Jump to content

ForceCreator

Newbie
  • Content Count

    33
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About ForceCreator

  • Rank
    Newbie
  1. Welchen Virenscanner betriebst Du auf dem Fileserver?
  2. Also wenn man einen Volumen-Lizenzvertrag abschliesst, bekommt man einen Onlinezugang und Datenträger. Zumindest war es bei uns das letzte Mal so der Fall. Da steht dann in großen Buchstaben "Microsoft Licensing" drauf. Einen Datenträger erhält man beim Distributor, kostet ca. 30 Euro. Habe ich auch schon mal nachgekauft. (Bei einer OEM z.B. SQL-Server muss man z.B. den Datenträger extra bezahlen.) Product-Key bekommt man auf der Licensing Seite von Microsoft. Wenn man die Lizenz erwirbt, bekommt man üblicherweise ein Bestätigungsemail, da steht das alles drin.
  3. Also ich konnte das Problem lokalisieren. Es ist der Kaspersky Virenscanner, der etwas zu/in die Datei schreibt... Technische Artikel Da steht`s...
  4. Wir setzen einen Windows 2003 als SMTP Gateway in der DMZ ein. Darauf läuft MS Antigen. Funktioniert sehr gut. Ist auch nicht so teuer, wenn man es mit SA kauft, kann man später auf Forefront für Exchange 2007 umsteigen.
  5. Genau das gleiche Problem habe ich auch. Auf diverse Server usw. im Netzwerk kann ich problemlos Dateien auf mein Vista kopieren usw. Von manchen einfach nicht, eben mit der Fehlermeldung. Es lässt sich auch nicht sagen, daß es z.B. von 2003 geht und von 2000 nicht. Ganz unterschiedlich.... Die Lösung, einfach den Besitz der Datei zu übernehmen, kann es ja innerhalb einer Domain nicht sein. Da wird man ja nicht mehr fertig...
  6. Zumindest kann man das Business Upgrade über eine XP-MCE installieren. War doch meines Wissen`s nach nicht geplant,oder? Sollte doch nur Windows XP Prof. gehen... aber na gut...
  7. Also ich habe bei MS kein Datum in Erfahrung bringen können. Das AP-Team sagt immer so schön: "... wir erfahren das meist erst wenn Sie das Paket schon haben..."
  8. Hast Du die WebApplication in den Services auch gestartet? Hier gibt es eine Anleitung für die Installation: Steffen über SQL, SharePoint und EAI : Benutzerdefinierte Installation von Office SharePoint Server 2007 Beta 2
  9. Hallo, ich bräuchte mal wieder ein paar Erfahrungsberichte von Euch! Folgendes habe ich vor: Zweistufiges Proxykonzept mit 2x ISA Servern. Was wir momentan haben: - Netscreen 25 Firewall (Zonen: Extern/DMZ/Intern) - ISA 2004 als Proxyserver in der in der internen Zone. - Zertifizierungstelle Jetzt möchte ich OWA, Sharepoint, CRM usw. von aussen verfügbar machen. Und zwar so SICHER wie es geht. Jetzt habe ich daran gedacht, in die DMZ einen weiteren ISA zustellen, der die Benutzer authentifiziert und dann eben weiterleitet. Oder ist dieser Ansatz komplett falsch? Was würdet Ihr mir empfehlen?
  10. Das war´s... :D Daß ich da nicht früher drauf gekommen bin... Arrrgghh Vielen Dank für Deine Anregungen!
  11. Mir fällt gerade was ein... Da der Exchange ja bisher für die Verteilung zuständig war, hat dieser im virtuellen SMTP-Sever ja noch den FQDN mail.xxx.de drinstehen. Kann es sein, daß der Exchange dann einfach den lokalen Rechnernamen braucht? Da das Relay ja ebenfalls mail.xxx.de im SMTP-Server eingetragen hat...
  12. So, das sagt das LOG: 25 MAIL - FROM:<system@xxx-xxx.ch>+SIZE=4576 0 0 4 0 438 SMTP - - - - 25 - - 250+2.1.5+<speakupswissc@xxxr.ch>...+Recipient+ok 0 0 52 0 688 SMTP - - - - 25 DATA - - 0 0 4 0 688 SMTP - - - - 25 - - 354+Enter+mail,+end+with+"."+on+a+line+by+itself 0 0 48 0 719 SMTP - - - - 25 - - 250+2.6.0++<32dc01c6f1ec$325f2570$86831eac@domhv1.adac.biz>+Queued+mail+for+delivery 0 0 84 0 953 SMTP - - Die 4. Zeile sagt mir jetzt nichts...
  13. Genau wg. der Problematik mit dem internen Virenbefall wollen wir das so machen...
  14. Ich wollte ausgehend auch über das Relay senden... Ist das so unüblich?
  15. Hallo, ich habe in der DMZ ein Mail-Relay (2003+IIS) eingerichtet. Eingehende Mails werden angenommen und an den Exchange (per Smarthost) geleitet, auch das versenden klappt wunderbar. Auf dem Exchange gibt es einen SMTP-Connector, der wiederrum alle ausgehenden Emails (per Connector/Smarthost) an das Relay leitet. Nur wenn über eine externe Mailadresse an einen internen Verteiler gesendet wird, welcher externe und interne Email-Adressen beinhaltet, funktioniert das nicht. Im der SMTP-Log-Datei ist nichts bez. Fehlern zu sehen, nach intern wird auch zugestellt, aber nach extern funktioniert dies nicht. Die externen Emailadressen sind als Kontakt im AD angelegt. Diese Emails bleiben auch im QUEUE-Verzeichnis des SMTP-Servers liegen... Es muss irgendetwas mit dem Relay zu tun haben, wenn ich die ausgehenden Emails wieder von Exchange direkt zustellen lasse, also ohne Connektor, dann funktioniert es wieder. Darf ich im Connector nicht den ganzen Adressraum * an das Relay weiterleiten? Vielen Dank für die Hilfe!
×
×
  • Create New...