Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Maerad

Aktivierung / Key durch kostenloses Upgrade sichern - aktueller Stand?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

da mir die bekannte Datenkrake Google leider keine genauen Antworten geben konnte, hoffe ich ja hier etwas mehr Glück zu haben.

 

Meine Firma hat damals Windows 7 Pro als SystemBuilder gekauft und ich habe dann für alle Rechner ein Upgrade auf Windows 10 gemacht.

Wir sprechen hier von ca. 20 Rechnern, d.h. der Aufwand blieb überschaubar und die Kollegen haben kein Problem mit dem OS.

 

Nun gab es ja bereits damals einiges an Widersprüchen mit dem Update, Aktivierung konnte nicht wirklich gesichert werden usw.

 

Dadurch ergeben sich für mich zwei Fragen:

 

- Wie kann ich die Aktivierung sichern? Mir ist nur der Weg über die GenuineTicket.xml für Neuinstallationen bekannt.

- Wie kann ich bei geänderter Hardware verfahren bzw. falls der Rechner den Geist aufgibt?

 

Gerade letzteres ist etwas seltsam. Ich weiß dass man via MS Konto die Aktivierung sichern kann und das auch mit geänderter Hardware funktioniert das. Gibt es da auch einen Weg für Firmen?

Oder müsste ich für jeden Rechner ein MS Konto anlegen, auf dem Rechner aktivieren und damit die Aktivierung sicherstellen? Wäre auch kein Problem, da ich ab und zu immer mal längere Wartezeiten habe z.B. bei ERP Updates, dann kann ich das nebenher machen.

 

Ganze Situation wundert mich etwas, da jede Firma kostenlos upgraden konnte und es anscheinend auch keine spezielle Lösung für die SA Versionen gibt.

 

Hat da jemand etwas genauere und verlässlichere Informationen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso sollte es spezielle Versionen für sa geben? Da gibts vernünftige keys und Datenträger und fertig. Soweit mir bekannt, ist das kostenlose Upgrade an die  aktuelle Hardware gebunden und kann nicht auf neue Hardware übertragen werde . Keine Gewähr auf diese Erinnerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

"SA-Versionen" sind Enterprise-Versionen. Bei denen hat man mit der SA ohnehin die Upgrades bezahlt. Genau aus dem Grund waren die auch von dem kostenlosen Upgrade-Angebot ausgenommen.

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die kostenlose Upgrade Variante unterliegt halt den entsprechenden Gegebenheiten, dafür war sie ja auch kostenlos. Einen anderen schnellen Weg die Lizenz auf andere Hardware zu übertragen, als die digitale Lizenz in einem Microsoft Konto zu speichern und auf andere Hardware zu übertragen gibt es so nicht. Wie gesagt, dafür war sie auch kostenlos.

 

Der Weg mit der genuineticket.xml dürfte auch nicht supported sein, daher kommentiere ich den auch nicht weiter.

 

Also:

zu Frage 1: Die Aktivierung bei gleichbleibender Hardware wird schon von Microsoft gesichert, da braucht man bei einer Neuinstallation nicht mal mehr den Schlüssel eingeben, das System wird automatisch aktiviert.

 

zu Frage 2: Bei geänderter Hardware kann die bestehende Aktivierung entweder über ein MS Konto auf neue Hardware übertragen werden oder aber man macht eine Neuinstallation und verwendet den Key des Ursprungssystems.

 

Will man dies anders lösen wird man eine entsprechende Lizenz kaufen müssen, die das gewünschte Vorhaben auch abdeckt.

 

Grüsse

 

Gulp

bearbeitet von Gulp
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×