Jump to content

Win 2k8 - SQL 2k5 in Domäne


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Servus,

 

ich habe eine kleine Frage.

 

ist es sehr kritisch einen MS-SQL server 2005 in eine Domäne auf zunehmen?

 

Der Server läuft seit ca. 2 Jahren Produktiv aber neben der Domäne einfach so Standalone daher.

 

Es ist eine Server 2003 Domäne und der Server läuft auf 2008.

 

Der Dienstleister der die DB Betreut traut sich nicht wirklich den in die Domäne mit rein zuschieben und ich mag wissen ob die Berechtigt ist.

 

mfg

Link to comment

Moin,

 

naja, durch den Domänenbeitritt ändert sich erstmal ja nicht soo viel.

ABER: es sollte vorher sichergestellt sein, dass alle GPOs die angewendet werden würden keine problematischen Einstellungen enthalten.

 

Zusätzlich ist es durch den Domänenbeitritt möglich, dass Domänenbenutzer auf den Server zugreifen (da sich bislang nur lokale Benutzer authentifizieren können), hier sollte also ebenfalls ein Augenmerk auf Anmeldemöglichkeiten, bzw. Ressourcenzugriffe gelegt werden.

 

Das sind so die Hinweise die mir spontan einfallen, ist aber garantiert keine vollständige Einschätzung, dafür müsste auch vielmehr über die Umgebung / bzw. die DB und die Anwendungen bekannt sein.

 

Sollte also möglichst von dem DB-Dienstleister mit eurem AD-Team klären.

Link to comment

morgen,

 

er traut sich nicht, weil er sich nicht sicher ist, ob dann die zugriffe auf die Datenbank noch gewährleistet sind. Sie hätten dies mit einem Jahrelang laufenden Produktivsystem noch nie gemacht. Einer sagte dann noch einfach "ntars" (wohl gemerkt nur in der abkürzung).

 

 

Jetzt weiß ich eben ned ob ich des auf eigene Faust machen soll, weil es Probleme geben könnte oder ob ich den Dienstleister richtig dazu verdonnern muss.

 

gruz

 

/edit:

 

Achja: Bei uns läuft MS Navision 5.0 SP1 und greift auf diese MS SQL 2005 DB zu. Der Server ist ein IBM Primergy TX200 S3 und läuft auf Win S 2008 Std.

Bis auf ein paar .net updates ist der auch up to date. andere rollen bzw. dienste stellt der Server nicht zuverfügung.

Edited by awacs
was vergessen
Link to comment

Moin,

 

das spricht dafür, dass der Dienstleister sich mit SQL Server nicht besonders auskennt.

 

Die Domänenintegration ändert an den Zugriffen auf die Datenbank nichts. Sofern bisher überhaupt mit der integrierten Windows-Authentisierung gearbeitet wurde (sehr unwahrscheinlich bei dem Konstrukt), konnte diese nur auf lokalen Konten des Servers beruhen. Die gibt es ja auch nach dem Domänenbeitritt.

 

Wesentlich wahrscheinlicher ist, dass das System ausschließlich mit SQL-Konten arbeitet. Auch daran ändert sich durch den Domänenbeitritt nichts.

 

Auch am Dienstkonto des SQL Servers ändert sich nichts, denn das kann ja nur ein lokales Konto sein, das auch hinterher noch existiert.

 

Gruß, Nils

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...