Jump to content
BlacksGood

Cache von Freigegebenen Postfächer im Outlook

Recommended Posts

Moin Moin,

 

undzwar sollen die Office Apps von O365 per PDQ an alle Rechner verteilt werden.

Dafür wird die setup.exe und eine config.xml benutzt:
zB.:

\\[Serverpfad]\Setup.exe /configure \\[Serverpfad]\configuration.xml

 

Damit die XML-Datei einfacher erstellt werden kann, benutze ich die Seite für die Office Anpassungstool geschichte.
https://config.office.com/deploymentsettings

setup.exe /admin benutze ich mit Absicht derzeit nicht.


Nun meine Frage:

Outlook muss am besten so konfiguriert werden, dass das persönliche Postfach den Cache benutzt und die Freigegebenen Postfächer den Cache nicht benutzen:

cache.JPG.72b57e8fe1feb3796b8b4ea20601bb9a.JPG

 

Hat jmd. eine Idee wie im Anpassungstool die Option dafür heißen könnte? Ich finde es nicht wirklich.

Falls es so nicht geht, besteht natürlich noch die Möglichkeit das Ganze per GPO zu machen, schöner wäre allerdings alles in einem Schritt erledigt zu haben.

 

Vielen Dank!

 

Share this post


Link to post

Shared Mailboxen kannst du nur ohne Cache einrichten, wenn diese als weitere echte Mailbox hinzugefügt werden. Das geht aber nur, wenn die Rechte nicht in der GUI sondern per Shell mit dem Parameter -Automapping $False gesetzt werden

Für all das gibt es ein Tool, ob das mit Office >2016 noch funktioniert weiß ich nicht 

Share this post


Link to post

Wie du oben im Bild siehst, gibt es keine "echten" Postfächer die als Gruppenpostfächer genutzt werden.
Es sind Freigegebene oder Geteilte Postfächer, die im O365 ohne Lizenz funktionieren. Deswegen gibt es in diesem Szenario auch nur das Automapping. Anders müsste ich an rund 150 Clients manuell Outlook Konfigurieren und das will niemand. :P

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb BlacksGood:

Wie du oben im Bild siehst, gibt es keine "echten" Postfächer die als Gruppenpostfächer genutzt werden.
Es sind Freigegebene oder Geteilte Postfächer, die im O365 ohne Lizenz funktionieren. Deswegen gibt es in diesem Szenario auch nur das Automapping. Anders müsste ich an rund 150 Clients manuell Outlook Konfigurieren und das will niemand. :P

Auch bei O365 kann man das über die Shell machen.

Den Nachteil von Automapping (einen davon) erlebst du gerade, das kann nicht separat konfiguriert werden.

Schlimmer noch, das landet alles in der ost vom User.

150 Leute- kein Problem.

Kleine Anleitung ins Netz auf einem Share abgelegt, die User können das selber.

Oder mit den Nachteilen leben.

Share this post


Link to post

Was besser ist und was nicht besser ist, das soll mal mein Problem sein. Vor und Nachteile von automapping sind mir auch bekannt.
Das war aber alles gar nicht die Frage ;)

Share this post


Link to post

Wir reden also über eine Office Version die nicht mit GPOs klarkommt (denn mit denen ginge das problemlos) oder von Deployments auf nicht verwalteten Geräten?

Share this post


Link to post
vor 9 Minuten schrieb BlacksGood:

Was besser ist und was nicht besser ist, das soll mal mein Problem sein. Vor und Nachteile von automapping sind mir auch bekannt.
Das war aber alles gar nicht die Frage ;)

Dann bleibt das dein Problem, es ging auch nicht um besser oder nicht sondern ob man das einstellen kann.

Und bei Postfächern, die mittels Automapping kommen geht es halt nicht separat zu steuern, da geht nur an oder aus.

Sonst siehe Kommentar von Norbert

Share this post


Link to post
53 minutes ago, NorbertFe said:

Wir reden also über eine Office Version die nicht mit GPOs klarkommt (denn mit denen ginge das problemlos) oder von Deployments auf nicht verwalteten Geräten?

