Jump to content

buccaneer2003

Members
  • Posts

    293
  • Joined

  • Last visited

About buccaneer2003

  • Birthday 08/21/1966

Profile Fields

  • Member Title
    Member

buccaneer2003's Achievements

Rising Star

Rising Star (10/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. gute Idee! Hätte ich auch selber drauf kommen können. :rolleyes: Trotzdem Danke!
  2. Hallo Zusammen, Gibt es eine einfache Möglichkeit einen bestimmten PC von der Installation eines bestimmten Updates auszuschließen? Ich habe das Problem mit dem hier schon beschriebenen Update zu MS06-015. Allerdings handelt es sich nicht um Shell-Extensions von HP die in dem entsprechenden Knowledge-Base-Artikel beschrieben sind, sondern um eine ältere Anwendung für die der Hersteller seinen Support bereits eingestellt hat. Diese Anwendung läuft auch nur auf einem PC in meinem Netz, so wollte ich diesen PC von der Installation dieses Updates über den WSUS ausschließen. Schon mal vielen Dank für die Hilfe. buc
  3. Hallo Zusammen, Zunächst einmal zur Vorgeschichte: In meinem Unternehen benutzen alle Outlook 2003 mit Exchange, bis auf den Vorstand, der Benutzt zur Terminplanung Lotus Organizer. Das ist so historisch gewachsen und dem Vorstand kann man ja auch keinen Wunsch ausschlagen ;) . Nun hat der Vorstandsassistent vor kurzem einen PDA bekommen und syncronisiert damit seinen Outlookkalender. Klappt auch 1A! Jetzt hätte er gerne auch den Lotus Organizer Kalender des Vorstandsvorsitzenden auf den PDA syncronisiert. Dafür haben wir extra die Software XTNDConnect gekauft die Lotus Organizer mit Windows Mobile syncronisiern kann. Wird nur der Organizer mit dem PDA syncronisiert klappt auch alles. Sobald aber beide Kalender syncronisiert werden, wird nach der zweiten Syncronisation der Outlook-Kalender gelöscht. Die Termine können zwar aus gelöschte Objekte wieder geholt werden, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache. Hat jemand Erfahrung mit solchen "Syncronisationsorgien" oder soll ich dem Mitarbeiter einfach sagen er soll es lieber lassen? Vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten Lotus Organizer und Outlook zu kombinieren? Ich bin dankbar für jeden Tip. buc
  4. Hallo Zusammen, Ich habe das Problem, das eingebettete OLE-Objekte in Office Dokument im Terminalserver nicht angezeigt werden. Es können ebenfalls keine OLE-Objekte eingebunden werden (Fehlermeldung in Word: "kein gültiges eingebettetes Objekt"). Das gilt aber nur, wenn man als Benutzer angemeldet ist. Das Problem tritt nicht beim Administrator auf. Es sieht so aus als wäre es ein Berechtigungsproblem, ich weiß nur nicht an welcher Stelle ich drehen muß. Kann mir jemand einen Tipp geben. Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht. Grüße buc
  5. Der sendende Mailserver ist eine InterScan VirusWall von TrendMicro. Leider sind die Logs nicht sehr ergiebig, da sie nicht die Kommunikation mit dem Empfänger aufzeichnen, sondern nur die eigenen Aktionen. ...letzter Einrag hier "MAIL DELIVERY SUCCESS"
  6. Hallo Zusammen, Ich habe ein sehr seltsames Problem: Mein Arbeitgeber hat einen Kunden mit der Maildomäne xyz.de. Wenn ich nun eine Mail dorthin schreibe kommt diese an. Wenn der Mitarbeiter des Kunden mir antwortet kommt die Mail nicht an, aber er erhält auch keine Fehlermeldung. Ich habe bereits mit meinem Provider gesprochen und die Logs des Mailservers durchsuchen lassen. Die Mails kommen dort nicht an. Der Admin des Kunden, sagt er könne die Mails nur bis zu seinem Relay verfolgen und bis dahin ist alles OK. Eine Mail, die mit Telnet auf dem Server meines Providers erstellt wurde, ist bei mir angekommen. Hat jemand eine Idee, wo man in diesem Fall noch suchen kann? Vielen Dank schon mal für die Tipps.
