Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Maik20

HostedExchange und GPO?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

wir setzen gerade unsere Domäne neu auf. Tauschen dabei auch eifrig Hard- und Software. In diesem Zusammenhang soll unser bisheriger interner Exchange-Server entsorgt werden und wir steigen auf einen HostedExchange-System um.

 

Die Frage die sich mir nur gerade stellt, wie verteile ich die Einstellungen (Server, Port, ...) auf die Clients. Gibt es irgendwo eine GPO in der ich die Einstellungen hinterlegen kann? Der neue Exchange-Server wird nicht in die Domäne aufgenommen.

 

Gruß

 

Maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ich verstehe die Frage nicht ganz. Was für Einstellungen willst du warum verteilen? Hosted Exchange arbeitet doch normalerweise mit Autodiscover.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss ich nicht Outlook mitteilen welcher Nutzer angemeldet ist und auf welches Postfach dieser mit seinem Outlook zugreifen will und welcher Server dieses Postfach verwaltet?

 

Wir haben derzeit noch den internen Exchange am laufen. Der Nutzer meldet sich an, und beim öffnen von Outlook verbindet dieser automatisch mit dem internen Exchange-Server.

 

Während der Migrationsphase laufen dann zwei, sowohl der interne als auch der externe. Irgendwo muss ich doch Einstellungen vornehmen? Oder?

 

Sorry aber bin hier gerade etwas blind und bereits 24h wach!

bearbeitet von Maik20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ja, nennt sich Autodiscover. Sprich mit eurem Hosted-Exchange-Anbieter, der wird dir sagen, was du ändern musst - das wird sehr wahrscheinlich nur DNS sein.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nils,

 

danke für die Infos. Habe nun von unserem Provider folgende Infos:

 

  • Typ: CNAME
  • Hostname: autodiscover.DOMAIN.tld
  • Ziel: autodiscover.serv.xn.tld.

Ich richte also einfach auf unserem DNS Server den oben dargestellten Eintrag ein. Was ich nur noch nicht verstehe woher weiß der Client das er diesen Exchange-Server nehmen soll und nicht den internen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Autodiscover ...

 

Wobei du den Rest der Umgebung schon auch richtig konfigurieren solltest. Habt ihr denn schon ein Migrationskonzept? Wird es für den Übergang ein Hybrid-Setup geben?

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darum geht es mir eigentlich.

 

Vielleicht beschreib ich mal die Ausgangssituation:

 

Aktuelle Konfiguration:

Domäne: firma.local

AD/DC/Filserver/Printserver/Exchange 2007

 

Mittels AddOn werden POP-Konten vom Mailserver beim Provider abgerufen und an den Exchange weitergereicht. Die Mitarbeiter haben als E-Mailadresse z.B.: mitarbeiter@firma.de

 

Neue Konfiguration (entsteht gerade in einer Testumgebung)

Domäne: ad.firma.de

AD/DC/Fileserver/Printserver mit HostedExchange 2016. Die E-Mailadresse bleibt bei mitarbeiter@firma.de

 

Geplant war ursprünglich, dass die Mitarbeiter im Rahmen der Migration in Ihrem Outlook beides im Zugriff haben. Wir migrieren nach und nach die Daten und entfernen beim Mitarbeiter dann den alten Server aus der Konfiguration. Der alte Exchange kann dann noch eine weile vor sich hinlaufen bis alle Mitarbeiter umgezogen sind.

 

Ich hardere gerade in der Umsetzung da die E-Mailadresse in der alten wie in der neuen Konfiguration die gleiche ist! Daher die Frage wie ich nun Outlook dazu bringen kann auf zwei Postfächer unterschiedlicher Server zuzugreifen. 

 

Idee: Irgendwie die Einstellungen an die Clients mittels GPO verteilen.

 

Dies hätte den Vorteil, dass wir im ersten Schritt den Exchange umziehen und dann im zweiten Schritt den neuen DC/AD/Fileserver in Betrieb nehmen und nicht alles auf einmal vor der Brust haben. Zumal die Leute arbeiten wollen/sollen.

 

Gruß

 

Maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht also nicht um Office 365, sondern einen Exchange der bei einem Hoster steht? Betreibt ihr den, oder der Hoster? Falls letzteres sollte der doch vernünftige Migrationsunterstützung liefern, oder? Falls ihr den betreibt, dann würde ich sagen, "schlecht designed". ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein es geht nicht um Office365. Lediglich um den Exchange. Dieser wird vom Hoster betrieben. Nicht von uns. Daher keine AD integration. Dem Hoster muss ich alles aus der Nase ziehen. Der liefert Nutzername und Passwort. Der AD ist ja unsere Baustelle.

 

Aber was soll man machen wenn einmal eine Entscheidung gefällt wurde. Wie mein Chef sagt: Du kannst es nicht allen recht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

machen wir es kurz: Dein Migrationskonzept wird ziemlich sicher nicht funktionieren.

 

Das ist auch nichts, was man mal so eben im Forum macht. Hol dir jemanden ins Haus, der weiß, wie das geht.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×