Jump to content

Trendmicro unter Windows 98


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

wir nutzen hier seid kurzem Trend Micro Client/Server/Messaging Security for SMB 3.0 SP1

Wir haben einen eigenen Updateserver bei uns stehen. Prinzipiell funktioniert das auch prima. Folgende 2 Probleme hab ich:

 

Auf Windows 98 Rechnern lässt sich die Software erstmal sehr gut installieren. (diese 3 Möglichkeiten habe ich auf versch. PC versucht: Webbasiert, TMVS, AutoPCC)

Beim Hochfahren der PC's kommt kurz das rote Fenster von Trendmicro. Allerdings kann ich in der Taskleiste kein Icon entdecken und auch am Server kann ich den Rechner nicht finden. Auch ein manueles Aufrufen des Agenten im Startmenu bringt nur das kurze rote Fenster, was gleich wieder verschwindet. An der Rechenleistung kann es nicht liegen. Habe sowohl PIII, 500MHz, 128MB als auch AMD 2800+ 512MB jeweils mit Win98 versucht und gleiches Ergebnis erhalten. Ich bin am Verzweifeln, hat jemand eine Idee?

 

Einige Notebooks sind nicht ständig in der Firma. Sobald sie ausserhalb der Reichweite zum Server sind, wird die Linie im Icon durchgestrichen, was ja auch normal ist. Allerdings sollte er sich ja dann die Updates vom Trendmicro Server ziehen und genau das macht er nicht.

 

schöne Grüße

Mike

Link to comment

hallo dr.melzer,

 

wenn es nach mir ginge wären diese Kisten lange weg. Diese Rechner sind rechner, auf denen prüfprogramme laufen, die nur unter 98 lauffähig sind. damit werden alte geräte getestet und repariert. diese haben keinen zugang zum internet und es sind zum glück nur wenige. Von TrendMicro werden sie unterstützt (selbst win95 noch)

 

was die signatur angeht: ich geh ja mit der zeit nur die rechner nicht (anweisung von oben) und deshalb gehen sie auch mit der zeit stück für stück :suspect:

 

hast du oder jemand anders eine idee?

Link to comment

Hallo,

 

Einige Notebooks sind nicht ständig in der Firma. Sobald sie ausserhalb der Reichweite zum Server sind, wird die Linie im Icon durchgestrichen, was ja auch normal ist. Allerdings sollte er sich ja dann die Updates vom Trendmicro Server ziehen und genau das macht er nicht.

 

Damit dies funktioniert musst Du in der Management Console und anschließend am Client(rechte Maustaste auf das TM Symbol) den Roaming Modus aktivieren. Dann saugt er sich die Updates wenn der lokale Server nicht erreichbar ist direkt von der TM Homepage.

Link to comment

Wenn die Rechner nun wie Du sagtest keinen Internetzugang haben, wie sollen die sich denn bitteschön die Updates vom TrendMicro Server ziehen? Sobald die Kisten wieder mit dem Firmen-Netzwerk verbunden sind (ausser zB über VPN oder schmale Bandbreiten dafür gibts den Roaming Modus) ziehen sie sich das/die Updates vom Master entweder manuell und/oder nach der eingestellten Dauer, je nach Konfiguration eben.

 

Grüsse

 

Gulp

Link to comment

hallo gulp,

 

wenn sie ausserhalb der firma keinen internetzugang haben, können sie sich nicht updaten, das ist klar. die rechner haben aber auch unterwegs internetzugang. sobald sie per vpn mit dem firmennetz verbunden sind können sie ja auch updaten (1x/h), nur wenn sie eine gewöhnliche dsl verbindung zum internet haben (ohne vpn), funktioniert das nicht. wo kann ich da noch was einstellen?

Link to comment

@jazzy

 

hab diese Option für den Roamingmodus nirgends finden können. Wo genau soll die sein?

rechte maustaste auf TM Symbol beim client sind nur folgende sachen:

 

client/server security agent console (die optionen dort drin sind ausgegraut, es kann nur gescannt werden)

update now! (funktioniert nur in der Firma, sonst nach einiger Zeit fehlermeldung)

und unload (durch passwort gesichert)

 

wo in der managementconsole ist der roamingmodus?

Link to comment
  • 2 weeks later...

In den Clientberechtigungen auf der Verwaltungsseite must du erst einstellen, das der User den Roaming-Modus aktivieren darf.

Im Anschluß kann dann der Client nach einem Rechtsklick auf das ICon in der TSakleiste auf den Roamin-Modus umschalten.

Im Roaming Modus kann er dann direkt von den Servern ziehen bzw. macht das automatisch...

Cu Bigs

Link to comment

... so, habe nochmal nachgeschaut

unter Sicherheiteinstellungen die Desktops auswählen,

dann auf Konfigurieren

dann auf Desktop-Berechtigungen

dort gibt es dann unter Vienschutz den Haken bei Roaming-Modus aktivieren...

 

Bezgl. deiner Win 98 Probleme kann es an der Namensauflösung liegen. Damit hatte Trend schon häufiger Probleme, weshalb ich die Server nach Möglichkeit immer üe IP-Angaben installiere.

cu Rentemplem

Link to comment
  • 1 month later...
... so, habe nochmal nachgeschaut

unter Sicherheiteinstellungen die Desktops auswählen,

dann auf Konfigurieren

dann auf Desktop-Berechtigungen

dort gibt es dann unter Vienschutz den Haken bei Roaming-Modus aktivieren...

 

Bezgl. deiner Win 98 Probleme kann es an der Namensauflösung liegen. Damit hatte Trend schon häufiger Probleme, weshalb ich die Server nach Möglichkeit immer üe IP-Angaben installiere.

cu Rentemplem

 

Du musst aber noch den Clients das downloaden bei Trend erlauben.

 

Bzgl Namensauflösung: Im OSCE gibt es schon seit jahren den Konfigurations Punkt: Connect to the OfficeScan server using its fully qualified domain name (FQDN)

(for Windows Me/98/95 clients only).

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...