Jump to content
xrated2

Windows Server Essentials 2012 vs 2019

Recommended Posts

Hallo

da die 25 Lizenzen bei 2019 Essentials voll laufen und dort sogar alle Accounts inkl. Admin und Serviceaccounts gezählt werden habe ich mich gefragt ob man das nicht doch nicht irgendwo einstellen kann. Bei 2016 ging das ja noch über Dashboard oder Set-WssUserDashboardVisibility. Oder ist das vielleicht auch über ADSIedit möglich?

 

Ansonsten Upgrade von Essentials auf Std dürfte mit DISM ja kein Problem sein oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb xrated2:

Ansonsten Upgrade von Essentials auf Std dürfte mit DISM ja kein Problem sein oder?

Nein. Alternativ mit dem Server-Manager.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

wenn Standard eine Option ist, würde ich ggfs. über eine Neuinstallation der Hardware mit Hyper-V und dann zwei VMs für die Dienste nachdenken.

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hyper-V 2016 (kostenlos) gibt es schon als Unterbau für die ganzen VMs. Essentials macht momentan nichts anderes als DC und DHCP/DNS und ich habe auch schon einen zweiten physikalischen DC im Netz.

 

Bei: DISM /online /get-targeteditions

wird schon mal Standard angezeigt.

 

Wie ist das denn mit den Lizenzen unter Standard, wird da auch für jeden User direkt beim anlegen eine verbraten oder gelten die dann nur bei aktiver Benutzung?

Edited by xrated2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb xrated2:

Wie ist das denn mit den Lizenzen unter Standard, wird da auch für jeden User direkt beim anlegen eine verbraten oder gelten die dann nur bei aktiver Benutzung?

Bei Windows Server Standard gibt es keine Benutzer- und Computerbegrenzung. Die Begrenzung ist/sind deine vorhandenen Device/User CALs. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du den kostenlosen Hyper-V-Server nutzt würde ich auch überlegen diesen mit dem Standard Server neu zu installieren. Dann hat der Hyper-V auch ne GUI und macht das Leben in der Regel einfacher.

 

Die Lizenzen werden, je nach dem was du mit "verwertet" meinst, vemutlich gar nicht verwertet. Jeder Mensch bzw. jedes Gerät was direkt oder indirekt auf das Windows System zugreift benötigt eine CAL. Es gibt aber keinen Zähler der da hoch oder runter zählt beim Anlegen / Löschen von Usern.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind aber wesentlich mehr als 2 VMs installiert. Mit der Core Variante komme ich mittlerweile schon klar. Obwohl da eigentlich keine GUI dabei ist kann man auch Tools wie von 5nine für Hyper-V oder 3rd party Explorer installieren. Ja selbst Firefox funktioniert. Dann gibt es noch eine Powershell GUI namens Corefig.

Und Verwaltung über eine Workstation geht auch, selbst wenn Hyper-V nicht in der Domäne ist.

Braucht viel Zeit sich sowas anzueignen aber wenn das einmal läuft.

 

Passiert denn gar nichts wenn die CALs nicht mehr ausreichen? Bei Essentials 2019 läuft das über den Infrastructure Licensing Service und wenn da was nicht passt wird der Server einfach runtergefahren. Wenn ich einen User anlege und der nie genutzt wird oder wenn gleichzeitig nie alle User arbeiten, werde ich auch nicht für alle User eine Lizenz brauchen. Schon gar nicht für die ganzen Adminaccounts oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb xrated2:

Passiert denn gar nichts wenn die CALs nicht mehr ausreichen? Bei Essentials 2019 läuft das über den Infrastructure Licensing Service und wenn da was nicht passt wird der Server einfach runtergefahren. Wenn ich einen User anlege und der nie genutzt wird oder wenn gleichzeitig nie alle User arbeiten, werde ich auch nicht für alle User eine Lizenz brauchen.

Das klingt etwas ungläubig aber Ja.

 

PS: Eigentlich hab ich mit meiner Antwort oben schon alles Beantwortet. ;-)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb xrated2:

Wenn ich einen User anlege und der nie genutzt wird oder wenn gleichzeitig nie alle User arbeiten, werde ich auch nicht für alle User eine Lizenz brauchen. Schon gar nicht für die ganzen Adminaccounts oder?

Wie das bei Essentials ist, keine Ahnung. Die CALs für Windows Server Standard / Datacenter werden entweder (atmenden) Menschen (und keinen Usern / Accounts o.ä) zugeordnet oder eben Geräten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wenn es Leute gibt die das ganze nur von aussen verwalten und gar nicht zu der Firma gehören, braucht man da auch eine Lizenz?

 

Im Endeffekt scheint das nur ein Blatt Papier zu sein. Es gibt ja zahlreiche Shops im Internet die CALs anbieten und ich habe bei einem angerufen da hat man als Nachweis lediglich die Rechnung. Wie weiß man da überhaupt ob das rechtens ist? Ich habe Preise von 25-30€ pro CAL mit Steuer gefunden. Gebrauchte kosten schon 28€ ohne Steuer.

Edited by xrated2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist die Krux bei den meisten MS-Lizenzen - der Nachweis muß beim Audit ggf. erbracht werden können, daß keine fehlen. Das Stück Papier mit den erworbenen Lizenzen reicht als Lizenznachweis, wenn Du "irgendwie" auch nachweisen kannst, daß nicht mehr User/Clients zugreifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...