Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
lizenzdoc

WIN-SVR-2016 Version 1709

Empfohlene Beiträge

Hi,

im Septemper 2017 kam ja ...ich sag mal ... eine zusätzliche Variante vom WS2016 raus > 1709

 

1709 ist im VLSC downloadbar, versteckt sich unter der schlichten Betittelung
"Windows Server Standard" bzw. "Windows Server Datacenter" ohne irgendeinen Zusatz,
somit müsst Ihr nicht so lange rumklickend suchen, wie ich ...

 

Absolut wichtig > erlaubte Nutzung, wie schon beim "NANO-Teilchen" nur bei aktiver SA !

Ob nach Ende der aktiven SA dann der Download verschwindet, ist anzunehmen !
 

Kleiner Scherz am Rande: Im Frühjahr 2020 wird ja dann wiederum eine neue Version erscheinen ...
Ob MS sich traut dann zu schreiben WS 2016 Version 2003 ? smile*

 

Viel Spaß beim testen ...
VG, Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich das  gelesen habe,  ist  die Version nur für Hardcore-User. 

Ich  habe  echt genug  zu tun. Der Verzicht auf  den Desktop bringt wirklich  nur  geringe (Sicherheits-)Vorteile.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Entschuldigung! Die wichtigste Ergänzung aus den Produktbestimmungen 03-2018, hatte ich leider übersehen:
Seite-51:

4.2 Halbjährliche Channel-Releases

Kunden mit aktiver SA entweder auf Windows Server Standard- oder Datacenter-Lizenzen sowie auf Windows Server Base Access-Lizenzen und Windows Server Additive Access-Lizenzen (wie jeweils zutreffend) sind berechtigt, Halbjährliche Channel-Releases (einschließlich Pilot- und Broad-Releases) auf Lizenzierten Servern zu installieren und zu nutzen.
Zu Produktlizenzierungszwecken wird Nano Server, der mit Windows Server 2016 herausgegeben wird, als Halbjährlicher Channel-Release angesehen.
Anmerkung: Somit gilt das nun auch für die Nutzung des NANO-SVR !

Laut den PURS sind die "base"- und "additive"-CALs :


CALs für Windows Server 2016 + CALs für Microsoft Identity Manager 2016
all diese müssen auch unter aktiver SA stehen !

Und seit 03-2018 hat MS folgende Formulierung beim PC-OS-WINDOWS

angepasst:

4.10 Auslaufen von Software Assurance bei zeitlich unbeschränkten Lizenzen

Wenn Software Assurance ausläuft, muss Windows Enterprise Current Branch oder Halbjährlicher Kanal auf einem Lizenzierten Gerät deinstalliert werden. Wenn dem Lizenzierten Gerät eine zeitlich unbeschränkte Windows Enterprise-Lizenz zugewiesen wurde, ist der Kunde zur Installation der zum Zeitpunkt des Ablaufs gültigen Version von Windows Enterprise Long Term Servicing Branch/Channel berechtigt.

Meine persönliche Vermutung >  Diese Formulierung wird MS im nachgang dann auch für den WIN-SVR übernehmen!

 

Quo vadis Microsoft .... aber als SAM-Gutachter bei der Audit-Unterstützung machst Du mir das Leben einfacher :)

VG, Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×