Jump to content

Lizensierungsfrage W2k3/IIS/SQL


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

ich habe zwei Fragen zur Lizensierung von W2kS.

 

Szenario A:

Es gibt einen W2k3S Server mit einem SQL2000 Server drauf. Die Clients greifen nur per SQL auf den Server zu. Benötigen die Clients dennoch W2k3S Lizenzen?

 

Szenario B:

Ein W2k3-Server auf dem SQL2000 Server läuft. Die Clients greifen ausschliesslich auf den IIS zu. Der IIS macht dabei Abfragen an den SQL2000 Server. Reichen die CALs für den Windows Server, oder benötigt jeder Nutzer des IIS eine zusätzliche SQL2000 Lizenz?

 

Danke Euch :wink2:

Link to comment
Es gibt einen W2k3S Server mit einem SQL2000 Server drauf. Die Clients greifen nur per SQL auf den Server zu. Benötigen die Clients dennoch W2k3S Lizenzen?

 

Aber selbstverständlich brauchen die Clients W2K§ CALs!

 

Ein W2k3-Server auf dem SQL2000 Server läuft. Die Clients greifen ausschliesslich auf den IIS zu. Der IIS macht dabei Abfragen an den SQL2000 Server. Reichen die CALs für den Windows Server, oder benötigt jeder Nutzer des IIS eine zusätzliche SQL2000 Lizenz?

 

Jeder Client benötigt auch in diesem Szenario je eine SQL CAL und eine Windows CAL.

Link to comment

Sorry, dem muss ich so halb wiedersprechen. Für den Zugriff auf den IIS braucht man keine CAL´s. Für den SQL Server braucht man Zugriffslizenzen für SQL , aber keine Windows CAL´s. Windows CAL´s werden für Zugriff auf Serverdienst benötigt, z.b Fileserver , Druckdienste u.s.w.

 

Eine CAL ist nicht erforderlich wenn ein anonymer Zugriff stattfindet. D.h wenn du als anonymer Benutzer auf den IIS zugreift, auch wenn im Hintergrund eine SQL DB arbeitet brauchst du keine CAL, im anderen Fall schon.

Link to comment
Sorry, dem muss ich so halb wiedersprechen.

 

Kannst du gerne machen alledings solltest du dich in Zukunft vorher so intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt haben dass keine falschen Informationen verbreitest.

 

Für den Zugriff auf den IIS braucht man keine CAL´s.

 

Da s gilt nur wenn die Windows Web Edition eingesetzt wird, wenn du den IIS auf einem normalen Serrver einsetzt brauchst du trotzdem Windows CALs, aber abgesehen davon habe ich in der Anfrage nichts vom IIS gelesen.

 

Für den SQL Server braucht man Zugriffslizenzen für SQL , aber keine Windows CAL´s.

 

So was dummes, schon wieder falsch. Selbstverständlich braucht man für den Zugriff auf einen Windows Server eine Windows CAL, denn wie willst du den auf den SQL Server zugreifen, wenn du nicht auch gleichzeitig auf den Windows Server zugreifst? Möglicherweise solltest du dich mal etwas mit dem SQL auseinandersetzen, dann wüsstest du dass er auf einem Windows Server installiert wird und für den brauchst du Windows CALs!

 

Windows CAL´s werden für Zugriff auf Serverdienst benötigt, z.b Fileserver , Druckdienste u.s.w.

 

Du hast die Natzwerkdienste (z.B. TCP/IP) vergessen ohne die du nicht auf den SQL Server zugreifen kannst und die gehören zu dem Windows Server und dafür brauchst du CALs.

 

Eine CAL ist nicht erforderlich wenn ein anonymer Zugriff stattfindet. D.h wenn du als anonymer Benutzer auf den IIS zugreift, auch wenn im Hintergrund eine SQL DB arbeitet brauchst du keine CAL, im anderen Fall schon.

 

Schon wieder falsch, ein CAL brauchst du in dem Momment wenn du Serverdienste (egal welche) nutzt und ohne einen Server dienst kannst du nicht auf den Server zugreifen, auch auf den installierten SQL oder IIS nicht.

