Jump to content

todo

Members
  • Content Count

    46
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About todo

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 05/29/1969
  1. todo

    Mal was ganz banales

    Cool!!! Man lernt ja nie aus!!! Ich benutze für diese Zwecke immer das Tool "Hardcopy". Es ist als Freeware (http://www.chip.de/downloads_updates/downloads_updates_79601.html) erhältlich und hat noch ein paar zusätzliche "Goodies" (z..B. Mauszeiger einfügen u.a.). Gruß Todo
  2. Moin Moin Jedes mal, wenn ich mir die "neuen Beiträge seit meinem letzten Besuch" und "Aktive Themen der letzten 24 Std." ansehen möchte, bekomme ich immer folgende Fehlermeldung: Inkorrekte ID (search). Wenn Sie einem korrekten Link gefolgt sind, kontaktieren Sie Ihren freundlichen Administrator. Ich bin aber einem "korrekten" Link gefolgt. Ich habe auch bereits den Administrator kontaktiert. Jedoch auf meine Nachricht keine Antwort geschweige denn eine Lösung erhalten Gruß Todo
  3. Moin Moin, ich weiß nicht in welcher Kategorie ich meine Fragestellung nun reinstellen soll, daher stelle ich sie, mit der Hoffnung auf Hilfe, erstmal hier rein. Für viele Programme gibt es ja Viewer , mit welchen ich mir Dokumente ansehen kann (z.B. Word -Viewer, PowerPoint-Viewer usw.). Nun meine Frage; Gibt es auch einen Viewer für MS-Projekt 98 / 2000??? Ich benötige ihn dringend!!! Danke im Voraus! Gruß Todo
  4. Hast Du mal versucht im Explorer die Netzlaufwerke trotz "roter Kreuze" aufzurufen? Ich behaupte mal, dass Du trotzdem darauf zugreifen kannst. Bin mir jetzt nicht sicher, aber ich meine gehört zu haben, dass dieses ein Fehler in W2k ist. Welches SP nutzt Du denn jetzt? Gruß Todo
  5. Gib den Usern doch mal Vollzugriff auf deren Profil-Verzeichnisse und beobachte was sich dabei ändert. Gruß Todo
  6. Versuchs mal mit einer Texterkennungssoftware (z.B. OmniPage...). Mit dieser kannst Du nicht nur Texte, vom Papier, einscannen und diese in einer Textverarbeitung verarbeiten sondern auch Dateien verschiedener Formate (pdf, jpg usw). Gruß Todo
  7. Tha_sun hat völlig recht!!! Die Installation muss unter dem Namen des entsprechenden Users geschehen, da einige Daten im Profile des entsprechenden Users eingetragen werden. Ich hatte bereits häufiger das "Vergnügen".
  8. Servergespeicherte Profile haben natürlich auch Vorteile: -Wenn sich Benutzer an verschiedenen Rechners anmelden müssen, haben sie immer ihre gewohnte Arbeitsumgebung (Erscheinungsbild des Desktops usw.) -Bei evtl. Neuinstallation seines Systems muss der User nicht auf seine gewohnte Arbeitsumgebung verzichten Sicher gibt es noch mehr positive Gründe, aber auch Nachteile. Hast Du Dir mal die Berechtigungen angesehen, welche die User auf ihre Profile haben? Haben die Benutzer vieleicht nur Leserechte? Wenn die User nur Leserechte auf ihr Proflil haben, können die Profile auch garnicht auf den Server geschrieben werden. Gruß Todo
  9. Schau mal hier: http://www.microsoft.com/technet/treeview/default.asp?url=/technet/prodtechnol/windows2000serv/deploy/cookbook/cookindx.asp Gruß Todo
  10. Hi Fäbe, ich denke, dass Dir die 2,5-Jährige Erfahrung schon von Nutzen sein kann. Gerade halte ich es für sinnvoll, wenn man bereits Kenntnisse über NT-Server / über NT-Netzwerke hat, um die Thematik Windows 2000 besser zu verstehen. Einiges baut doch auf NT auf. Jedoch eines darfs Du nie vergessen; die Praxis entspricht nicht immer der, von Microsoft vertretenen, Theorie. Das ist besonders wichtig für die Prüfungen. Bei den meisten Fragestellungen ist es doch sinnvoller seine praktischen Erfahrungen einfach in den Hintergrung zu stellen und die Antworten so zu geben, wie MS es in seinen Unterlagen bzw. Kursen vorsieht. Ich hatte zu Beginn auch keinerlei Erfahrung und hatte das Glück, dass mir die Umschulung, nach 12 Jahren BW, bewilligt wurde. Habe den MCP anfangs auf NT gemacht und bin dann erstmal in die Praxis eingestiegen. Nun stehe ich kurz vor Abschluss meines MCSE-W2k. Wie man sich auf die Prüfungen vorbereitet, ist jedem selbst überlassen. Ich habe die entsprechenden Schulungen zu den einzelnen Prüfungen geniesen können und bin von diesen positiv überzeugt. Natürlich kann man sich auch im Selbststudium vorbereiten, jedoch ist es mit den entsprechenden Seminaren + Selbststudiium erheblich leichter. Ansonsten kann ich beast256 nur beipflichten. Bücher, Spirit und Testumgebung sind grundsätzlich unumgänglich!!! Sicher ist es nicht einfach, aber es haben bereits mehr geschafft. Wenn Du voll dahinter stehst wirst auch Du es schaffen! Gruß Todo
