Jump to content

mover

Members
  • Posts

    217
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by mover

  1. Hallo liebe Kollegen, ich stehe vor meinem 1.Virtualisierungs-Projekt bei einem mittelständischen Kunden. Derzeit bin ich noch bei der Ausarbeitung des Konzepts. Der Kunde hate mehrere Applikationen die auf SQL-Server Datenbanken zugreifen. Bislang hat er dafür jeweils einen Server gehabt auf dem der jeweilige SQL-Server mit installiert war. Es geht um insgesamt 5 Datenbanken. 2 davon sind produktive DB, 3 sind Verwaltungs-DB (Virenscanner, Backup, WSUS) Ich frage mich nun, ob es eine gute Idee wäre auf einer der zukünftigen virtuellen (VMware-)Server einen SQL-Server zu installieren und dort alle Datenbanken zu plazieren. Welche Vor-/Nachteile hätte diese Konstellation? Vielleicht haben einige von Euch ja ebenfalls vor so einer Frage gestanden. MfG mover
  2. @Goscho Hab ich schon auf meiner Liste gehabt. Leider haben die keine externen. Es handelt sich übrigens um einen FSC Server Primergy TX200S2. Die einzige (!!!) (von FSC)freigegebene ISDN-Karte für den Server kostet ca. 3000,- €. Da fällt man ja um ! AVM-Karten werden für den Server kategorisch ausgeschlossen. Es soll nach einigen Monaten zu heftigsten Serverausfällen kommen. Wundert mich eigentlich, da eigentlich jede Firma in diesem (und anderen) Land Faxe versenden muss. Naja, ich bin weiter auf der Suche nach einem Externen ISDN-Modem mit W2k3 x64-Treiber. Muss es doch geben. Gibt doch sonst alles. :mad: Gruss mover
  3. @Demented Clown Ich hab bei AVM angerufen. Die haben ausdrücklich gesagt, dass die FritzCard USB NICHT für den 2k3-Server geeignet ist. Ich denke mal für die x64 Edition haben die eh keinen Treiber. @XP-Fan Du meinst VM-Ware? Ich muss (nur) faxen können. Gruss mover
  4. Hallo Board, ich suche dringend ein externes USB-ISDN Modem, dass ich an einem Windows 2003 Server (SP1) x64 betreiben kann. Ich muss das heute noch bestellen, daher nehme ich diesen Weg. Danke mover
  5. Pahh - alles Angeber :o :o :o Ich bin einfach zu lahm. Gut daß ich nicht fürs tippen bezahlt werde. Sonst hätt ich nen Hartz V-Job ... :D :D :D Gruss mover
  6. Hallo MarcoS, kannst Du so machen denke ich. Ich habe ähnliches auch mal eingerichtet. Hätte das allerdings in 2 Batch Dateien geschriebe und auf dem Desktop abgelegt. Home.bat und Geschaeft.bat. Da einfach die netsh-Kommandos rein. Dann brauchst Du nur noch einen Doppelklick und alles ist toll. :D Gruss mover Ach so - und natürlich ein herzliches "Willkommen an Board" :p
  7. Hallo Whissler, klar ist deine DNS-Adresse einmalig. Na ganz einfach. Du bekommst vom Provider bei der Einwahl (irgend)eine IP-Adresse. Dein Router (oder irgendein Dienst) sorgt dafür, dass diese IP-Adresse bei dyndns.org Deinem Account bzw. DNS-Adresse zugeordnet wird. Bei der nächsten Einwahl muss das wieder passieren, da Du eine neue (irgendeine) IP-Adresse vom Provider bekommst. Geschieht die Aktualisierung in der DNS-Datenbank nicht, kann es passieren, daß die IP-Adresse, die (noch) in der Datenbank steht inzwischen vom Provider einem anderen Benutzer zugeteilt worden ist. Und genau dann pingst Du einen anderen PC an. Soweit klar? (soll nicht schnippisch klingen) Gruss mover
  8. 1. 11,0 s 2. 9,8 s 3. 7,6 s 4. 7,9 s Verflixt, mann fängt an zu denken beim tippen. Machen die Sekretärinnen doch auch nicht .... Gruss mover
  9. Das heisst noch lange nicht, dass Du auch "Deinen" anderen Rechner anpingst. Wenn die Aktualisierung des DNS-Eintrags nicht richtig funktioniert, pingst Du irgendeinen anderen PC/Firewall auf dieser Welt an. Überprüf also auch mal, ob deine DYNDNS-Aktualisierungen auch funzen. Gruss mover
  10. Port 5800 brauchst Du nur, wenn Du VNC über einen Browser benutzen willst. Für den Viewer brauchst Du nur den 5900. "Allow loopback connections" heisst IMHO dass Du eine Session auf den PC machen kannst, an dem Du gerade sitzt. Wichtig ist das in deinem Fall nicht. Du hast glaub ich andere Probleme. Akzeptieren die VNC-Server denn überhaupt eine Verbindung. Ich benutze TightVNC und dort kann man eingehende Verbindungen auch ablehnen. Weiß nicht obs das bei realVnC auch gibt. Ansonsten: Funktioniert das Forwarden wirklich? Vielleicht mal mit RDP ausprobieren. Gruss mover
  11. Hat's denn nu geklappt ? Und wenn ja, dann wie? Gruss mover
  12. @sfoc Das klappt aber IMHO nur unter XP, oder? Gruss mover
