Jump to content

Aufsetzen eines Terminal Servers unter W2K3 Server


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich möchte einen Terminal Server einrichten, aber ich habe keine genaue Grenzwerte zur Leistungsfähigkeit der Hardware.

 

 

Hier die Anforderungen:

 

25 Clients davon bis zu 15 Entwickler die Kompilieren müssen.

 

Programme:

 

Visual Studio 6 und .NET2003 + MSDN

Visual Source Safe

Crystal Reports

Infragistics Netadvantage Suite

Oracle Client

SQL Server 2000

Office 2003 Pro

 

Gibts da eine Berechnung, um die Kapazität des Servers zu bestimmen??????

 

Benötige dringend Hilfe.

 

Ich danke im Voraus.

Link to comment

Hallo,

 

Speicher und Rechenleistung kann man nie genug haben.

Grundsätzlich wird das einen Engpass mit der Compiliererei geben!

 

Beim Start des Compilers wird massig Rechenleistung abverlangt und der Server wird bei mehreren Entwicklern die gleichzeitig den Compiler starten etwas ins Schwitzen kommen :(

 

Ich hab hier ein interessantes Dokument gefunden: Link

 

Grüße

 

Roland

Link to comment

Hallo zusammen.

 

Ist nicht gerade die Antwort die wir hören wollten frieda, aber warum sollte das denn nicht klappen?

 

Es ist ja nicht so, das alle gleichzeitig kompilieren müssen. Das wird im seltensten Falle zutreffen.

 

Besteht denn keine Möglichkeit, mit einem ordentlichen Server (also schon 2,8 GHz Xeon Dual oder Quad) und dem nötigen RAM (im 8GB oder Höheren Bereich) eine ordentliche Umgebung aufzubauen?

 

Gruß

surfer

Link to comment

Es tut mir leid, dass Ihr das nicht hören wolltet. ;)

Aber die Anforderungen sind recht hoch, wenn ich da Visual Studio und SQL Server und Office sehe. Das sind alles hochlastige Anwendungen. Und 25 User sind auch nicht so wenig. Selbst wenn sie nicht alles gleichzeitig machen.

Es ist aber so, dass der TerminalServer Begrenzungen hat, die nicht mit mehr CPU und mehr RAM auszugleichen sind.

 

Wir haben auch überlegt mal unsere Entwickler auf den TS zu holen und haben ganz schnell die Finger davon gelassen, zumal wenn sieht, dass eine "einfache" Entwickler Workstation schon miminal 512 bis 1 G RAM brauchte...

 

Meiner Meinung nach gibt es eben Sachen, die mit dem TS nicht machbar sind. Und ich denke, dass ich nicht allein bin mit der Meinung.

 

Lasst Euch beraten und schaut was dabei rauskommt.

Link to comment

Hallo,

 

ich hab das auch mit einem Dual-Xenon 3,2GHz, 4GB RAM, RAID5 und 2003-TSE probiert.

Wenn ich da als einziger meinen Microsoft-Compiler anwerfe bekomme ich immer Schimpfe von den restlichen TSE-Usern.

 

Man muß ja auch bedenken dass ein Entwickler im Normalfall Programme entwickelt und ständig mächtige SQL-Abfragen von sich gibt. Große Abfragen ziehen sich Daten vom SQL-Server in den Speicher des Clients (TSE) und legen den Rechner (TSE) regelrecht lahm. Trotz GB-Weise RAM werden riesige Swap-Files auf die Platte geschrieben die dann richtig für Traffic sorgen.

 

Fazit nach meinem Test: MS-Entwicklungsumgebung mit SQL nicht praktikabel :(

 

Grüße

 

Roland

Link to comment
  • 2 weeks later...
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...