfiguriert wird weiss ich nicht.

Port forwarding und DynDns würde ich noch hinbekommen.

Nun stellt sich mir die Frage wie ich den Server ansprechen soll.

im Lan läuft es ja unter https://servername:8098

Wie würde das ganze denn unter DynDns aussehen?

Share this post


Link to post

Baue in Deinen Server eine zweite Netzwerkkarte ein, mache ihn zum NAT-Router mit Basisfirewall und VPN-Server. Dann kannste auch RDP machen und dabei ruhig schlafen ...

Share this post


Link to post

Der Zugriff ist jetzt möglich.

Allerdings bedarf es sehr hohe Ladezeiten was die Wartung betrifft, insbesondere das Menü Herunterfahren braucht ca. 2 min zum laden und die Desktopremoteverwaltung funktioniert garnicht wobei dies widerrum bei einem LAN Login ohne Probleme möglich ist.

Share this post


Link to post

Ist das DSL ? Villeicht mal die Upload-Rate erhöhen lassen und/oder Fastpath dazubuchen.

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Ist DSL.

Das Problem hat auch ein andere Rechner mit einem ganz anderen DSL Provider.

Kann es sein das es sich hierbei widerrum um evtl Porteinstellungen im Router handeln könnte oder wird derselbe Port für Remmotedesktop verwendet wie für den Rest der Webverwaltung? Ich frage deshalb weil das Problem nur bei sicherheitsrelevanten sachen der webverwaltung(nur bei Status und Remotedesktop) auftritt.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...