Jump to content

SBK

Members
  • Gesamte Inhalte

    796
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über SBK

  • Rang
    Board Veteran
  1. AD Connect / SBS 2011 / Office 365

    Nun ja es besteht anscheinend Hoffnung das Microsoft einen Hybrid Connector entwickelt und onPremise Server nicht mehr für das AD Connect verlangt: https://techcommunity.microsoft.com/t5/Azure-Active-Directory/Tips-to-use-Azure-AD-Connect-with-online-Exchange-management/td-p/122146 Falls jemand heiratet erfasse ich vorübergehend die zusätzliche Mail-Adresse via Attribut proxyAdresses oder hoffe das es bis dann einen Hybrid Connector gibt...
  2. AD Connect / SBS 2011 / Office 365

    Jep ASR, das bin ich mir am überlegen. Das Problem ist das bei einer Cutover Migration das Passwort mit Office 365 nicht synchronisiert wird und ein Single Sign on ist eigentlich erwünscht. Eine Alternative ware ein Standard Server 2016, Essentials Rolle und die Integration mit Office 365, dort sollen Passwörter synchronisiert werden. Aber auch da findet man mehrere Hinweise dass AD Connect besser ist als die Integration bei Essentials. Darum wollte ich AD Connect einsetzen, aber das wird in Zusammenhang mit ADSI Edit oder erweiterte Attribute nicht supportet resp. benötigt einen Exchange Hybridserver. Also drehe ich mich im Kreis... Nachtrag an mwiederkehr: Ich werde wohl die Variante AD Connect und Attributeditor für weniger als 5 User wählen. Dennoch merkwürdig das hier Microsoft den Ansatz nicht fertiggedacht hat und die Lösung als nicht supportet einstuft. Da waren die Lösungsansätze mit SBS definitiv besser...
  3. AD Connect / SBS 2011 / Office 365

    Ja genau und Du finanzierst mir diese gleich mit... Beachte das wir hier von kleinen Firmen mit bis zu 5 User reden, da ist das Budget sehr klein....
  4. AD Connect / SBS 2011 / Office 365

    Danek Mathi, das mangen dürfte einfacher sein. Den Exchangeserver muss ich dann aber auch wieder updaten, belegt Speicherplatz und was mir noch fast wichtiger ist, er belegt ja auch einen Hyper-V-Lizenzkey. Normalerweise kann ich ja auf einem Windows Server 2016 Standard 2 Hyper-VM's laufen lassen. Das heisst wenn ich einen Exchange 2016 installiere, bleibt nur noch eine Hyper-VM übrig. Oder liege ich da falsch? Der Hybrid-Key gilt ja nur für den Exchange 2016 Server....
  5. Hallo Leute, Ich habe da mehrere SBS2011-Server, welche ich in den nächsten Monaten durch Office 365 ablösen möchte. Hierbei habe ich etliche Anleitungen durchgelesen, wie z.B. https://www.itpromentor.com/migrate-2010-to-365/ Was mir noch nicht ganz einleuchtet ist ob ich onPremise noch immer einen Exchangeserver braucht, wenn ich die Passwörter synchronisieren möchte. Gemäss verschiedenen Anleitungen ist ein Hybridserver onPremise zwingend. Andere Webseiten https://www.msxfaq.de/cloud/identity/dirsyncexchange.htm sagen das man die Attribute via ADSI-Edit oder erweiterte Attribute (Bsp. proxyAdresses) editieren kann, dies aber nicht offiziell supportet wird. Bei 50 oder mehr Postfächer ist ein Exchange2016 als Hybridserver auch kein Problem aber bei ca. 5 Postfächer ist das entschieden übertrieben (auch wenn nur eine VM). Hat jemand von Euch die Migration auf Office365 durchgeführt und KEIN OnPremise Exchangeserver im Einsatz resp. synchronisiert die Passwörter wie ADConnect? Gruss SBK
  6. Nein die Option ist bei allen Clients deaktiviert und ich setze den Standarddrucker jeweils übers Anmeldeskript (abhängig vom Stockwerk) mit folgendem Befehl: cscript \\server\sysvol\domain.local\scripts\prnmngr.vbs -ac -p "\\server\2etage" PS: Vielleicht noch ein wertvoller Hinweis, ich verwende jeweils die PCL6-Druckertreiber und nicht die PS-Druckertreiber...
  7. Ich pushe diesen Beitrag mal wieder hoch, da das Problem nach wie vor ungelöst ist. Ich habe auf 25 Clients sporadisch mal einen Benutzer oder 5 Benutzer pro Woche, welche nicht mehr Drucken können und die Meldung erscheint: kein Drucker installiert. Drucker sind aber alle korrekt installiert. Dabei spielt es auch keine Rolle ob ich via Word, Outlook oder Adobe Reader Drucker. Auch der Neustart des Druckspoolersdienstes bringt keine Besserung. Nur wenn man den PC komplett neu startet, ist das Problem behoben und der Spuk vorbei. Ich konnte aber nicht herausfinden was es auslöst. Da können die Leute 8 Stunden arbeiten und dann passiert es oder gleich 5 Minuten nach Arbeitsbeginn. Auch habe ich andere Treiber ausprobiert (Im Moment verwende ich die neusten HP Universal Driver Version 6.6.0). Auch passiert das Problem ungeachtet des Herstellers (wir haben zwar nur HP Drucker, aber auch Canon Fotokopierer) . Da das Problem nur sporadisch passiert, ist es schwierig das Problem auf einem neu installierten Client nachzustellen. Hat jemand eine Idee voran das über Server freigegebene Drucker liegen könnte? Gruss SBK PS: Schnellstart und Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen sind beide deaktiviert.
  8. Update Hyper-V Server 2016