 

Fazit:

 

Bevor du das nächste mal, mit so viel Überzeugung, so viel ****sinn verzapfst überlege dir doch besser ob du dir (und uns) den Beitrag nicht ersparst.

Link to comment

Für den IIS , egal welche Edition brauchste keine CAL´s. Ich poste dir gerne die URL von MS FAQ bezgl. Lizensierung morgen früh rein. :rolleyes:

 

Schnipp:

 

Beispielsweise ist eine Windows CAL für jeden Nutzer oder jedes Gerät erforderlich, der/das einen der folgenden Services der Serversoftware verwendet:

 

Authentifizierungsdienste (wenn Nutzer- oder Anwendungsauthentifizierungen zwischen der Serversoftware und einem Nutzer oder Gerät ausgetauscht werden)

 

Dateidienste (Zugriff auf oder Verwaltung von Dateien oder Diskettenspeicher)

 

Druckdienste (Drucken auf einem Drucker, der von der Serversoftware verwaltet wird

 

Remote-Zugriffservice (Zugriff auf den Server von einem entfernten Ort über einen Kommunikationslink einschließlich eines virtuellen privaten Netzwerks).

 

Es muss keine Windows CAL für einen Nutzer oder ein Gerät erworben werden, der/das auf die Serversoftware ausschließlich über das Internet zugreift und nicht authentifiziert wird, zum Beispiel anonymes Surfen auf einer öffentlichen Website.

 

:Schnapp

 

Das erkennt man auch daran, das im Lizenzierungstool, welchem beim Windows Server dabei ist, kein IIS aufgelistet wird. Und wenn ich eben eine SQL DB einsetze, die nicht z.b direkt über ODBC aufgerufen wird, sondern in diesem Fall auf dem Webserver läuft braucht man eben keine Windows oder SQL CAL.

 

In diesem Fall empfielst du jemanden unnötig Lizenzkosten zuzahlen. Aber du hast gar nicht so unrecht gehabt, Windows CAL und SQL CAL sind nötig wenn ich mich gegenüber dem Server authentifzieren muss, gilt eben nur nicht für diesen Fall . In Scenario B wird doch der IIS erwähnt, also wo liegt das Problem? Vielleicht hast du nicht richtig gelesen ;)

 

Dein Fazit:Bevor du das nächste mal, mit so viel Überzeugung, so viel ****sinn verzapfst überlege dir doch besser ob du dir (und uns) den Beitrag nicht ersparst.

 

Das geb ich gerne an dich zurück :)

Link to comment
Seit wann brauche ich für einen IIS Zugriff eine Windows CAL? Wenn das so wäre würde ja keiner mehr als WebServer Windows einsetzten.

 

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, in meinem Beitrag steht:

 

Das gilt nur wenn die Windows Web Edition eingesetzt wird, wenn du den IIS auf einem normalen Serrver einsetzt brauchst du trotzdem Windows CALs, aber abgesehen davon habe ich in der Anfrage nichts vom IIS gelesen.

Link to comment
Für den IIS , egal welche Edition brauchste keine CAL´s. Ich poste dir gerne die URL von MS FAQ bezgl. Lizensierung morgen früh rein. :rolleyes:

 

Für den IIS selbst nicht, aber für den Windows Server drunter schon, ausser du setzt die reine Web Edition ein, die für reine Webserver gedacht ist, aber das habe ich schon in meinem Beitrag oben mehrfach erwähnt.

 

Schnipp:

 

Beispielsweise ist eine Windows CAL für jeden Nutzer oder jedes Gerät erforderlich, der/das einen der folgenden Services der Serversoftware verwendet:

 

Authentifizierungsdienste (wenn Nutzer- oder Anwendungsauthentifizierungen zwischen der Serversoftware und einem Nutzer oder Gerät ausgetauscht werden)

 

Dateidienste (Zugriff auf oder Verwaltung von Dateien oder Diskettenspeicher)

 

Druckdienste (Drucken auf einem Drucker, der von der Serversoftware verwaltet wird

 

Remote-Zugriffservice (Zugriff auf den Server von einem entfernten Ort über einen Kommunikationslink einschließlich eines virtuellen privaten Netzwerks).

