Jump to content

Relaunch 2018: Willkommen im neuen Forum - Das MCSEboard.de wurde runderneuert. Wir wünschen Euch viel Spaß an Board.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
porschinho

Logon-Script startet spät nach Systemstart

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe bei einigen Usern das Problem, dass auf deren Windows 7 Clients ein Logon-Script, welches die Netzlaufwerke verbindet, sehr spät startet. Es vergehen unter Umständen 2 Minuten nach der Anmeldung, bevor die Laufwerke Verbunden werden.

Nach einer reinen Neuanmeldung am PC geht alles sehr schnell. Also irgendetwas beim Systemstart zwingt die GPO, welche das Script ausführt zum "Pausieren".

 

Da das Problem erst seit ein paar Wochen besteht und keinerlei Änderungen an GPO oder Systemen vorgenommen wurden, frage ich einfach mal in die Runde: "Wer konnte eventuell ähnliche Probleme beobachten?"

 

Die Eventlogs geben auch nichts her :(

 

Gruß

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe bei einigen Usern das Problem, dass auf deren Windows 7 Clients ein Logon-Script, welches die Netzlaufwerke verbindet, sehr spät startet. Es vergehen unter Umständen 2 Minuten nach der Anmeldung, bevor die Laufwerke Verbunden werden.

Nach einer reinen Neuanmeldung am PC geht alles sehr schnell.

Ich verstehe den Unterschied der von dir gen. 2 Anmeldungen nicht. Neuanmeldung ist Neuanmeldung. Was ist dann keine Neuanmeldung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einem PC-Neustart läuft es sehr spät, nach einer Ab- und Anmeldung eines bereits gestarteten PCs ist alles schnell.

Meine Vermutung ist, dass irgendein Dienst beim Start die Ausführung "blockier" oder zeitlich nach hinten schiebt. Das war auf den betroffenen PCs aber nicht immer so.

 

Eventuell seit einem der letzten Patchtage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn man vor der Anmeldung etwas wartet, ist alles schnell.

Die von dir genannten Richtlinien kenne ich, diese bewirken aber, dass der Desktop erst erscheint, wenn alles vollständig geladen und abgearbeitet wurde.

 

Dadurch hat der User auch keine Zeit gewonnen, da er vor dem Erscheinen des Desktops länger wartet.

 

Komisch ist halt, dass es nur einige wenige PCs betrifft und das auch erst seit kurzem. In den letzten Monaten ist nur Office 2007 durch Office 2016 (O365) ersetzt worden und halt die monatlichen Patches installiert.

 

Irgend etwas auf den betroffenen PCs bewirkt, dass das Netzwerk später verfügbar wird als bei anderen PCs. Muss mir das mal ganz genau ansehen .... 

 

 

EDIT: Habe die Richtlinie noch mal gesetzt und muss sagen, dass man mit den paar Sekunden leben kann, die vor dem Anmelden ein "Bitte warten" eingeblendet wird, wenn man anschließend seine Laufwerke 1 Minute früher hat ;)

 

Werde das morgen auf alle betroffenen User ausrollen und mal abwarten ob sich jemand positiv äußert ;)

 

Danke für die Hilfe!

bearbeitet von porschinho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und das 'Bitte warten' kann man übrigens auch durch die Meldungen ersetzen, die anzeigen was das System gerade abarbeitet. Stichwort einfache Meldung durch ausführliche Meldungen ersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

 

Dadurch hat der User auch keine Zeit gewonnen, da er vor dem Erscheinen des Desktops länger wartet.

 

Der User braucht bei der Anmeldung keine Zeit gewinnen. Ziel ist doch das Herstellen der Netzlaufwerkverbindung. Das kann aber erst geschehen, wenn Netzwerkkarte und Netzwerkstack aufgebaut, funktionsfähig und eine Verbindung zum Zielserver haben.

 

Früher reichte bwi W7 dafür meist die Gruppenrichtlinie ".... immer auf das Netzwerk warten."

 

Falls sich vor einigen Wochen nicht mehr so ist, dann hat sich wohl etwas geändert, es könnte durch ein Update geschenen sein. Oder eine herkömmliche Festplatte wurte ersetzt von einem SSD.

 

Wurde das Ereignisprotokoll schon erwähnt in diesem Thread?

bearbeitet von lefg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

die ausführlichen Meldungen sind eine feine Sache.