Das hab ich nicht gesagt.
Die Frage ist, ob man innerhalb der Config-Datei die Einstellung schon mitgeben kann und sich eine GPO spart.
Derzeit würde es auf eine Combo aus Config-Datei und GPO hinauslaufen.

  

49 minutes ago, Nobbyaushb said:

Dann bleibt das dein Problem, es ging auch nicht um besser oder nicht sondern ob man das einstellen kann.

Und bei Postfächern, die mittels Automapping kommen geht es halt nicht separat zu steuern, da geht nur an oder aus.

Sonst siehe Kommentar von Norbert


Ich hab das Gefühl, du hast meine Frage nicht verstanden. Aber auch wurscht.

Edited by BlacksGood

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb BlacksGood:

Die Frage ist, ob man innerhalbd er Config-DAtei die Einstellung schon mitgeben kann und sich eine GPO spart.

Vermutlich nicht. Und GPO würde das ja nicht ersparen, denn per GPO wäre es nicht änderbar durch den Nutzer während die Config.xml ja nur "Grundwerte" vorgibt.

Share this post


Link to post
1 minute ago, NorbertFe said:

Vermutlich nicht. Und GPO würde das ja nicht ersparen, denn per GPO wäre es nicht änderbar durch den Nutzer während die Config.xml ja nur "Grundwerte" vorgibt.

Wenn es dafür keinen, ja, Parameter gibt (oder den noch niemand gesehen hat), dann bleibt nur die nachträgliche Konfiguration durch eine GPO.
Dann hätten wir es ja schon.
Antwort: nein :D

Share this post


Link to post

Du sagst doch, dass du das Online Tool verwendest. Wenn ich da mal nachschaue:

 

 

22-07-_2020_12-38-03.jpg

 

Dann wäre die Antwort ja ;)

Und für die Faulen unter uns:

 

 

<AppSettings>
    <User Key="software\microsoft\office\16.0\outlook\cached mode" Name="cacheothersmail" Value="0" Type="REG_DWORD" App="outlk16" Id="L_CacheOthersMail" />
</AppSettings>

 

Edited by NorbertFe

Share this post


Link to post
2 hours ago, NorbertFe said:

Du sagst doch, dass du das Online Tool verwendest. Wenn ich da mal nachschaue:

 

 

22-07-_2020_12-38-03.jpg

 

Dann wäre die Antwort ja ;)

Und für die Faulen unter uns:

 

 


<AppSettings>
    <User Key="software\microsoft\office\16.0\outlook\cached mode" Name="cacheothersmail" Value="0" Type="REG_DWORD" App="outlk16" Id="L_CacheOthersMail" />
</AppSettings>

 

Ja, diese Option hab ich auch gefunden.
Für mich stellt sich nur die Frage, ob es auch wirklich das ist, was gesucht ist. Die Beschreibung hört sich, ja, anders an.
Gut, probieren wir mal ein wenig rum, danke für die Hilfe =)

Share this post


Link to post

Ja genau das ist die Option. Die ist in Outlook einfach "mistig" bezeichnet. ;) Und wie du siehst ist das einfach ein Registry Wert, der da übergeben wird. Im Falle der xml sogar eben nur ein "Vorschlag". Wenn du sowieso nur Windows PCs in deiner Domäne bestücken willst, dann würde ich mir den XML Mist gar nicht antun (nur das notwendige) und den Rest per GPO oder GPP regeln.

Edited by NorbertFe

Share this post


Link to post
21 hours ago, NorbertFe said:

Ja genau das ist die Option. Die ist in Outlook einfach "mistig" bezeichnet. ;) Und wie du siehst ist das einfach ein Registry Wert, der da übergeben wird. Im Falle der xml sogar eben nur ein "Vorschlag". Wenn du sowieso nur Windows PCs in deiner Domäne bestücken willst, dann würde ich mir den XML Mist gar nicht antun (nur das notwendige) und den Rest per GPO oder GPP regeln.

Kurze Rückmeldung:

Diese Option innerhalb der XML macht nicht das, was wir dachten.
Also, Schuster bleib bei deinen Leisten, GPO. =)

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb BlacksGood:

Diese Option innerhalb der XML macht nicht das, was wir dachten.

sondern?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...