Jump to content

Friese

Newbie
  • Content Count

    23
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About Friese

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 02/06/1966
  1. Hallo zusammen, W2k3 Mitgliedsserver beinhaltet einen Antvirus Server10.0. An an allen W2K Clients die über \\Servername\freigabe.....Setup.exe installiert wurden, taucht nach der Installation ein "Netzlaufwerk F:" und ggf. G, E auf. Klicke ich auf die erschienen Netzlaufwerke, so wird mir der Inhalt eines regulär mit net use gemappten Laufwerk angezeigt. Ich kann diese erschienen Laufwerke auch nicht aus dem Explorer entfernen... Hat jemand eine Idee? Gruß
  2. Moin, Moin :wink2: Ich habe folgendes Problem: W2K3 Standard Fileserver / DC mit mehreren Freigegeben Verzeichnissen. Diese Freigaben werden auf W98 Clients als Laufwerke mit Net Use.... gemappt. Greife ich jetzt per edit auf der Dosebene von Windows 98 auf eine Datei im gemappten Laufwerk zu, so wird diese Lesend oder Lesend + Schreiben usw. geöffnet. Beende ich edit und schließe die Dosbox, so bleibt die Datei weiterhin in Lesenden oder entsprechenden Zugriff. Freigabe: Domänenbenutzer Vollzugriff NTFS auch Hat jemand eine Idee??? Gruß Friese
  3. Sorry, wie Gedankenlos... Also 2 * Windows 2003 Server Standard in einer Domäne. 2 * Winsserver und DNS-Server installiert. W98 und W2000 Clients im Netz vorhanden. Ich habe die Einträge C-9999Username Type:20H als aktive Registrierungen im Winsserver gefunden. Gruß Friese
  4. Moin, Moin alle zusammen. Weis einer von euch was mit dem Winseintrag c-9999..... anzufangen? ;) Die ..... stehen für den Usernamen / Anmeldenamen Gruß Friese
  5. Moin, Moin Nur mal nen Gedankengang: Wat für nen Knotentyp hat den eure /deine Netzwerkarte? Gruß Friese
  6. Ich danke Dir.... Mittlerweilen tritt es nicht mehr auf. :rolleyes: Gruß Friese
  7. Moin @dg76 Wen meinst du? Solltes du mich meinen: Die Netzwerkarteneinstellung ist egal, wenigstens in Zusammenhang mit dem geschilderten Problem. Die einzigste einzigste Möglichkeit ist die Segnierung der Datenübertragung seitens den DC zu verbieten. Dies sagt MS, rät aber gleichzeitig wegen des Sicherheitsverlustes davon ab. Vielleicht gibts ja bald nenn Patch :wink2: mfg
  8. Moin, alle zusammen. Schaut euch mal dei Technetartikel 321169 , 321543 , 321098 an. Es geht darum, dass XP ein Problemchen hat. Kopiert man nit dem Fileexplorer einen größere Anzahl von Dateien auf einen Domaincontroller so wird die Geschwindikeit des Kopiervorgangs immer langsamer. Die Artikel wurden von uns per Sniffer überprüft, es stimmt. Kopiert man per Robocopy, so läuft der Kopiervorgang wie gewohnt. Bei W2k tritt das Problem der Verzögerung nur äußerst selten auf. Da ich nur 2 Domäncontroller im Netz habe und keinen Fileserver werde ich XP ersteinmal nicht weiter einsetzen. Beim Fileserver soll das Problem nicht auftreten. (nicht getestet) mfg :suspect:
  9. Moin, alle zusammen ;) Kann jemand etwas mit der Ivent ID 4325 von WINS anfangen? Was ich gefunden habe: WINS could not read the Initial Challenge Retry Interval from the registry - Ich kam auf die Event id, da anscheinend meine Winsserver (2) nicht replizieren. Kann es vielleicht mit dem Ivent zutun haben? mfg
  10. Moin, Moin Schaut doch mal unter Tips & ... Form nach. BABA hat was zum LASER geschieben. Geht um PCL 6 und 5 ... mfg ;)
  11. Hi, Spaceboy Schau mal in der ISA nach. Es müßte unter den Protokoll oder zielrichtlinien stehen. Ich meine die Eingrenzung welche Http inhalte überhaupt genutzt werden können / dürfen. Generell ist es so, dass in der Standardeinstellung keine Einschränkungen existieren. Du kannst aber genau festlegen welche Dateiarten, Inhalte usw. genutz werden dürfen. Sorry, für genauere Angaben vom mir müßtest Du nen paar Stunden warten. mfg :p
  12. Moin, Moin Ich benutze den Ken ISDN nenn bisken anders. Er hängt bei mir im lokalen LAN und hat keine eigene Internetanbindung. Er geht bei mir über eine ISA-Firewall und für das DNS ist ein interner Server zuständig. Reicht für Virengesicherten Mailverkehr mfg :)
  13. Moin, Moin Starte den Ken Service nach dem Löschen aber neu. Hintergund: Sicher ist Sicher ;-)) Nee, ernsthaft die Ansicht wird danach auch wieder auf den Aktuellen Stand gebracht. mfg
  14. Moin, Moin Kurze Frage: OS und ISA auf dem neusten Patchstand? Gruß Friese :wink2:
  15. Und noch einmal.... Ich hatte das gleiche oder eher ähnliche Problem. Bei mir lag es daran, das der Explorer über seine Proxieinstellungen die DNS per Proxi auflöste. NSlookup versucht aber über die in der NiC eingetragenen DNS-Server aufzulösen, so auch andere Programme. Ist das der Interne DNS-Server, so muß dieser in der Lage sein einen auswertigen Root-DNS-Server zu erreichen. (Rootservereinträge vorrausgestzt) Vorraussetzungen: 1)Sein Gateway muß korrekt gesetzt sein 2)Ist ne Firewall vorhanden, so muß er die demensprechenden Berechtigungen fürn ne DNS-Query haben. Desweiteren sollte nach meiner Meinung der XP-Client in der internen DNS-Zone registriert sein und somit den korrekten Suffix aufweisen. Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen... ;)
×
×
  • Create New...