Jump to content
Sign in to follow this  
PitBrett

Veritas 10 und Exchange

Recommended Posts

Hallo ich habe folgendes Problem:

 

Server01 = DC + AD +Anwendungen + Veritas installiert + Remote Agent

Server02 = Only Exchange 2003 Enterprise

 

Beide Server MS Win 2003

 

Ich kann den Server02 nicht sichern, weder mit Veritas Remote Agent noch lokal mit NT Backup.

Im Protokoll steht folgendes:

 

Endgültiger Fehler: 0xfffffea9 - 0xa000fea9 (2684419753)

Endgültige Fehlerkategorie: Andere Fehler

 

==================================

Sichern- \\SERVER02\Microsoft Information Store\Erste Speichergruppe WARNUNG: Datei "\\SERVER02\Microsoft Information Store\Erste Speichergruppe\Informationsspeicher für Öffentliche Ordner (SERVER02)" ist beschädigt.

Diese Datei kann nicht überprüft werden.

WARNUNG: Datei "\\SERVER02\Microsoft Information Store\Erste Speichergruppe\Postfachspeicher (SERVER02)" ist beschädigt.

Diese Datei kann nicht überprüft werden.

 

WARNUNG: Datei "\\SERVER02\Microsoft Information Store\Erste Speichergruppe\Log files" ist beschädigt.

Diese Datei kann nicht überprüft werden.

Überprüfen- \\SERVER02\Microsoft Information Store\Erste Speichergruppe WARNUNG: Datei "Informationsspeicher für Öffentliche Ordner (SERVER02)" ist beschädigt.

Diese Datei kann nicht überprüft werden.

WARNUNG: Datei "Postfachspeicher (SERVER02)" ist beschädigt.

Diese Datei kann nicht überprüft werden.

WARNUNG: Datei "Log files" ist beschädigt.

Diese Datei kann nicht überprüft werden.

 

Das Emailsystem funktioniert aber, da steht ja das die erste Speichergruppe defekt ist. Jetzt muss man sagen, bin ich kein Exchange Spezi, besser gesagt ich kenne mich da überhaupt nicht so mit aus, nur ein wenig. Ich möchte einfach nur das Backup am laufen bekommen. Derzeit wird nur Server01 gesichert, was auch super klappt.

Wer kann mir helfen oder wer hat einen Tipp ??

 

Danke für eure Hilfe im vorraus. Falls ihr noch mehr Infos braucht schreibt es.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich kenne zwar Veritas nicht, aber brauchst man da nicht auch einen Exchange Backup Agent auf den Exchange Server?

Einfach eine Online Datenbank so zu sichern, geht nicht!

 

Gruß Tallasar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist richtig, wenn man Exchange mitsichern will, muss das explizit bei Veritas bzw. nun Symantec miteingekauft werden, sonst funktioniert das auf keinen Fall, da eine Sicherung auf Dateiebene nicht möglich ist - mit Biegen und Brechen wohl schon, aber der Exchange Agent ist natürlich wesentlich komfortabler.

 

Gruß

Loop

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

gut wenn Du es sagst, aber explizit in dem ersten Beitrag wird es nicht erwähnt.

 

Ist das wirklich ein Exchange Backup Agent oder ein Remote Agent, um über das Netztwerk den Server zu sichern?

 

Deine Fehlermeldung deuten auf den Versuch hin auf Fileebene die gemounteten Datenspeicher zu sichern sowie deren Logs und das geht so nicht.

 

Gruß Tallasar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

der bessere Weg ist die einzelnen Postfächer und die Öffentlichen zu sichern, denn damit hast du dann die erste Speichergruppe und alles was du brauchst zum Restore im Worst Case.

 

@Tallasar

Wenn du eine solche Auswahl wie oben beschrieben hast muß ein Exchange Agent im Einsatz sein, sonst hast du Auswahl garnicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi XP-Fan, also du meinst wenn ich alle einzelnen Postfächer und die Öffentlichen Ordner sicher habe ich dieses Problem mit der ersten Speichergruppe nicht ??? Müsste ich mal probieren. Ich habe die Vermutung, das die User, wie immer, ihre Postfächer nicht leeren und der Fehler daher kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Server01 = DC + AD +Anwendungen + Veritas installiert + Remote Agent

Server02 = Only Exchange 2003 Enterprise

 

Sagt zwar das auf Server01 ein Agent bzw. die Lizenzabgelegt ist, aber nicht das:

 

a. Ein Agent auf Server02 installiert wurde

b. Remoteagent ist UNGLEICH Exchangeagent

 

Eine Lizenz muss erworben sein und auf dem BE-Server hierlegt, desweitern muss der Agent auf dem Remotsystem 8Server02) installiert sein. Dann werden die Reiter "Exchange" im Bereich der Backupauswahl erst aktiviert.