  13. Hallo aqua57, Ich schließe mich der Meinung von lefg an. Du weisst ja nicht welche Überraschungen noch auf dich warten, selbst wenn Du das mit dem AD hinkriegen solltest (was ich nicht glaube). Du kannst Dir also enorm viel Zeit und Tüftel-Arbeit ersparen und weisst hinterher auf jeden fall besser, was Du für einen Server vor dir stehen hast. Gruss mover
  14. Was heisst den Fehlermeldung ??? Der Rechner liess sich doch schlicht und einfach nicht mehr starten !!! (kopfschüttel) Wenn das in einer Firmen-Umgebung passiert - dann gute Nacht BitDefender. :jau: Gruss mover
  15. Moin CoolAce, schreib in Dein Login-Script: C:\Programme\Internet Explorer>iexplore www.google.de Nach dem anmelden öffnet sich die Google-Seite. Gruss mover P.S: Es ist mal einfach... :D :D :D
  16. @ MikeKellner Ist ja nicht für mich. Mein/e Verwandte/r wohnt in Ostfriesland. Da ist halt stellenweise außer Moor nicht viel. @TRFxFrog SmartSurfer - kenn ich nicht. Guck ich mir mal an. So long guys, danke für Eure Hilfe. Ich werd dann mal nen günstigen Zeittarif oder Volumentarif finden müssen. Gruss mover
  17. Danke für die schnelle Antwort Tobi. Ich denke das Du recht aben wirst. Den Tipp mit dem Kabelbetreiber kann ich leider knicken, der Betroffene hat weder Kabel noch sonst was. (Naja, bis auf fließend Strom :D :D :D .) Gruss mover
  18. Du könntest das hier mal versuchen. Hab ich von einem Kollegen mal gehört, dass er damit einen ausgebrochenen Virus entfernen konnte, der beim Systemstart schon loslegte. War aber trotzdem ne Ochsentour. Wird also kein Spass. :mad: Gruss mover
  19. Nein. Ist mir nicht bekannt. :( Gruss mover
  20. ist kein Scherz. In meiner Verwandschaft hab ich jemanden, der soweit am A... der Welt wohnt, daß er nur per Modem-Einwahl ins Internet kommt (Sat lassen wir mal weg). Ich such jetzt schon ne 1/2 Std. im grossen WWW und finde nix. Zumindewst bei den Großen nicht (Magenta-online, etc.). Kennt hier zufällig einer nen Provider, der sowas noch anbietet ??? Danke und Gruss mover
  21. Entschuldigt bitte wenn ich mich wiederhole. ;) Meine Vorgehensweide wäre folgende: 1. DomBenutzer im AD anlegen. (noch kein Servergespeichertes Profil anlegen -> Profilpfad) 2. Als DomBenutzer am PC anmelden, wo er vorher sein lok. Benutzerkonto hatte. Daraufhin wird das DomBenutzer-Profil erstmalig am PC erstellt (nach Deafult-User-Vorgaben) 3. Als DomAdmin anmelden und im Explorer den Profilordner-Inhalt des (neu angelegten) DomBenutzers löschen. 4. Den Profilordner-Inhalt des lokalen Benutzers in den Profilordner des DomBenutzers kopieren. Und zwar im Explorer - und nicht über Arbeitsplatz->Eigenschaften->etc. 5. Als DomBenutzer am PC anmelden -> Profil überprüfen 6. Im AD Profilpfad für Servergespeicherte Profile angeben. 7. Fertig - dauert keine 10 min. (je nach Inhalt) Gruss mover
  22. Hallo ditro, Du meinst den Desktop vom lokalen Benutzerkonto ??!! Also das ist der Teil, der klappt, oder wie ??? D.h., Du fügst ihn im "AD Benutzer und Computer" der Gruppe "Domänen-Admins" hinzu. Wessen Desktop ??? Den vom Benutzer oder den vom DomAdmin? Wenn es der vom DomAdmin ist, hat der einen Profilpfad in seinem Benutzerkonto stehen? Gruss mover P.S.: Kann mir mal Bitte jemand sagen, was ich tun muss, damit die Zitate in meinen Texten nicht immer bis zum Ende der Zeile gehen, sondern nur bis zum Ende des Zitat- Textes? Hab leider von HTML keine Ahnung. Ich klick da oben immer auf das "Zitat einfügen"-Symbol. Danke schon mal im voraus.
  23. @Mark4 Meine Version ist eine "händische". Für ein Script ist die Idee gar nicht vorgesehen. Ein Weg, sowas per Script zu realisieren, wäre vielleicht das Script in eine GPO unter Computerkonfiguration->Windows-Einstellungen->Scripts(Starten/Herunterfahren) einzubinden. Damit dürfte sich zumindest das Problem bezgl. Admin-Rechten erledigt haben. Gruss mover
  24. Mach vorm löschen von Profilen lieber noch eine Kopie von originalen Profilordner. Dann bist Du auf ser sicheren Seite, falls was schief gehen sollte. Schöne Woche noch... mover
  25. Genau. Als Domänen-Benutzer einmal anmelden, damit das Domänen-Profil einmal lokal erstellt wird. Dann als Domänen-/oder lokaler Admin anmelden und das Domänen-Benutzerprofil im Explorer stumpf löschen. (Alles unterhalb C:\Dok u. Einst.\DomBenutzer\...) Dann das lokale Benutzerprofil (C:\Dok u. Einst.\DomBenutzer\...) in den gelöschten Ordner (vom DomBenutzer) reinkopieren. Dabei darauf achten, dass die Systemdateien /-Ordner und versteckte Dateien auch angezeigt werden ->Ordneroptionen. Danach haben Deine Kollegen alles wie vorher. (Übrigens ist es dabei unerheblich, ob sie nur ein lokales- oder ein servergespeichertes Profil haben.) Gruss mover
×
×
  • Create New...