 

Du erkennst ganz am Anfang das Wörtchen "beispielsweise". Auch für alle anderen windows Serverdienste ist eine CAL erforderlich. Wenn ein Windows Server im Netz ist werden immer CAL pflichtige Dienste genutzt!

 

Es muss keine Windows CAL für einen Nutzer oder ein Gerät erworben werden, der/das auf die Serversoftware ausschließlich über das Internet zugreift und nicht authentifiziert wird, zum Beispiel anonymes Surfen auf einer öffentlichen Website.

 

Das betrifft (wie bereits mehrfach erwähnt) die Web Edition, welche als reiner Webserver konzipiert ist und daher als einziger Windows Server keine Windows CAL erfordert.

 

Und wenn ich eben eine SQL DB einsetze, die nicht z.b direkt über ODBC aufgerufen wird, sondern in diesem Fall auf dem Webserver läuft braucht man eben keine Windows oder SQL CAL.

 

Die Web Edition ist als Webserver nicht CAL pflichtig, aber wie unschwer in dem Beitrag zu erkennen ist (und auch von mir erwähnt wurde) geht es hier nicht um einen Webserver!

 

Aber du hast gar nicht so unrecht gehabt, Windows CAL und SQL CAL sind nötig wenn ich mich gegenüber dem Server authentifzieren muss, gilt eben nur nicht für diesen Fall .

 

Das ist falsch, auch nicht authehtifiziert Nutzung von Windows Serverdiensten (DHCP, DNS,...) erfordern eine Windows CAL und jeder Zugriff auf den SQL Server erfordert eine SQL CAL!

 

In Scenario B wird doch der IIS erwähnt, also wo liegt das Problem? Vielleicht hast du nicht richtig gelesen ;)

 

In Szenario B ist die Rede von einem reinen SQL Server in einem lokalen Netz (somit kein CAL freier Webserver im Internet und einem dedizierten IIS. Davon ausgehend dass die Serverdienste (Domäne, DNS DHCP, etc) von einem der beiden Windowsserver bereitgestellt werden, sind schon mal windows CALs für jeden Client erforderlich, Da der SQL nicht auf dem IIS läuft (und zudem im lokalen Netzt ist) sind selbstverständlich auch SQL CALs erforderlich.

 

Dein Fazit:Bevor du das nächste mal, mit so viel Überzeugung, so viel ****sinn verzapfst überlege dir doch besser ob du dir (und uns) den Beitrag nicht ersparst.

 

Das geb ich gerne an dich zurück :)

 

Danke für die Blumen.

 

Bedenke dabei aber, dass ich bei Microsoft in der Abteilung arbeite, die für die Klärung von Lizenzfragen zuständig ist, was wohl als referenz ausreichend sein dürfte.

Wher hast du dein Hlbwissen?

Link to comment

Wie wärs denn mal mit ner Lösung ?

Ich meine bevor hier die Fetzen fliegen ?? ;)

 

Also ich würde es bei vielen Nutzern ehr so machen das

man dort schell den BreakEven erreicht und den SQL

Server pro Prozessor lizensiert.

 

Das dürfte man , so ich richtig liege, dann auch auf der 2003 WebEdition

für eine Webseite im Internet nutzen .

 

Richtig ?

 

Naja und wenn man schon chronisch Geld sparen muss (ja ich kenne das

auch - es soll nicht kosten aber alles können) dann musst du dich

eben im opensource Bereich bei LInux umschauen.

 

Postgree z.B.. oder oder oder. Alle frei Verfügbar.

 

Es wäre jetzt also mal gut zu wissen welche "Anwendung" denn dort

Werkeln soll und wieviele User zugreifen.

 

Gruß & peace

 

subby

Link to comment

Das "halbwissen" habe ich aus dem FAQ der MS Seite :) Mir gehts auch nicht darum über etwas zustreiten, sonder sachlich zu diskutieren. Und laut dem Microsoft FAQ ist es halt so beschrieben, und so kenn ich es auch. Und in Scen B ist ein ein Server mit SQL und IIS, so interpretiert ich das ganze.

