Jump to content

Windows 10 zieht Update und blockiert dabei die Leitung


RalphT
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Moin,

 

eigentlich ist die Überschrift etwas unglücklich formuliert. Ich habe hier einen Windows NB frisch mit Windows 10 (1607) aufgesetzt. Nach kurzer Zeit fängt dieser Client an und lädt Updates aus dem Internet herunter. Mir dabei nur aufgefallen, dass dieser Client dauerhaft und mit hoher Last Updates herunterlädt. In der Firewall wird angezeigt, dass es sich um Windows-Updtes handelt. Zuerst dachte ich, er lädt Updates herunter und speichert dieses auf der Festplatte ab. Die Festplatte müsste ja nach einer gewissen Zeit weniger freien Speicherplatz haben, weil ja Windows-Updates darauf abgespeichert werden. Das ist aber nicht der Fall.

 

Der Rechner zieht anscheinend dauernd Updates, es passiert jedoch nichts. Unter Updateverlauf steht "Es wurden noch keine Updates installiert"

 

Was macht der Client die ganze Zeit?

Link to comment

Er downloadet Updates und stellt sie gleichzeitig für andere Clients im lokalen und im WAN zur Verfügung. Wenn Du das nicht glaubst, dann schau dir die Einstellungen in Windows Update einfach mal ALLE an.

 

Das habe ich gerade gemacht. Den Haken unter "Updates von mehr als einem Ort" habe ich deaktiviert. Aber diese Optionen haben doch auch die älteren Windows 10 Versionen. Nur dort tritt das Phänomen nicht auf.

 

Nun habe ich gesehen, dass unter verfügbare Updates ein Grafikkartentreiber steht. Vielleicht ist das ja ein großes Paket, sodass der Download entsprechend länger dauert.

 

Was mich noch etwas stutzig macht ist, dass unter "Updates werden heruntergeladen" immer auf 0% steht, jedoch der Traffik in der Firewall sprunghaft ansteigt, sobald der Notebook mit dem Internet verbunden ist.

Link to comment

Schau dir mal den Thread direkt unter diesem an, müsste mit deinem Problem zu tun haben. Wenn das neue NB das einzige auf 1607 ist würde ich mir überlegen das ganze auf 1511 neu zu installieren, die WSUS Anbindung in 1607 ist ein gewaltiger Schuss in den Ofen... Ich habe ernsthafte Zweifel ob die Entwickler von Windows 10 1607 überhaupt ne Ahnung haben was ein WSUS ist....

Link to comment

Ok, Neustart habe ich durchgeführt. Er fängt sofort wieder an zu downloaden. Ich muss jetzt dem Gerät einfach mal etwas mehr Zeit geben. Im Ordner unter SoftwareDistrubution\Downloads hat sich in der kurzen Zeit über 1 GByte Daten angesammelt. Mal sehen was noch alles dazu kommt.

Dann sollte er ja irgendwann auch damit fertig werden und das auch alles installieren. Angezeigt hatte er anfangs nur 5 Updates. Sieht aber laut Download nach wesentlich mehr aus.

 

Die Threads zum Thema Win10 (1607) sind mir auch schon aufgefallen. Aber da geht es ja um das Thema WSUS. Soweit bin ich noch nicht.

 

Die Version 1607 ist hier zur Zeit die erste Version. Die anderen haben 1511. Dort gabs das Problem nicht. Hier viel mir das nur unangenehem auf, da dieser Rechner die Leitung sehr stark belastet.

 

Ich lasse ihn nach dem Feierabend am Netz und warte mal ab.

Link to comment

So, ein kleiner Zwischenbericht:

 

Ich habe auf dem Notebook jetzt die Version 1511 installiert. Gleichzeitig habe ich mir den Traffic auf der Firewall angesehen. Die Installation war noch nicht ganz durch (er fragte noch nicht nach dem Besitzer), da fing die Leitung schon an zu glühen.

Ich habe dann abgewartet, bis er nach dem Besitzer frage und weitere Einstellungen vorgenommen. Den Schalter, dass er Updates an andere PCs verteilen darf, habe ich sofort deaktivert.

 

Dann hatte ich das Menü unter Win10 Updates im Blick und das Verzeichnis SoftwareDistrubition\Downloads. Ich habe nach Updates suchen lassen. Das Verzeichnis füllte sich recht schnell auf fast 2 GByte. Jetzt wird es recht langatmig. Er ist seit ca. 5 Stunden dabei (47% Updates werden heruntergeladen) und das Verzeichnis wird seltsamerweise nicht größer. Derzeit sind es aus den fast 2 Gbyte nur 240MByte. Es sieht so aus, dass er z.Z. Updates installiert und gleichzeitig nachlädt.

 

Naja und so wie es jetzt aussieht, hängt er bei 47% fest. Das ist jetzt schon seit einer Stunde so.

 

Ich denke, ich werde das Gerät gleich mal neu starten.


Nun ist er endlich fertig. Dabei hatte sich das Gerät noch ausgeschaltet, da ich unbewusst die Steckdosenleiste ausgeschaltet hatte. Ich musste noch 3 weitere Neustarts durchführen, da einige Updates fehlgeschlagen sind. Aber das passiert ja auch mal mit anderen Betriebssystemen.

 

Ich vermute, dass die Hardwareupdates den hohen, langandauernden Traffic erzeugt haben, da sie wohl sehr groß waren. Dabei war eine AMD Grafikkarte.

Ich werde Windows 10 (1607) mal auf einer VM installieren und dann mal beobachten, was dann dort passiert.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...