Jump to content
Ramme

Autodiscover eine Domain 2 Mailserver: Exchange und Standard-Mailserver

Recommended Posts

Hallo,

 

ist es möglich, für eine Maildomain die Clients mit Autodiscover zu versorgen, wenn ein Mailserver ein Exchange ist, welcher derzeit schon einwandfrei funktioniert, und ein 2. für IMAP/POP3-Konten?

Gibt es eine Möglichkeit, dass Autodiscover erkennt, das ein IMAP oder POP-Konto angemeldet werden soll und die Autodiscover-Anfrage an den 2. Mailserver weiterleitet?

Gibt es eine adere intelligente Lösung auser eine 2. Domain?

 

Danke

 

Gruß

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

vor 58 Minuten schrieb Ramme:

Gibt es eine Möglichkeit, dass Autodiscover erkennt, das ein IMAP oder POP-Konto angemeldet werden soll und die Autodiscover-Anfrage an den 2. Mailserver weiterleitet?

Gibt es eine adere intelligente Lösung auser eine 2. Domain? 

ja, das geht. Du brauchst halt irgendwo die Logik, die weiß welcher User wohin muss.

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb tesso:

Gegenfrage: Was ist dein Problem und was willst  du machen?

Neben einem bestehenden Exchange-Server, für den ja jedes Postfach lizensiert sein muss, soll ein einfacher Mailserver für reine Mailkommunikation mit der gleichen Maildomain eingerichtet werden. Die Mailuser sollen nach Möglichkeit nicht ins AD eingebunden werden.

Autodiscover sollte für diesen Mailserver ebenfalls funktionieren, damit die Einrichtung von den Anwendern möglichst selbst vorgenomen werden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Ramme:

Neben einem bestehenden Exchange-Server, für den ja jedes Postfach lizensiert sein muss, soll ein einfacher Mailserver für reine Mailkommunikation mit der gleichen Maildomain eingerichtet werden. Die Mailuser sollen nach Möglichkeit nicht ins AD eingebunden werden.

An dieser Stelle würde ich dringend zu entweder oder raten. Warum soll es denn "ein Paar" Exchange User geben? Es gibt ja auch noch Exchange Alternativen.

Am Ende des Tages wäre aber die Frage, ob die zusätzlichen Exchange CALs auf Dauer nicht günstiger sind wie evtl. (späteres) "Gefrickel".

 

BTW.: Du lizenzierst i.d.R. keine Postfächer sondern Menschen und/oder Geräte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb testperson:

Hi,

ja, das geht. Du brauchst halt irgendwo die Logik, die weiß welcher User wohin muss.

 

Gruß

Jan

Soweit ist das klar, nur habe ich bisher nichts wirklich bauchbares gefunden, wie man diese Logik einbaut. Hast du eventuell nen Link, über den beschrieben ist, wie man das machen kann?

vor 2 Minuten schrieb testperson:

An dieser Stelle würde ich dringend zu entweder oder raten. Warum soll es denn "ein Paar" Exchange User geben? Es gibt ja auch noch Exchange Alternativen.

Am Ende des Tages wäre aber die Frage, ob die zusätzlichen Exchange CALs auf Dauer nicht günstiger sind wie evtl. (späteres) "Gefrickel".

 

BTW.: Du lizenzierst i.d.R. keine Postfächer sondern Menschen und/oder Geräte.

Das Exchange-System ist ja schon existent, läuft in der Cloud mit Anbindung ans lokale AD und ist SPLA-Lizensiert. Nun sollen alle Mitarbeiter eine Firmenmailadresse bekommen. Derzeit sind ca. 15 Exchange-Mailpostfächer vorhanden und im gesamten wären es dann ca. 90. Müssten also 75 zusätzlich lizensiert werden. Wenn die Kosten hochgerechnet werden, ist ein separater Mailserver schon einiges günstiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sagt denn der Betreiber vom Exchange zu dem Plan? Der muss ja ggfs. auch mitspielen bzw. hat sogar ggfs. passende Lösungen für ein solches Szenario.

Einen Link dazu finde ich grade nicht mehr. Ein entsprechender Webserver mit passender Konfig, sollte das ermöglichen. Ebenfalls ist das mit einem Citrix ADC machbar.

 

Was wird denn da für ein Postfach in der Cloud verlangt? Wenn ich mir die SPLA Preisliste angucke, ist das je nach SAL (außer evtl. Enterprise (Plus)) in meinen Augen noch im Rahmen. Und dafür würde ich mir das nicht antun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb testperson:

Was sagt denn der Betreiber vom Exchange zu dem Plan? Der muss ja ggfs. auch mitspielen bzw. hat sogar ggfs. passende Lösungen für ein solches Szenario.

Einen Link dazu finde ich grade nicht mehr. Ein entsprechender Webserver mit passender Konfig, sollte das ermöglichen. Ebenfalls ist das mit einem Citrix ADC machbar.

 

Was wird denn da für ein Postfach in der Cloud verlangt? Wenn ich mir die SPLA Preisliste angucke, ist das je nach SAL (außer evtl. Enterprise (Plus)) in meinen Augen noch im Rahmen. Und dafür würde ich mir das nicht antun.

Der Betreiber ist der Kunde selbst. Er hat den Server über mich im Rechenzentum gemietet, wir haben da alle "Freiheiten", auch was die Domainverwaltung angeht.  Wenns nach mir ginge, würde ich die Mailpostfächer ebenfalls auf den Exchange legen. Nur ca. 2000 € zusätzliche Lizenzkosten mehr im Jahr sind schwer vermittelbar wenn man bei nem Hoster für 5 € ein Webpaket mit 100 Mailadressen bekommt und bei Domainfactory der Mischbetrieb geht, was mir der Kunde selbst gezeigt hat. Seine eigenen Mailserver möchte der Kunde in seiner Hand haben, einen Wechsel dort hin hat er abgelehnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Ramme:

Nur ca. 2000 € zusätzliche Lizenzkosten mehr im Jahr sind schwer vermittelbar wenn man bei nem Hoster für 5 € ein Webpaket mit 100 Mailadressen bekommt und bei Domainfactory der Mischbetrieb geht, was mir der Kunde selbst gezeigt hat.

Das sind aber auch Äpfel und Birnen. Klar geht der Mischbetrieb. Das ist halt "Shared SMTP Namespace". Aber davon würde ich eben abraten. Insbesondere wenn ein "Provider Mailserver" im Spiel ist an den man administrativ nicht ran kommt.

  • Deine Arbeit "die Lösung" zu finden ist kostenlos?
  • Einrichtung "der Lösung" ist kostenlos?
  • Betrieb "der Lösung" ist kostenlos?
  • ...

Evtl. wäre es ja noch ein Ansatz zu O365 zu wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb testperson:

 Insbesondere wenn ein "Provider Mailserver" im Spiel ist an den man administrativ nicht ran kommt.

Der 2. Mailserver wird ebenfalls in der Cloud im gleichen IP-Netz eigenständig aufgebaut. Es wird keine externe Hosterlösung geben. Eingesetzt würde entweder MailEnable oder hMail Server.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...