 

Für mich sieht es stark nach o.g. Problematik aus.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

Nachdem die Fehlermeldung so typisch nach fehlendem Veritas Exchange Agent ausschaut, hänge ich mich bei DATA noch einmal an:

 

- gibt es jetzt tatsächlich einen Veritas Exchange Agent ?

- wurde die Sicherung auch richtig ausgewählt, also nur Informationsstore und nicht das Datenbankverzeichns

- auf welchem Server wurde der Test mit TN-Backup durchgeführt ?

- und wenn auf Server 2 wurde dann auch nur der Informationsspeicher ausgewählt ?

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites
- gibt es jetzt tatsächlich einen Veritas Exchange Agent ?

Es ist folgendermassen Lizensiert:

 

Veritas Backup Exec für Windows Server

Remote Agent für Windows und Netware Server

Agent für Microsoft Exchange Server

 

- wurde die Sicherung auch richtig ausgewählt, also nur Informationsstore und nicht das Datenbankverzeichns

Ich hab den "Microsoft Information Store" angeklickt, das schliesst ja die erste Speichergruppe mit ein. Was meinst du mit Datenbankverzeichniss........wirklich das Laufwerk, wo die .edb Datei gespeichert ist ?? Es werden ausserdem alle Laufwerke mitgesichert. ( C:\ , D:\ ) und da ist auch die Datenbank (Server02.edb) mit drauf.

 

 

- auf welchem Server wurde der Test mit TN-Backup durchgeführt ?

Auf Server02, dort wo der Exchange drauf läuft. Das NT Backup fängt gar nicht erst an zu sichern, er bricht sofort ab. Evtl Logeinträge kann ich morgen posten, dann bin ich vor Ort beim Kunden.

 

- und wenn auf Server 2 wurde dann auch nur der Informationsspeicher ausgewählt ?
Siehe oberen Punkt

 

Was ist denn mit den "Shadow Copy Komponenten" , dort gibt es "Systemstatus" und den "Dienststatus". Systemstatus brauche ich, ist Registry, AD usw. Doch was ist mit "Dienststatus" ? Muss ich das auch mitsichern ?? Ist nämlich angehackt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gleich beim Kunden, dort probiere ich mal ein Backup auf dem Exchange Server aus mit folgenden Kriterien:

 

Das Verzeichniss mit der .edb schliesse ich aus.

Keinen Information Store, sondern die einzelnen Postfächer + Öffentlichen Ordner.

 

Mal sehen ob es dann geht. Und zum Exchange Agenten.........ich habe unter Dienste ja den passenden Dienst dazu, das heisst doch das der Agent auf Server02 drauf ist oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun softwaretechnisch ja, lizenzrechtlich musst Du halt die passende Lizenz auf Server01 hinterlegt haben.

 

Kann man in der 10er Version unter Seriennummer und ... -> 2 x Weiter

 

Sichere nicht die einzelnen Postfächer sondern die Datenbanken, allerdings nicht auf Fileebene, sondern über den Reiter Exchange (Gesamt - Gesamt) und in der Auswahl die Datenbank wählen, das ist wesentlich schneller.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi also Lizens ist hinterlegt auf Server01, ganz sicher. Was meinst du jetzt mit "nicht auf Fileebene" .....ich habe doch die auswahl mit den häckchen setzen. da muss ich doch auf information store oder postfächer gehen und die anklicken oder etwa nicht ???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Korrekt. Nur den Informationstore auswählen.

 

Nicht die .edb - .stm - .log Dateien im Filesystem, sprich in den Orndern, sondern ersteinmal nur den Informationstore nicht die Postfächer. Achte daruf das der BackupUser die Zugriffsberechtigung auf den Inforamtionstore hat.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo kam heute leider nicht zum Kunden, wegen diversen andere "brennenden" Baustellen, ihr kennt das ;)

 

Die Rechte sind voll gesetzt auf den User "Veritas", der auch in der Gruppe der Domänen -Admins ist und auch im Systemmanager explizit als Exchange Admin delegiert wurde.

 

Ausserdem wurde in der Default Domain Controller Policy" des DC der User "Veritas" die Rechte "Anmelden als Dienst" + "Einsetzen als Teil des Betriebssystems" + "Erstellen eines Tokenobjekts" zugewiesen.

 

Aber ich werde morgen wohl berichten. Stay Tuned......

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...