    Danke Nobbyaushb, werde am Juni Patchday die VM's definitiv runterfahren. Die Updates werden sowieso am Abend spät installiert, da spielt es auch keine Rolle wenn die VM's 30 Minuten nicht laufen. Gruss SBK
  9. Update Hyper-V Server 2016

    Ja, schau weiter oben... Anzahl der Akkus/Kondensatoren 1 Akku-/Kondensatorstatus OK
  10. Update Hyper-V Server 2016

    Hi Djmaker, Der Schreibcache für logische Laufwerk ist bei allen HP-Servern defaultmässig deaktiviert. Ich habe mal versucht diesen zu aktivieren (Server hängt ja auch an einer USV der 15 Minuten überbrückt), aber es erscheint die Meldung dass die Einstellung nicht geändert werden darf oder das Feature vom Gerät nicht unterstützt wird. Ev. liegt es am RAID-Controller, der die Einstellung übersteuert. Gruss SBK
  11. Update Hyper-V Server 2016

    Ok, perfekt so kann ich die Einstellung beruhigt deaktiviert lassen. Die Cache ratio ist anscheinend bei unterschiedlichen Firmwareversion anders eingestellt siehe auch https://serverfault.com/questions/376524/strategy-to-optimize-raid-cache Ich werden diese beim perfmon mal mit 75/25 read/write überwachen und ggf. auf 50/50 oder zurück auf 10/90 zurückstellen. Mal schauen ob das eine Veränderung bringt.
  12. Update Hyper-V Server 2016

    Interessant, die Einstellung wurden vom HP Smartarray Assistent selbständig vorgenommen, aber ich habe diese gleich geändert. Danke für den Hinweis. Dabei bin ich noch die Smart Array Einstellungen durchgegangen. Alle Einstellungen erscheinen mir plausibel, bis auf eine. Dort steht Schreib-Cache-Status für physische Laufwerk, diese Einstellung ist deaktiviert. Müsste diese nicht aktiviert sein?
  13. Update Hyper-V Server 2016

    Ja, eine Cache Batterie ist installiert und aktiviert. HP Smart Storage Administrator meldet: Cache-Status OK Größe des Controller-Cache-Moduls 2048 MiB Im Cache verfügbarer Speicher insgesamt 1816 MiB Anzahl der Akkus/Kondensatoren 1 Akku-/Kondensatorstatus OK Caching-Einstellungen Cache-Verhältnis 10% Lesen / 90% Schreiben Schreib-Cache aktivieren, wenn Akku/Kondensator nicht vorhanden oder nicht vollständig aufgeladen Deaktiviert Schwellenwert für Schreib-Cache-Umgehung unterstützt Nein Gruss SBK
  14. Update Hyper-V Server 2016

    @zahni: Es handelt sich hierbei um einen ML350 G9 Server, mit einem P440ar Smart Array Controller, 3 SAS-Platten (RAID5) 10k an je 600 GB., also effektiv 1.2 TB verfügbarer Speicher. Die zwei VM's sind als WSUS-Server und Remote Desktop Server installiert resp. konfiguriert. Auf dem Host läuft nebst der Hyper-V-Rolle und den HP Proliant Tools keine weitere Software. Gruss SBK
  15. Update Hyper-V Server 2016

    Hallo Marple, Werde die Datenträgerauslastung während den Updates gerne beobachten. Im normalen Betrieb mit 2 VM's pendelt die Datenträgerauslastung zwischen 1-40%. Es gibt aber festzuhalten das ich auch nur ein RAID5 als gemeinsame Festplatte habe (Proliant Server). Es könnte durchaus sein das der Flaschenhals die Festplatte ist, aber gleich 2 1/2 Stunden anstelle von 15 Minuten, erscheint mir relativ viel. Wie gesagt, ich poste hier am nächsten Patchday mal das verhalten und beobachte die Datenträgerauslastung während den Updates von VM's und Host.... Danke und Gruss SBK
×