Jump to content
magicpeter

Migration Windows 2012 R2 Essential in Hyper-V

Recommended Posts

Moin,
ich habe da einen Windows 2012 R2 Essential Server der ein kleines Netzwerk versorgt.

 

Jetzt soll dieser abgelöst werden. Es soll eine Hyper-V Umgebung mit einen DC und einen SQL Server aufgebaut werden.

 

Meine Frage kann ich ohne Probleme den virtualisierten DC in die Domain / ActivDirectoryeinfügen.

 

So das ich dann später den alten DC (Windows 2012 R2 Essential) rausnehmen kann.

 

Ich habe mal gehört das das mit einem Windows 2012 R2 Essential nicht gehen würde da nur ein DC aktiv sein darf.

 

Danke euch

Share this post


Link to post

Hi,

vor 6 Minuten schrieb magicpeter:

Meine Frage kann ich ohne Probleme den virtualisierten DC in die Domain / ActivDirectoryeinfügen.

ein DC, ob virtualisiert oder physikalisch, ist irgendwie zwangsweise immer Mitglied der Domain.

 

vor 7 Minuten schrieb magicpeter:

Ich habe mal gehört das das mit einem Windows 2012 R2 Essential nicht gehen würde da nur ein DC aktiv sein darf.

Der Essentials muss lediglich die FSMO Rollen halten, die sich dann beim Herunterstufen i.d.R. automatisch einen neuen Inhaber suchen.

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post

Bezüglich 2. DC: Mir persönlich verschliesst sich in Zeiten der Virtualisierung wozu ein zweiter DC im KMU-Bereich sinnvoll sein soll. Permanent Änderungen gibt es ja in der Regel nicht und wenn der Server Down ist, läuft der Rest der VM's auch nicht. Gilt natürlich nur wenn man keine Anwendung hat die Permanent mit AD arbeitet bzw. darin rumschreibt. Die ganzen möglichen Probleme die es mit dem Sync geben kann, schliesst man von vornherein aus.

EDIT: Und das meiste ist eh vom PDC bzw. der Betriebsmaster-Rolle abhängig und die muss dann erstmal gewechselt werden sonst läuft z.Bsp. ein DFS-Wechsel - manuell oder automatisch - auch nicht wenn das Primärziel auch auf dem gleichen physischen Host war. Was bei AD+Fileserver in der gleichne VM unweigerlich der Fall wäre.

 

Nur ein DC heisst es ist total wie er gesichert/wiederhergestellt wird weil die Versionsstände der DB quasi egal sind. Selbst eine 100% funktionierende Copy im ausgeschalteten Zustand kann verwendet werden für den Desasterfall oder wenn die Veeam oder integrierte Sicherung nicht top funktioniert hat.

 

Ein DC ist ca. 10GB bis max. 20GB gross. Das heisst er ist ratz fatz zurückgespielt und wohl der kleinste Teil der zu wiederherstellenden Daten wenn ein physischer Server Down geht. Schlägt z.Bsp. ein Update/Upgrade fehl, spielt man einfach eine ColdCopy der VM-Discs zurück. Ein zweiter DC's gibts bei mir nur kurze Zeit wenn ich die Server-Version erhöhen möchte

 

Die Lizenz nutze ich persönlich lieber für einen separaten File-Server oder eine separate CA. Aber eben, alles ist Geschmackssache, aber ich nutze seit über 10 Jahren keine Zweit-DC's mehr solange keine Exchange eingesetzt wird und bin damit sehr gut bzw. besser gefahren. Ärger mit AD hatte ich immer nur wenn mehr als einen DC in einer Umgebung war.

Edited by Weingeist

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...