Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
zahni

Cache Richtlinie für Volumes per GPO o.ä. anpassen

Empfohlene Beiträge

Hi,

 

weis jemand, ob man in Windows  7 und 10 die Cache-Richtlinie für  Volumes irgendwie per  Script anpassen kann?

Damit ist wisst, was gemeint ist:  http://www.thewindowsclub.com/enable-disable-disk-write-caching-windows-7-8  

Es geht um die 2. "eingerückte" Option "Turn off Windows Write-Cache.."

 

Hintergrund:

 

Unsere neuen PCs  werden von NVMe-SSDs booten. Dazu soll der Windows-Standard NVMe-Treiber (gibt es  für Windows 7 als Hotfix)  verwendet werden.

Leider bringt  die obige Default-Option (Haken nicht gesetzt) den Hardware-Cache auf den SSDs durcheinander und man hat unterirdische Schreibgeschwindigkeiten.

Ich bin mittlerweile der  Ansicht, dass  der Samsung-NVMe-Treiber nichts Anderes macht, als genau  diese Option zu setzen.

Im Test konnten wir keine wesentlichen Performance-Unterschiede mehr feststellen.

 

 

Danke im Voraus.

 

-Zahni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

setze den Haken mal und suche dann in der Registry unter HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum nach dem REG_DWORD "CacheIsPowerProtected". "0" sollte aus und "1" sollte an sein.

Den Wert auf "1" setzen sollte dann ja per Script machbar sein.

 

gruß

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein interessehalber: Warum verwendet Ihr nicht den Samsung NVMe Treiber, wenn der das gewünschte Ergebnis bzgl der Performance bringt?

 

Das scheint so der "offizielle Weg" zu sein ......

 

https://social.technet.microsoft.com/Forums/windowsserver/en-US/4d3aaa46-2984-4de7-af7a-350bea6f136a/enable-turn-off-windows-writecache-buffer-flushing-on-the-device-through-group-policy?forum=winserverGP

 

Grüsse

 

Gulp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gulp,

 

weil beim Kollegen die automatische Verteilung via SCCM irgendwie nicht funktioniert. 

Auch  ist  der  Treiber für OEM-Versionen nicht offiziell freigegeben. Samsung Magician funktioniert mit  den Dingern auch nicht.

 

Danke für den Link.

 

-Zahni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah ok, ich verstehe ....

 

Gut Magician funktioniert(e) bisher bei mir auch nur mit den SATA SSD's, wobei ich jetzt keine wirkliche Referenz bin mit lediglich einem Testgerät mit NVMe, alle anderen Geräte bei uns sind bisher mit SATA oder mSATA SSD's ausgerüstet. NVMe wird aber wohl der nächste Step werden, die Entwickler jammern schon bei dem "jämmerlichen SATA" Speed ........ ;)

 

Grüsse

 

Gulp

bearbeitet von Gulp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn das kein  "richtiger" Test ist: Bei den neuen  "Admin-PCs" schafft die 256 GB OEM der 960Pro  mit AS-SSD run 3700 Punkte. Die alte 830 EVO hier lahmt bei rund 750.

BTW: Entwickler jammern immer. Ich sage dann: Optimiert eure Software so, dass sie auf eurer  "lahmen" Hardware schnell läuft, dann gibt es im Betrieb  keine Probleme ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo die Entwickler brauchen ja immer die schnellsten PC's sonst "kann man ja nicht vernünftig entwickeln", alleine das Testen und Debuggen dauere dann ja immer so elend lange. Ich glaube die kennen meine Oma, die sagte immer: "Wer schneller schafft, hat früher Feierabend!". Bei dem ein oder anderen Entwickler würde allerdings auch noch ein 486er gut ausreichen, aber was weiss der Admin denn schon ........    ;)

 

Grüsse

 

Gulp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×