Jump to content

Exchange 2013 ohne DC-Infrastruktur betreiben


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Das ist Denken des 20 Jahrhunderts...

Das ist eher 21. Jahrhunder. Sozusagen post-snowden.

Ich wäre auch so ein Anwalt, wenn ich denn Anwalt wäre.

 

Am besten noch Anwalt, Arztpraxen etc per googlemail und Facebook anbinden. Dann bekomme ich endlich mal Heuschnupfenspam...

Edited by magheinz
Link to post

Hallo Peter,

 

Du als Consultant bist hier gefragt den Kunden umzustimmen. Ggf lehnst Du dieses Projekt ab und er schaut sich nach einem anderen Dienstleister um. In absehbarer Zeit wird er feststellen, dass Du ihn richtig beraten hast, und wird bei Folge-Aufträgen auf Dich zukommen.

 

Wenn Du diesen Auftrag unbedingt willst, verkaufe ihm ein SBS2011 (Support bis 2018)

 

Das wäre jedoch nicht meine Vorgehensweise.

 

BG

Peter

Link to post

Hallo PowerShellAdmin,

 

der Vorteil liegt in den geringeren Kosten und in der einfacheren Verwaltbarkeit. Mehr fallen mir ad-hoc nicht ein. Vorausgesetzt man erhält noch eine Lizenz.

 

Das ich mir hier keine Freunde mit meinem Vorschlag mache, war mir beim Verfassen bereits im Vorfeld klar. Daher mein Nachtrag das es nicht meine Vorgehensweise ist.

Allerdings ist mir auch bewusst, das man nicht immer Alle glücklich machen kann, wenn man Vorgaben umsetzen soll. Die tollsten Argumentationen und Kosten-Nutzen-Analysen bringen dann nichts.

 

BG

Peter

Link to post

Hallo PowerShellAdmin,

 

der Vorteil liegt in den geringeren Kosten und in der einfacheren Verwaltbarkeit. Mehr fallen mir ad-hoc nicht ein. Vorausgesetzt man erhält noch eine Lizenz.

 

Das ich mir hier keine Freunde mit meinem Vorschlag mache, war mir beim Verfassen bereits im Vorfeld klar. Daher mein Nachtrag das es nicht meine Vorgehensweise ist.

Allerdings ist mir auch bewusst, das man nicht immer Alle glücklich machen kann, wenn man Vorgaben umsetzen soll. Die tollsten Argumentationen und Kosten-Nutzen-Analysen bringen dann nichts.

 

BG

Peter

Hallo Peter,

dass du dieses Vorgehen nicht bevorzugst, hatte ich schon rausgelesen.

Die logische Argumentation kann ich ebenfalls nachvollziehen, aber gerade kostentechnisch empfinde ich die Argumentation unzutreffend, da es hier "sinnvoller" Alternativen ist.

Im Detail sollte man die Gesamtkosten beider Lösungen gegenüberstellen... aber nun gut :)

 

Ansonsten - man sollte dem Kunden 2-3 vernünftige Vorschläge anbieten. Soweit diese abgelehnt werden und auch keine sinnvoller Lösungswunsch vorhanden ist, sollte man die Zusammenarbeit überdenken.

Edited by PowerShellAdmin
Link to post

wo fängt die Übertreibung an?

Ich hab einfach schon zu oft in Wartezimmern gesessen und mich über das offene WLAN gewundert...

 

Okay, du hast es irgendwie geschafft, von Office 365 und Exchange Online auf Facebook, Googlemail und offene WLANs in Wartezimmern von Arztpraxen zu kommen.  :rolleyes:

 

Aber ist ja auch egal jetzt... hilft keinem.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...