Jump to content
Sign in to follow this  
stefanlo

Hardware-Problem

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich habe hier an meinem privaten PC ein kleines Problem.

 

Mainboard: ASUS A8V Deluxe

CPU AMD 64 3200

2 GB RAM

1 S-ATA-Platte 120 GB mit Windows XP SP2

1 IDE Platte 80 GB als Backup (Master1)

1 Brenner (Master2)

1 DVD-Laufwerk (Slave 2)

2 Gehäuselüfter

Grafikkarte 6800 GT mit 2 Stromanschl.

Netzteil bequiet 350 W

 

So. Vor kurzem habe ich die obige Grafikkarte eingebaut,

vor hatte ich eine weniger starke (6600GT). Die aktuelle

Karte braucht 2 Stromkabel.

 

Ansonsten hatte ich zusätzlich von 1 GB RAM (2 Module) auf

2 GB RAM aufgestockt (insg. jetzt 4 Module). In dieser Konfiguration

lief der Rechner problemlos 2 Wochen.

 

Vorgestern ist die Kiste nicht mehr hochgefahren. Kein Beep

vom Mainboard, garnichts mehr. Totenstille. Monitor schwarz.

Ich hatte zuerst auf die Grafikkarte getippt: Also ausgebaut, ausgetauscht.

Wieder wollte ich den Rechner hochfahren - nichts passiert.

 

Dann habe ich alles an Hardware rausgenommen, was ich nicht brauche.

Nur 1 RAM-Modul dringelassen, die 2. Platte abgeklemmt. Nach dem 3. oder 4.

Versuch dann fährt die Kiste hoch, allerdings sagt mir das System

dann, Probleme mit der Festplatte. Die habe ich dann in einen

anderen Rechner eingebaut, dort kann ich problemlos auf sie zugreifen.

 

Ich baue die Platte also wieder ein. Das Start-Problem habe ich dann mit der Konsole und fixmbr behoben. Der Rechner fährt also wieder hoch.

 

Ich aktiviere dann wieder die 2. Platte. Gleiches Problem. Der Rechner

fährt nicht mehr hoch, da ein Problem mit der Hardware vorläge (Festplatten-

konfiguration, gleiche Fehlermeldung). Ich baue also die 2. Platte in einen anderen Rechner, mit dem Ergebnis, dass ich auch auf sie zugreifen kann.

 

Kann mir jemand einen Tipp geben ? Ich habe an der Plattenkonfiguration nichts

geändert. Liegt es evtl. an dem Netzteil ? Ich meine, es ist ja nicht so ein

No-Name-Teil.

 

Danke schon einmal

 

Grüsse

Stefan

Share this post


Link to post

Hi.

 

Die Festplatten sollten mit einem Hersteller-Tool intensiv auf Fehler geprüft werden.

 

Deine Beschreibung (kein Fehler-Beep, schwarzer Bildschirm) klingt für mich eher nach einem Prob mit dem Mainboard. Sind denn wenigstens die Lüfter (CPU + Gehäuse) angelaufen oder waren die auch tot?

 

Aktuellste Chipsatz-Treiber aufspielen und eventuell mal ein BIOS-Upgrade in Angriff nehmen. Hilfreich kann es auch sein, das BIOS auf Factory-Default zurücksetzen und dann schrittweise die Einstellungen wieder optimieren.

 

Damian

Share this post


Link to post

Hallo !

 

Ja, die Lüfter sind angelaufen. Als der Rechner hoch kam, habe ich dann auch alle Einstellungen auf Defaults im Bios eingestellt. Anschl. habe ich diese dann entsprechend wieder angepasst, damit dann auch die S-ATA-Platte wieder booten kann.

 

Werde die 2. Platte mal mit dem Diagnose-Tool von WD überprüfen. Bez. des Bios-Updates werde ich auch mal schauen. Ist halt nur seltsam, dass die Kiste ja lief.

 

Grüsse

 

Stefan

Share this post


Link to post

Das miese an Mainboardproblemen ist - wenn sie auftreten wirds meistens heftig.

 

Auf jeden Fall auch in die XP-Ereignisanzeige schauen, ob es Fehlermeldungen zur Hardware gibt.

 

Damian

Share this post


Link to post

ok. guck ich mir auch noch mal an. habe ich ja auch letztens was dran geändert. nur kommt es mir komisch vor, das wegen eines defekten rams fehlermeldungen bez. festplattenkonfigurationsprobleme entstehen können.

 

grüsse

 

stefan

Share this post


Link to post

ein ähnliches problem hatten wir auch schon mal, da hat es dann einfach geholfen den rechner mal schön sauberzumachen! (war vermutlich ein Span, der da das Mainboard ausm Tritt gabracht hat, Rechner steht in einer Maschinenhalle)

Seitdem läuft der Rechner wieder ohne Probleme!

 

Gruss Loop

Share this post


Link to post

Moin !

 

So. Nachdem ich gestern keine anderen Fehler mehr entdecken konnte, habe ich mir ein

Netzteil mit 500 Watt und 22 Ampere auf der 12-Volt-Schiene geholt. Nach einigem Googeln hatte ich herausgefunden, dass die von mir eingebaute Grafikkarte mind. 18 A / 12 V braucht. Das hatte mein Netzteil als max-Wert. Ich schätze einfach mal, dass aufgrund der höheren Temperaturen momentan einige Lüfter mehr arbeiten mussten, was dem Netzteil vielleicht dann doch zu anstrengend war.

 

Zumindestens läuft die Kiste jetzt wieder, alle Festplatten sind fehlerfrei.

 

Grüsse und vielen Dank für die Tipps.

 

Stefan

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...