 

http://www.microsoft.com/austria/windowsserver2003/neuelizenzen.mspx

 

FÜr mich heisst das, das man

a) Eine Serverlizenz braucht

 

Für den anonymen Zugriff auf den IIS, auch wenn dahinter ein SQL Server steht , der ausschliesslich über den IIS querys vornimmt eben keine CAL nötig ist. Das wäre ja ziemlich **** da man ja nie weiss wieviel User auf deinen IIS zugreifen. Ich lass mich gerne eines besseren belehren.

 

Wir setzen in der Firma teilweise Win2003 IIS, aber vermehrt MYSQL und Apache für Webanwendungen ein.

 

 

-----Ok, ich wiederrufe einen Teil :)

Für den reinen Zugriff auf IIS, egal welche Edition braucht man keine Zugriffslizenz. Kommt aber noch der SQL Server ins Spiel, egal ob anonym oder nicht braucht man die Ext-Con Lizenz. Aussnahme wie du schon sagtest ist die Web Edition. Für eine 1 Prozessor Lizenz braucht man diese natürlich dann wieder nicht.

Link to comment
Also ich würde es bei vielen Nutzern ehr so machen das

man dort schell den BreakEven erreicht und den SQL

Server pro Prozessor lizensiert.

 

Das dürfte man , so ich richtig liege, dann auch auf der 2003 WebEdition

für eine Webseite im Internet nutzen .

 

Das ist so richtig, wenn per Prozessor lizenziert wird, dürfen beliebig viele zugreifen.

 

Andererseits hast du auch Recht, wenn das alles als Webserver laufen sollte (die Anfrage sieht aber anders aus), wäre es (technisch und preislich) besser alles auf Apche und my SQL laufen zu lassen.

Link to comment
Das "halbwissen" habe ich aus dem FAQ der MS Seite :) Mir gehts auch nicht darum über etwas zustreiten, sonder sachlich zu diskutieren. Und laut dem Microsoft FAQ ist es halt so beschrieben, und so kenn ich es auch.

 

Das ist immer die Frage wie man etwas auslegt und man kann es mit Gewalt immer so auslegen, dass etwas rauskommt was man haben will. Letztendlich ist die Abteilung für die ich arbeite die einzige dei so etwas bindend interpretieren darf.

Hier geht es primär um das Verständnis,davon, was sich der Lizenzgeber dabei gedacht hat und das war mit sicherheit nicht einen Webserver in ein lokales Netz zu stellen um Lizenzkosten zu sparen.

 

Und in Scen B ist ein ein Server mit SQL und IIS, so interpretiert ich das ganze.

 

Siehst du du "inetrpretierst". 99% der Anfragen hier gehen um Server in lokalen Netzen, nicht um Webserver, somit ist die Wahrscheinlichkeit höher dass hier auf einem normalen windows Server nur zusätzlich der IIS läuft, was den Server nicht lizenzfrei macht. Er bleibt dadursch ein Windows Server für den CALs benötigt werden.

 

Jetzt um die Sache final abzuschliessen die Produktnutzungsrechte für den Windows 2003 Server Web Edition:

 

g. Windows Server 2003, Web Edition, Nutzungsrechte.

Die Serversoftware darf nur für den Einsatz von Webseiten, Websites, Webanwendungen, Webdiensten und POP3-Mail Serving verwendet werden. Sie sind berechtigt, Web-Serversoftware (beispielsweise Microsoft Internet Information Services), None-Enterprise Database Engine Software, die zur Unterstützung von nicht mehr als fünfundzwanzig (25) gleichzeitigen Nutzern lizenziert wurde (beispielsweise Microsoft SQL Server Desktop Engine), oder Web Availability Management Software (beispielsweise Microsoft Application Center) zu installieren. Diese Anwendungen können auf Daten von einer oder mehreren der folgenden auf einem separaten Server eingesetzten Anwendungen zugreifen:

(i) Datenbanksoftware (beispielsweise Microsoft SQL Server) und

(ii) Business-Anwendungssoftware (beispiels-weise Unternehmens-E-Mail, Ressourcenplanung für Unternehmen und Customer Relationship Management).

 

Jegliche andere Verwendung der Serversoftware ist nicht gestattet.