  11. Vergesst alles außer "guten Morgen"!!! Hat sich schon erledigt! Gruß Todo
  12. Moin und allen ein frohes neues Jahr!!! Nun zu meiner Frage! Kennt sich hier an Board jemand mit SafeGuard Easy aus? Es handelt sich hierbei um eine Verschlüsselungssoftware von Utimaco! Ich weiß, es ist eigentlich nicht der richtige "Ort" für diese Fragestellung. Aber wo denn sonst, wenn nicht hier? Gruß Todo
  13. Ergänzung: "Die letzte als funktionierend bekannte Konfiguration" funktioniert allerdings nur bei Hardware- / Treiberproblemen. Wenn das System unmittelbar nach der Installation der Hardware- / des Treibers nicht mehr startet. Denn, wenn das Sytem nach der Installation einmal "hochgelaufen" ist (egal, ob mit oder ohne Probleme) ist das "die letzte als funktionierend bekannte Konfiguration". @antrxde Hast Du es mal mit einem anderen, existierenden User getestet?
  14. Hi erstmal, Ich kann mich "Dr. Melzer" und "zuschauer" nur anschließen. Meiner Meinung nach kann da nur eine Neuinstallation in Frage kommen. Diese Problematik tritt auch, zwar nicht unbedingt mit dieser Fehlermeldung, bei Windiws 2000 und all seinen Vorgängern auf. Ich bin nun kein Hardwareexperte aber ich denke, dass es eindeutig ein Treiberproblem ist. Windows mag zwar mit dem Austausch einzelner Komponenten noch klar kommen, aber mit 'nem ganzen Board? :rolleyes: Das wage ich stark zu bezweifeln. Vieleicht gibt es ja doch noch eine Möglichkeit. Windows XP hat doch sicherlich, wie Windows 2000, eine Wiederherstellungskonsole oder ähnliches. Versuch es doch erst einmal damit. Mehr kann ich darüber allerdings auch nicht sagen, da mein Erfahrungsschatz mit "XP" noch nicht sonderlich groß ist. Gruß Todo
  15. Hi Echo, ich gebe Dir in allem, was Du hier schreibst Recht. Jedoch würde es, wenn man die Beiträge nach ihrer Qualität bewerten wollte / sollte, doch einen erheblichen Mehraufwand an Zeit bedeuten. Ausserdem besteht dann aber auch die Gefahr, dass sich der Eine oder Andere in der Bewertung seiner Beiträge ungerecht behandelt fühlen wird. Die Bewertung müsste mit einer entsprechenden Begründung stattfinden, um es auch nachvollziehbar zu machen. Ganz ohne irgendein "Bonbon" ist es aber auch nichts!!! Daher bin ich der Meinung, dass man die Bewertung so lassen sollte wie sie ist, und stattdessen darüber informiert, dass die "Sternchen" nichts mit der Qualität der Beiträge sondern lediglich mit der Anzahl Dieser zu tun haben. Vieleicht sollte man die Bezeichnungen, wie "Expert Member" usw., nochmal überdenken, um Rückschlüsse auf ein mögliches vorhandensein von "KnowHow" zu vermeiden. So kann sich jeder selbst überlegen, ob die Beiträge für ihn wertvoll sind oder eher nicht. Zum Anderen möchte ich sagen, dass dieses Board doch für jedermann gedacht ist, welcher sich für diese Thematiken interessiert. So kann man garkeine Garantie auf die Richtigkeit der Beiträge geben. Hier sind "erfahrene Fachleute", "Einsteiger" aber auch, möge man mir hier verzeihen, einfach nur DAU's vertreten. Ich sehe es als positiv an, wenn, egal wer, hier Beiräge postet und damit zum "Denken" anregt. Nun haben dann die Fachleute die Möglichkeit zu "glänzen", die Einsteiger lernen Problematiken kennen, welche ihnen in einer MS-Schulung (oder Andere) nicht vermittelt wurden und den Anderen werden damit halt Hilfestellungen bei deren Problemlösungen bereitgestellt.
×
×
  • Create New...