Jump to content

Lizenzfrage Server 2012 Essentials / Exchange


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich habe ein paar Fragen bezüglich dem Thema Server 2012 Essentials mit oder ohne Exchange.

 

Bisher war die Lizenzierung bei z.B. SBS2011 relativ einfach. Ich schaffte z.B. 30 User CALS für den SBS2011 an und diese galten für die ganze Domäne und den Exchangeserver. Wenn ich einen weiteren Server in die Domäne hinzufügte, müsste ich auch nur eine Serverlizenz z.B. Server 2008 R2 mit 5 CAL anschaffen, denn die 30 CALS des SBS2011 waren für den Zugriff massgebend.

 

Wie sieht es nun beim Server 2012 Essentials aus? Gemäss Microsoft sind beim Essentials 25 User CALS dabei. Was ist wenn ich einen weiteren Memberserver in die Domäne des Server 2012 Essentials hinzufüge, ist hier wie beim SBS der Essentials Server mit 25 CALS massgebend, so dass man keine weiteren CALS für den Memberserver benötigt?

 

Wie sieht es aus, wenn man separat einen Exchangeserver betreiben möchte? Benötigt man hierbei den Exchange 2013 Server inkl. 5 CAL plus 20 CALS?

 

Wie sieht es aus wenn z.B. 25 Personen in der Domäne arbeiten, aber zusätzlich 5 Personen nur von extern über OWA auf den Exchangeserver zugreifen? Reichen dann 30 CALS des Exchange aus oder benötigt man dann gleich ein Transition Pack um den Server 2012 Essentials (25 CALS) nach Server 2012 Standard (30 CALS) upzugraden?

 

Besten Dank für die klärenden Antworten...

 

Gruss SBK

Edited by SBK
Link to comment

Ja, Du hast natürlich Recht, habe mich falsch ausgedrückt:

 

Diese Essentials-Version ist auf 25 Benutzerkonten sowie 50 Geräte beschränkt und beinhaltet nicht das Recht der Virtualisierung, d.h. es können mit diesem System keine VMs betrieben werden. Für den Betrieb eines Windows Server 2012 Essentials sind keine CALs notwendig,



Habe mir noch ein paar Gedanken gemacht, wie man die KUM's welche das Office365 nicht Nutzen möchte, lizenztechnisch am günstigsten ausstattet.

 

Was haltet Ihr von folgender Kombination:

 

Anschaffung einen Windows Server 2012 Standard mit z.B. 25 CALS. Installation einmal physikalisch mit Hyper-V Rolle und zweimal als virtuelle Maschine. Die erste virtuelle Maschine stellt dabei die Infrastruktur-Rollen wie Active Directory, DNS, DHCP usw. zur Verfügung, auf der zweiten virtuellen Maschine wird der Exchange Server installiert.

 

Gehe ich richtige in der Annahme das ich in einem solchen Fall nur Windows Server 2012 mit 25 CALS und Exchange 2013 mit 25 CALS benötige? Gemäss Webseite sind mit einer Windows Server 2012 Standard-Lizenz bis zu zwei virtuelle Systeme lizenztechnisch abgedeckt.

 

Danke für eure Antworten.

Link to comment

Weil ich den Fall neulich selbst hatte. Bitte berücksichtigen, dass Cluster (auch Virtualisierungscluster) heute immer verbreiteter sind/werden. Und Exchange 2013 besitzt ohne SA keine Lizenzmobilität. Das bedeutet im Umkehrschluß, dass auch kmu bei Verwendung eines Hyper-V Clusters dann bei 2-Nodes auf einmal zweimal Exchangeserverlizenz benötigen.

 

Bye

Norbert

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...