 

Das bedeutet die von dir vorgeschlagene Löszung wäre, zumindest wenn ordentlich die Lizenzbedingungen eingehalten werden, eine ziemlich Bastellösung Es wäre kein echter SQL Server möglich, sondern nur die MSDE mit maximal 25 Verbindungen und einen normalen DC brauchst du auch wofür eh Windows CALs anfallen, also ist nichts gespart!

Link to comment

http://www.microsoft.com/austria/windowsserver2003/neuelizenzen.mspx

 

FÜr mich heisst das, das man

a) Eine Serverlizenz braucht

 

Für den anonymen Zugriff auf den IIS, auch wenn dahinter ein SQL Server steht , der ausschliesslich über den IIS querys vornimmt eben keine CAL nötig ist. Das wäre ja ziemlich **** da man ja nie weiss wieviel User auf deinen IIS zugreifen. Ich lass mich gerne eines besseren belehren.

 

Selbsteverständlich sind CALs (oder Prozessorlizenzen nötig denn auch hier steht in den Produktnutzungsrechten oder der EULA:

 

Kein "Multiplexing" oder "Pooling"

 

Die Nutzung von Software oder Hardware, die die Anzahl der elektronischen Geräte reduziert, die direkt von der Software überwacht oder gesteuert werden oder die direkt auf die Software zugreifen oder diese verwenden (manchmal "Multiplexing"- oder "Pooling"-Software oder -Hardware genannt), reduziert nicht die erforderliche Anzahl von Lizenzen; die erforderliche Anzahl von Lizenzen entspricht der Anzahl der gesonderten Eingaben am "Front-End" der Multiplexing- oder Pooling-Software oder -Hardware.

 

Ich denke das ist eindeutig.

 

Wir setzen in der Firma teilweise Win2003 IIS, aber vermehrt MYSQL und Apache für Webanwendungen ein.

 

Das ist für reine Weblösungen (um die es hier nie ging) auch nach meiner Meinung die bessere Lösung.

 

 

-----Ok, ich wiederrufe einen Teil :)

Für den reinen Zugriff auf IIS, egal welche Edition braucht man keine Zugriffslizenz.

 

Da hast du Recht, aber wenn der IIS nicht auf der Web edition läuft, sondern auf einem normalen Windows Server erfordert der darunterliegende Server selbstverständlich Windows CALs!

 

Kommt aber noch der SQL Server ins Spiel, egal ob anonym oder nicht braucht man die Ext-Con Lizenz. Aussnahme wie du schon sagtest ist die Web Edition. Für eine 1 Prozessor Lizenz braucht man diese natürlich dann wieder nicht.

 

Der external Connector darf aber nur für Zugriffe von nicht Firmenmitarbeitern genutz werden. Da es nicht um einen Webserver sondern um ein lokales Netz geht ist er nicht zu benutzen.

Wenn Prozessor Lizenzen eingesetzt werden (bei Mehrprozessorsystemen ist allerdings für jeden physikalischen Prozessor eine erforderlich), werden keine CALs mehr benötigt.

Link to comment

Ich hatte heute morgen mit der Server-Abtl, bei MS mit einem Herrn Bauer telefoniert. Laut seiner Aussage braucht man für einen Windows Server, der als Webserver eingesetzt wird(nur Internet) keine Zugriffslizenzen, egal welche Edition, wenn anonyme Zugriffs statt finden. :confused:

 

Die Lizensierungsmodelle von MS sind eh sehr gewöhnungsbedürftiig, vor allem weil MS alle paar Jahre das Modell ändert. :o

Link to comment
Ich hatte heute morgen mit der Server-Abtl, bei MS mit einem Herrn Bauer telefoniert. Laut seiner Aussage braucht man für einen Windows Server, der als Webserver eingesetzt wird(nur Internet) keine Zugriffslizenzen, egal welche Edition, wenn anonyme Zugriffs statt finden. :confused:

 

Ich weiss nicht wie oft ich es wiederholen muss:

 

Der IIS benötigt keine CAL, aber der darunterliegende Windowsserver (ausser bei der Web Edition) braucht CALs!

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...