 

Zum "immer auf das Netzwerk warten": bisher war diese Richtlinie deaktiviert, was zu folge hatte, dass die User blitzschnell den Desktop sahen und der Meinung waren, sie haben einen schnellen PC ;) Das lief ja auch eine ganze Weile gut, bis sich kürzlich eine Hand voll User beschwerten, dass die Netzlaufwerke spät verbunden werden.

Hierbei handelt es sich fast ausschließlich um PCs mit herkömmlichen HDD. Alle anderen sind mit SSDs ausgestattet worden.

 

Ich habe jetzt testweise für die betroffenen PCs die Richtlinie aktiviert und siehe da, alles läuft wieder perfekt.

 

Bevor ich die Einstellung zu Standard mache, möchte ich mich aber noch vergewissern, dass es keine Fallstricke mehr gibt. Ich denke da zum Beispiel daran, dass eines der Scripts eventuell hängt und somit eine Anmeldung am PC für eine sehr lange Zeit unterbinden könnte. Wir fahren zum Beispiel BGInfo und eine Softwareinventarisierung durch eine Drittanbietersoftware in separaten Scripts an.

 

Wie vermeidet Ihr das bei euch? Timeout für Scriptausführungen heruntersetzen?

 

Gruß

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Standard für Anmeldescripte sind AFAIR 30 Minuten, kann man also anpassen. Zusätzlich  einfach die Script prüfen und evtl. verändern/verbessern. Dienste sind allemal besser als Scripte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du schon einmal in Erwägung gezogen die Scripte zum Verbinden der Netzwerklaufwerke durch GPP Einstellungen zu ersetzen? Dadurch haben wir bei uns die Copy/Paste Scripte eliminiert und alles über AD Gruppen in den GPOs gesteuert

bearbeitet von duerener

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du schon einmal in Erwägung gezogen die Scripte zum Verbinden der Netzwerklaufwerke durch GPP Einstellungen zu ersetzen? Dadurch haben wir bei uns die Copy/Paste Scripte eliminiert und alles über AD Gruppen in den GPOs gesteuert

 

Wir fragen im Skript auch AD-Gruppen ab und weisen daraufhin Laufwerke zu. Diese werden beim Abmelden auch wieder sauber getrennt.

Habe es damals mal mit GPP-Laufwerkszuweiseungen probiert, jedoch war das bei weitem nicht so Komfortabel.

 

Das Trennen gestaltet sich eher schwierig, wenn ein User z.B. die Abteilung wechselt und keinen Zugriff mehr auf ein bestimmtes Laufwerk benötigt.

Laptops zum Beispiel schleppen verbundene Laufwerke mit rotem X durch die Gegend wenn sie nicht am Netz sind etc.

 

Ebenso werden Programicons für Netzwerkprogramme nach Gruppenzugehörigkeit ins Benutzerprofil kopiert und auch wieder entfernt. Das ist so umfangreich, dass es über GPP kaum zu realisieren wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir fragen im Skript auch AD-Gruppen ab und weisen daraufhin Laufwerke zu. Diese werden beim Abmelden auch wieder sauber getrennt.

Habe es damals mal mit GPP-Laufwerkszuweiseungen probiert, jedoch war das bei weitem nicht so Komfortabel.

Grundsätzlich ist das schon komfortabel, man muss sich damit beschäftigen und darauf einlassen. Zusätzlich kann ich Dinge mit GPPs an der Stelle abfackeln, das kriegst Du mit einem Script nicht, oder nur sehr schwer hin.

 

Das Trennen gestaltet sich eher schwierig, wenn ein User z.B. die Abteilung wechselt und keinen Zugriff mehr auf ein bestimmtes Laufwerk benötigt.

Laptops zum Beispiel schleppen verbundene Laufwerke mit rotem X durch die Gegend wenn sie nicht am Netz sind etc.

Im Script verbindest Du die Laufwerke ja sicherlich nicht mit persistent:yes, exakt das gleiche kann man mit GPP auch machen. Aktualisieren auswählen, ja nicht erstellen oder Ersetzen.

 

Ebenso werden Programicons für Netzwerkprogramme nach Gruppenzugehörigkeit ins Benutzerprofil kopiert und auch wieder entfernt. Das ist so umfangreich, dass es über GPP kaum zu realisieren wäre.

Doch, auch das geht alles ohne Script und via GPP. Auch wieder ein Frage der Organisation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×