Jump to content

Egli

Member
  • Content Count

    149
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About Egli

  • Rank
    Member
  1. Hallo und guten Morgen, ich habe ein Problem und hoffe das mir jemand eventuell auf die Sprünge helfen kann. Ich habe eine W2K3 Domäne mit einigen Subdomänen in anderen Städten.Wir haben vor ca. einem Jahr ein Update von W2K auf W2K3 gemacht und nun viel zufällig auf das im AD noch einige Computer accounts rumgeistern die es lange nicht mehr gibt. Leider lassen sich diese auch nicht entfernen. Unter anderem habe ich auf einem DC in Intervallen KDC11 Fehlermeldungen die mehrfache Konten vom Typ cifs/... kundtun. Bei meiner Suche nach den Ursachen kam ich auf die vorgenannten verwaisten Accounts und auf einen Eintrag den KDC-Fehlermeldung betreffenden Rechner mit dem Maschinennamen und folgender Erweiterung des Namens: Rechnername+cnf:e434bc8e-43dd-...... Der Ursprüngliche Rechnername ist als zweiter Rechner ebenfalls vorhanden. Kurioserweise findet man die "alten" Accounts nicht in der Domäne bzw. Subdomäne sondern nur wenn man unter Suchen in: Gesamtes Verzeichnis auswählt. Bisherige Versuche der Bereinigung: setspn hat die Kdc- Fehlermeldung nur für einen kurzen zeitraum bereinigt mittels ADSIedit nach den Accounts gesucht, leider aber nicht fündig geworden DNS komplett geprüft und durchsucht, leider auch erfolglos Hat jemand von euch eventuell eine Idee wie das Problem lösen kann. Sicher ist es vorrangig kosmetischer Natur, da alle Arbeitsabläufe sauber laufen, aber ich hätte gern mein AD sauber. Danke das ihr euch die Zeit genommen habt, diesen längeren Text bis hier zu lesen.
  2. Hallo, wie wäre es wenn du dir mit z.B. MS Access die kleine Datenbank selbst zusammenbaust. Deine Anforderungen an das Programm sind ja nicht so gross, das die Sache besonders schwierig wird.
  3. Hallo, ich weis ja nicht so genau in welcher Art Umgebung du arbeitest, da du darüber noch kein Wort verloren hast, aber deine Probleme zu erstens erübrigen sich wenn du dein DNS-Problem im Griff hast. Das solltest du vorrangig fixen. Also kontrolliere die DNS Einstellungen deiner Server und deiner Clients. Die Fehlermeldung kannst viellleicht mittels folgendem Link klären: http://www.eventid.net/display.asp?eventid=6702
  4. Hallo, zu Punkt eins hast du bereits die Erklärung bekommen. Punkt zwei solltest du mit ipconfig, ping und vor allem mit nslookup und durch die Kontrolle deiner Netzwerkeinstellungen versuchen zu klären.
  5. Hallo, bevor du losschraubst auf jeden Fall den fehlerfreien Durchlauf deiner Sicherung kontrollieren. Das kann auf jeden Fall nicht schaden.
  6. Hallo, schau mal hier: http://www.eventid.net/display.asp?eventid=51&eventno=793&source=Disk&phase=1 Hört sich aber am irgendwie nach Festplattenfehler an.
  7. Hallo, wenn ich die Sache bisher richtig verstanden habe beginnt dein Problem wenn die Netzwerkdienste gestartet werden. Nun würde mich mal interessieren ob das Notebook Standalone oder in einer Domäne ist. Hast du aktuelle Virenscanner und AntiTrojanertools (spybot Ad Aware o.ä) mal rübergeschickt, nur mal so im Ausschlussverfahren. Könnte ja sein das du dir was gefangen hast und es noch nicht weisst. Ist dein Problem schon vor der Installation von Active Sync dagewesen oder erst danach? Wenn danach, deinst und schauen ob dein Problem noch da ist. Da fällt mir noch ein das du ja auch noch in der Registry nach den Autostarteinträgen schauen könntest. Nicht das da noch etwas startet was dich ausbremst.
  8. Hallo, hängt dein Notebook seit irgendeiner Installation?? Deaktivier bzw. stell mal einige nicht dringend benötigte Dienste auf manuell und beobachte dein Startverhalten. War dei Norton schon länger auf dem Teil am laufen oder ist das neu? wenn neu dann deinstallier das mal schau ob es mit deinem Prob zusammenhängt und installier es dann ggf.wieder.
  9. Hallo, da ist die Palette gross, Zonealarm Tini, usw. Aber das sind ja wohl die Beispiele die dich nerven. Die XP- Variante bei W2k zulaufen zu bringen klappt wohl eher nicht, kenne allerdings auch niemand der das mal versucht hat. Du kannst dir auch nen Minilinux router vor deine W2K- Maschine stellen. Das funktioniert garantiert gut und nervt wenn überhaupt lediglich bei der Einrichtung ein wenig. Das sollte dir der "Schutz" jedoch wert sein.
  10. Hallo, ich meine du solltest anstelle /ia besser /if versuchen.
  11. Hallo, welcher der Maschinen ist denn der DNS Server? Wenn es keiner von denen ist, können die den DNS-Server erreichen. Wenn einer von den Maschinen der DNS Server ist, läuft der Dienst korrekt?
  12. Hallo, ich will es nur noch mal genau wissen: nslookup auf den Domäenennamen geht? nslookup auf den DC-Namen der zuvor zurückgegeben wird geht auch? Antwortzeiten beim Ping auf den DC sind auch im normalen Mass? Die Einstellungen der Richtlinie werden nicht durch andere überschrieben bzw. geblockt Anmerkung: Habt ihr schonmal aus Sicherheits- und Performancegründen über den Einsatz eines weiteren DC's vorort nachgedacht? Bei einem Leitungsausfall steht ihr ja etwas dumm da.
  13. Hallo, teil doch mal die Gruppenrichtlinie auf in zwei. Deaktivier den Teil (Computer oder Benutzer) der entsprechenden Gpo den du nicht veränderst um die Abarbeitung etwas zu beschleunigen und prüfe dann mit gpresult ob die jeweiligen gpo's abgearbeitet werden. Das hilft eventuell bei der Fehlersuche.
  14. Hallo, @ Teddybär ich meine das hat mit dem Thread hier zwar nichts zu tun und du solltest einen neuen aufmachen, aber dein Problem ist sicher im Artikel: KB 325379 prima erklärt. Du musst die W2K- Domäne ersteinmal mittels adprep vorbereiten!!
  15. Hallo, du solltest auf jeden Fall mal deinen DNS- Server überprüfen. Der arbeitet anscheinend nicht so wie er soll. Kontrolliere bitte alle Einträge im DNS die deinen DC betreffen, kontrollieren ebenfalls ob dein LAN korrekt funktioniert (kontrolliere von einem Client aus den DC per IP-Adresse und vor allem über seinen Namen zu erreichen, am Client sollte der DNS Server eingetragen sein). Ist dein LAN korrekt aufgebaut? Teste die Verbindungen mittels PING und mit NSLOOKUP die Namensauflösung.
×
×
  • Create New...