Jump to content

WulfmanJack

Newbie
  • Content Count

    50
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About WulfmanJack

  • Rank
    Newbie
  1. Hi CoolAce, vielen Dank, nützlicher Tipp. bye WJ
  2. ich bedanke mich bei Dir grizzly999, habe scheinbar zu kompliziert gedacht, die Lösung ist ja so einfach. Vielen Dank. :rolleyes: :) bye WJ
  3. Hallo, ich weiß, der Titel zu meinem Thema ist etwas durch die Blume beschrieben, gemeint ist das damit; Vista Business Edition auf einem Desktop Rechner installiert und einen lokalen Benutzer (Konto) angelegt, muß ja so sein. Anschließend nahm ich das Computerkonto in einer Domäne auf, bist jetzt ist ja alles i.O.. Jetzt wird's tricky, ich habe mich als Domänenadmin angemeldet und das lokale von mir angelegte Benutzerkonto gelöscht. Bis jetzt ist immer noch alles O.K.. Leider mußte ich aber das Computerkonto sprich den Rechner aus der Domäne entfernen. Nach dem ersten Reboot wollte ich mich mit dem lokalen Admin-Konto anmelden (war sehr komisch, da ich in der Installation kein Passwort für dieses Konto definiert hatte und Vista dieses Konto standardmäßig deaktiviert) Zugang verweigert (logisch!) 2 Versuch, Anmelden mit dem angelegten Konto, Zugriff verweigert (logisch, habe ich ja auch gelöscht!). Wie schaffe ich es, mich am System anzumelden? Meine spontane Idee, ist BlueCon XXL (ich weis aber nicht ob die XXL Version mit Vista kompatibel ist.) Oder gibt es andere Möglichkeiten, wie z.B. über die Installations CD die Wiederherstellungskonsole oder eine Eingabeaufforderung aufzurufen. Für die Leute die an der Lösung interessiert sind, hier ist sie... . 1. Vista Bootdatenträger einlegen, Instalaltions Gui fährt hoch 2. Computerreparaturoptionen aufrufen 3. Eingabeaufforderung aufrufen 4. net user Administrator /active
  4. Vielen Dank beide Ansätze haben funktioniert, jetzt weiss ich in welcher Richtung ich mit dem Skript hinarbeiten muß.
  5. du hast Recht, hab es wohl übersehen :rolleyes: . Netzwerkgeräte
  6. das wäre mein Vorschlag. @Echo ping [Hostname] ping [Hostname] [ca. 200 Einträge wie oben, sprich 200 Zeilen.] exit In CMD würde meine Eingabe so aussehen, Skriptname.bat > C:\Result.txt Mit Telnet würde ich das gleiche machen, also ein zweites Skript. Nicht ganz elegant aber praktisch - über Vorschläge würde ich mich freuen.
  7. schau mal unter IP-steuerbare Steckdosenleiste (Power Switch) Es gibt auf diesem Gebiet immer mehr Anbieter, wie die Kollegen oben schon sagten, einfach mal googlen.
  8. Hallo zusammen, ich möchte in einem Netzwerk folgende Infos abrufen; 1. ping auf [Hostname Xy] abfragen, 2. telnet auf [Hostname Xy] abfragen ausgeben in Resultat.txt. Ich habe mehr als 200 Hostnames die ich auf diese Weise abfragen muß, händisch ist es ein wenig aufwändig. Das ganze möchte ich in eine separate Dateie ausgeben. Vielen Dank WJ
  9. wie gesagt, eine Nutzungsbedingung ist sehr abschreckend für den einen oder anderen Benutzer und diese vor der Anmeldung zu platzieren wäre effektiver als diese nur auf die E-Mail Funktion oder einem Programm zu einzugrenzen. Benutzer Missbrachen ja auch die Ressourcen (Speicher, Hardware, etc) und nicht nur E-Mail. Manche eine Firma setzt so eine Nutzungsbedingung auch auf Cisco Routern ein, jede Veränderung oder Missbrauch durch ungefungte würde eine Strafanzeige mit sich führen. :eek: :shock: Gruß WJ
  10. Hallo Board, ich bin auf der Suche nach einem Tool das die Logfiles des IIS auswertet und diese grafisch angezeigt. Es ist etwas unbefriedigend wenn man als eigener Hoster keine Auswertungen darüber hat. :wink2: Gruß WJ
  11. Hallo wiwa, es soll eine Möglichkeit geben das bei der Anmeldung der Benutzer an einer Domäne, eine Nutzungsbedingung (Text) erscheint. Ich hab das bei der DB AG gesehen, es stand drin das sogar Kündigung bei Missbrauch erfolgen kann. Es hat eine abschreckende Funktion, so wie du es haben wolltest. Da ich selbst diese Information nicht mehr finde, kann ich dich leider nur an google verweisen, oder einer der Experten hier im Board kennt die Funktion. Gruß WJ
  12. Hallo, was sagt das Ereignisprotokoll des Clienst dazu, irgendwelche Auffälligkeiten? Gruß WJ
  13. Hallo !pologangster!, wie es scheint bis du auf der Suche nach einer Bestätigung ;) . Eine mögliche Kombination wäre, je einen W2k3 DC Stand., Vertrauensstellung bidirektional, und ein Exchange. Sicherlich ist der Kostenfaktor wichtig, aber ich würde in die Sicherheit auch investieren wollen, d.h. evtl. Frontend + Backend Exchange Server. Zusätzlich schau Dir folgenden Link an, http://www.mcseboard.de/windows-forum-lan-wan-32/2-standorte-vernetzen-vpn-sbs-standart-100807.html?highlight=%2ASBS+Vertrauensstellung%2A Gruß WJ PS.Es reicht auch ein DC und der 2te fungiert als Member.
  14. Hallo Gruenfrosch und Willkommen, um welche Software handelt es sich, die scheinbar keine Probleme bereitet? Gruß WJ
  15. Hallo Aban, was siehst du im Gerätemanager, ist da vielleicht ein Ausrufezeichen oder ein Fragezeichen? Wenn nicht, deinstallier den Treiber und Starte durch. Gruß WJ PS. Was für ein Notebook ist es?
×
×
  • Create New...