Jump to content
Sign in to follow this  
Brightman

Tool für die Registry

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

 

 

Suche ein Freeware - Tool das die Registry bereinigt.

Tipp oder Link für mich ?

 

Breinigen per Hand ist mir dann doch etwas zu viel

Arbeit. :rolleyes:

 

Danke schon mal im voraus ! :D

 

 

Gruß

 

Andy (Allias Brightman)

Share this post


Link to post

ist wirklich sehr zuverlässig! einen hinweis noch zu der deutschen übersetzung: es gibt dort bei den optionen einen übersetzungsfehler

 

die punkte "eine sicherung..." & "keine sicherung..." sind verwirrend

 

folgendes ist gemeint:

eine sicherung anlegen - bei jeder aktion immer die gleiche backupdatei verwenden. fehlt der haken, dann wird für jede aktion einen neue datei angelegt

keine sicherung anlegen - es werden keine backups angelegt

 

deshalb ist es möglich, dass beide haken gesetzt sind! das ist also kein programm- sondern ein logikfehler! ;)

post-3790-13567388983398_thumb.gif

Share this post


Link to post

ach das passt schon ;)

gefunden bei wisse.de

geil

 

Das Adjektiv geht wohl zurück auf eine zu erschließende indoeuropäische Wurzel mit der Bedeutung 'aufschäumend', 'heftig', 'übermütig', 'ausgelassen', 'lustig'. Im Althochdeutschen (seit dem 8. Jahrhundert) bedeutet geil so viel wie 'übermütig', 'überheblich'; im Mittelhochdeutschen (seit dem 12. Jahrhundert) kann es 'kraftvoll', 'mutwillig', 'üppig', 'lustig', in anderen germanischen Sprachen 'froh', 'fröhlich' sowie 'schön' heißen.

 

Diesem Wortgebrauch, der in der Variante 'übermäßig (in Bezug auf Gefühle o. Ä.)' bis ins 20. Jahrhundert hinein bezeugt ist, steht die heute vorherrschende Bedeutung 'lüstern', 'sexuell erregt' gegenüber; sie ist allerdings erst seit dem 15. Jahrhundert, also deutlich später ausgeprägt.

 

An die ursprüngliche, ab dem 17. Jahrhundert selten gewordene Bedeutung knüpft spätestens seit Beginn der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts die Verwendung von geil im Wortschatz der Jugendsprache an. Hier hat das Wort die Bedeutung 'sehr gut', 'großartig', 'beeindruckend', 'klasse' und dient dem Ausdruck positiver Gefühle und/oder uneingeschränkter Zustimmung (z. B. geile Musik, geile Party, geiles Wetter).

 

Wenngleich sich auch heute noch manche - vor allem ältere - Zeitgenossen, die hauptsächlich oder sogar ausschließlich noch die "unanständige" Bedeutung kennen, durch das unbefangen geäußerte Wort verärgert oder schockiert fühlen: Der "Bedeutungswandel rückwärts" wird wohl nicht aufzuhalten sein.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...