Jump to content

Effiziente Lösung: 2x4 Cores Xeon virtualisieren?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Freunde,

 

Ein Kunde möchte in seinem Netzwerk einen "einfachen" Terminal-Server. Ich riet ihm dazu, einfach einen Win7-Client zu remoten. Das ist daher unproblematisch, weil es ein VPN gibt und nie mehr als 1 User gleichzeitig drauf muss.

 

Statt dafür Hardware zu stellen, überlege ich, diesen Win7 zu virtualisieren.

Die Plattform ist ein nagelneuer HP DL380G7 mit 24GB RAM, ordentlich Platz und Power (2x 4Kern XEONs). Da der ESXi soweit ich weiß nur 2x2 Kerne nutzt, möchte ich ihn nicht als Basis nehmen, um dann die wertvolle Performance weg zu werfen.

 

Wie würdet ihr das anpacken? Ggf. als "Player" und per RDP freigeben? Oder gehts bitte etwas schicker?

 

Freue mich auf jeden Vorschlag!

Link to comment

Hallo Nils,

 

bitte entschuldige. Welche Details benötigst du?

Ich habe wissen wollen, welche Virtualisierungsplattform meine vorhandene Hardware am besten unterstützt, ohne Kosten zu produzieren.

 

Das ist in meinen Augen eine präzise Frage.

 

Was ich virtualisieren möchte, habe ich genannt. Hier im Detail:

 

Der SBS Standard

  1. Einziger DC
  2. Einziger Exchange
  3. Backup mit Symantec Backup Exec und System Recovery
  4. WSUS
  5. ca. 20 Clients, gemischt: alles zwischen XP und Win7 x64

 

Der SBS Premium Addon

  • SQL mit ca. 4-6 GB Daten für dieselben User
  • Symantec System Recovery

 

Der Win7

  • Eine Reihe Killerapplikationen, die nicht wirklich VPN-fähig sind. Da nur ein User remoten soll, denke ich, das ist die schnellste und einfachste Lösung.

 

 

Fehlt noch etwas?

Ich versuch mich solange mit Xen - erscheint mir hierfür am logischsten.

Link to comment

Moin,

 

bitte entschuldige. Welche Details benötigst du?

 

na, vor allem eine Antwort auf die von dir zitierte Frage: Warum genau soll die "Terminalserver"-VM so viel Prozessorressourcen bekommen? (Ist dir überhaupt klar, wie Prozessorressourcen in einer VM-Umgebung funktionieren?)

 

Das, was du virtualisieren willst, kannst du mit allen am Markt befindlichen Produkten sehr gut umsetzen. Auch mit den kostenlosen Varianten. Für alles Weitere muss man sich die Anforderungen eben detailliert (!) ansehen.

 

Mit sowas red ich mir noch mal den Mund fusselig. Wenn ich nicht weiß, wo ich hinwill, brauche ich nicht nach dem Weg zu fragen, und ich werde vor allem nie ankommen ...

 

Gruß, Nils

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...