Zum Inhalt wechseln


Foto

SMTP IP Adressen der Server verfolgbar?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#1 Sarah1987

Sarah1987

    Newbie

  • 50 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 11:44

Hallo,

wenn ich eine E-Mail über Server A sende, die dann über Server B an Server C  gesendet wird,

sieht dann Server C auch die IP Adresse von Server A oder nur die von Server B?



#2 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.777 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 11:52

Kommt darauf an. Im Allgemeinen ja, aber das hängt von der Konfiguration von Server B ab, ob die Routinginformationen im Header erhalten bleiben (sollen).

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#3 Sarah1987

Sarah1987

    Newbie

  • 50 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 12:30

Danke :)



#4 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.369 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 17:10

im Normalfall ja.

Wenn die header unvollständig sind ist das unschön, denn es fällt auf.



#5 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.777 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 17:12

Bei externen ja, bei internen will man das eventuell nicht, weils ja auch sowas wie Hop count gibt. ;)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#6 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.369 Beiträge

 

Geschrieben 24. Oktober 2017 - 23:28

dann gibts aber zeitliche Lücken im header.

Was bedeutet "hop count"? zahlt man da nach Anzahl hops?



#7 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.777 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 05:27

Die Lücken siehst du aber nicht zwingend. ;) ja üblich sind Max 30 Hops. Wenns mehr sind geht die Mail u zurück.
https://technet.micr...ror=-2147217396

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#8 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.369 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 07:34

na gut. 30hops ist aber auch echt heftig. mailserverAbsender-MX-spamfilter-mailserverEmpfänger-mailserverAbteilung. Um auf 30zu kommen musa ich echt nachdenken wie ich da noch was reinbauen kann.

#9 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.777 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 07:37

OK noch anders. Nicht jeder möchte alle seine intern verwendeten Systeme im Header externer Mails wiederfinden. Ich gehöre dazu. :p
  • magheinz gefällt das

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#10 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.369 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 10:10

nunja. Die eigenen rausfiltern geht natürlich.

Für den Empfänger sieht es dann halt so aus als ob ein Server extrem lange gebraucht hat die Mail weiter zuleiten.

Das Debugging wird aber etwas aufwändiger.

 

kann man machen, muss man nicht, schadet aber auch niemand anderem.



#11 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.777 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 10:29

Doch es schadet, wenn man eben in den Hop Count läuft. ;) Dann kommt die Mail nicht an.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#12 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.369 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 13:55

Jo. Wenn jemand danach filtert dann ist er aber selber Schuld wenn er die E-Mail nicht empfängt.

Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten: Er macht das während dem SMTP-Dialog direkt auf dem MX, dann bekommt der Absender eine entsprechende Fehlermeldung, oder er macht das hinterher, dann ist es im Verantwortungsbereich des Empfängers.



#13 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.777 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 17:56

Das ist falsch, denn diese Funktion ist in jedem exchange drin und dient einer Erkennung von Loops. Das ist also kein Filter. Und ich bezweifle, dass viele von dieser Funktion wissen, wenn sie nicht selbst davon betroffen sind. ;)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#14 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.369 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 19:21

Auch postfix hat das drin. Standard sind hier 50 hops. Allerdings werden noch ein paar andere Indizien genutzt um einen loop zu erkennen.

 

Das Ergebnis ist aber das selbe:

Liefere ich eine E-Mail bei deinem MX ein und bekomme den Status 200 zurück, dann ist die Mail in deinem Verantwortungsbereich. Schmeisst jetzt dein Exchange einen Fehler(Angenommen der MX ist ein anderer server), dann ist das nicht mein Problem. Das ist wie bei einem Einwurfeinschreiben. Wenn's im Briefkasten ist, dann ist es angekommen. Ob das die Hauspost dann versemmelt ist mir egal.



#15 Alith Anar

Alith Anar

    Board Veteran

  • 1.482 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2017 - 20:09

30 habe ich nicht nicht erlebt, aber 20 Hops innerhalb einer Organisation (Es war der Mailversender)habe ich schon mal erlebt. Es wurde dann sehr eng mit der 30 Hop Begrenzung wenn beim Kunden selbst noch mal 6 Hops dazukammen. 


“The difference between fiction and reality? Fiction has to make sense.” — Tom Clancy