  7. Schlimm finde ich nur, dass man mit einem deutschen Windows auch immer die Suche in den deutschen Artikeln angeboten bekommt. Die taugen nich für 5pf :shock:
  8. Vielleicht passt das an der Stelle http://blogs.technet.com/exchange/archive/2005/11/09/414115.aspx
  9. Hi Zusammen, Da der Fehler schon ca. ein Jahr her ist und damals keiner darauf geantwortet hat, habe ich einen Workaround "entwickelt". Ich habe die Shadow Copy Components mit NT Backup auf die Platte gesichert und das dann auf's Band geschrieben. Die beschriebenen Lösungen werde ich dann demnächst ausprobieren.
  10. Ich wiederspreche ungern dem Moderator, aber wenn die User aus dem AD gelöscht wurden, sind die auch aus den AD-Verteilerlisten gelöscht. Es sei denn es handelt sich um Client-basierte Verteilerlisten. Ich vermute, dass die Namen noch im Outlook-Adress-Cache sind.
  11. Das Problem ist nicht die Exchange Datenbank, die liegt auf der Datenpartition und dort habe ich noch mehr als 40 GB frei! Die Systempartion ist zu klein und wenn das nächste Service Pack von W2k3 kommt, kann ich das nicht installieren, weil die Installation von SP1 schon ca. 700 MB freien Platz brauchte und der nicht mehr da ist.
  12. Hallo Zusammen, Ich habe das Problem, dass die Systempartition meines Exchange Servers langsam zu klein wird. Der Server ist ein HP Prolinant mit einem Smart Array Controler, die Festplatten laufen als RAID 5. Auf dem logischen Laufwerk sind zwei Partitionen: Eine mit 6 GB (System) und die Restlichen 64 GB (Daten). Die Datenpartition ist zu 80% leer, aber die Systempartition platzt aus allen Näten (noch ca 30% frei). Meine Frage ist nun: Wer hat Erfahrungen mit Tools die ein dynamisches Verschieben bzw. Vergrößern oder Verkleinern von Partitionen erlauben und unter Windows 2003 Server laufenen und HP Smart Array Controller unterstützen? Ich bin für jede Information dankbar.
  13. Hi, Es gibt zwei Alternativen: Zum einen kann man den Ordner über Outlook Web Access ansprechen und den Ordner direkt verlinken (https://<servername>/public/<OrdnerPfad>/?Cmd=contents). Man muß sich aber jedesmal explizit anmelden. Die zweite Alternative ist ein Link auf dem Desktop. Dazu muß man das Ordnersymbol mit der rechten Maustaste auf den Desktop ziehen. Beim Ablegen erhält man ein Kontextmenu und wählt dann "hier kopieren". Bei einem Doppelklick auf das Symbol wird der entsprechende Ordner in einem neuen Fenster geöffnet. Grüße buc
  14. Hi, Was braucht man: TV-Karte z.B. Hauppage WinTV klappt ganz gut. Microsoft Media Encoder 9, gibt es bei Microsoft zum kostenfreien Download zunächst muß die TV-Karte und die TV-Appliktion installiert werden. Nachdem der Media Encoder installiert wurde kann man damit eine Encoding Session erstellen. Zunächst muß man auswählen, dass man einen Stream übertragen will an schließend als Quelle die TV-Karte und als Ziel den IP-Port. Anschließend muß man die "passenden" Übertragungsparameter wie z.B. Bandbreite, Bildgröße, Framerate usw. festlegen. Diese Parameter hängen von den Qualitätsansprüchen bzw. von der zur verfügungstehenden Netzwerkbandbreite ab. Dann die Encoding Session starten und mit dem Media Player auf die festgelegte URL verbinden. Auf der Webseite von Hauppage ist eine etwas detailiertere Anleitung mit Bildern.
×
×
  • Create New...