Zum Inhalt wechseln


Foto

Exchange 2016, Build 1034.26: Get-Help <cmdlet-name> ergibt seitenweise Fehler


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 andrew

andrew

    Member

  • 322 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 13:09

Hi all

 

Hat schon Jemand auf einem Exchange 2016 (oder ggf. mit einer anderen Exchange Version) beim Aufruf des Get-Help Befehls und anschliessender Eingabe des Befehls als Ausgabe seitensweise Fehler angezeigt bekommen?

 

Wie bzw. mit welchen Benutzerrechten rufe ich diesen Befehl auf?

- verbinde mich per RDP auf den Exchange Server in meiner LAB Umgebung (habe nur einen Exchange 2016, läuft separat auf einer VM)

- mit dem Benutzer, mit welchem ich mich per remote anmelde, hatte ich ursprünglich den Exchange Server installiert. Habe ansonsten beim Ausführen von Exchange Befehlen keinerlei Probleme bzw. Fehlermeldungen.

 

Egal, zu welchem Befehl ich Get-Help eingeben, nie erscheint so wie es sein sollte, eine Hilfe zum Befehl.

Hier ein Beispiel: Get-Help Test-OutlookConnectivity -Online, generiert z.B. diese Fehler (Teilauszug bzw. die letzten paar Zeilen am Schluss der Fehlermeldung.)

 

-------------------------------------------------------------------------

Error in TypeData "Deserialized.Microsoft.Exchange.Configuration.Common.PropertyBag": The member
TargetTypeForDeserialization is already present.
Error in TypeData "Microsoft.Exchange.Common.WeekDayAndTime": The TypeConverter was ignored because it already occurs.
Error in TypeData "Microsoft.Exchange.Common.WeekDayAndTime": The member SerializationData is already present.
Error in TypeData "Deserialized.Microsoft.Exchange.Common.WeekDayAndTime": The member TargetTypeForDeserialization is
already present.
Error in TypeData "Microsoft.Exchange.Common.ScheduleInterval": The TypeConverter was ignored because it already
occurs.
Error in TypeData "Microsoft.Exchange.Common.ScheduleInterval": The member SerializationData is already present.
Error in TypeData "Deserialized.Microsoft.Exchange.Common.ScheduleInterval": The member TargetTypeForDeserialization
is already present.
Error in TypeData "Microsoft.Exchange.Cluster.Replay.PersistentDagNetworkConfig": The TypeConverter was ignored
because it already occurs.
Error in TypeData "Microsoft.Exchange.Cluster.Replay.PersistentDagNetworkConfig": The member SerializationData is
already present.
Error in TypeData "Deserialized.Microsoft.Exchange.Cluster.Replay.PersistentDagNetworkConfig": The member
TargetTypeForDeserialization is already present.
"
At line:1 char:1
+ Get-Help Test-OutlookConnectivity -Online
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (:) [Get-Help], MethodInvocationException
    + FullyQualifiedErrorId : RuntimeException

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Auf rasche Feedbacks würde ich mich extrem freuen, finde beim Googeln dazu nicht wirklich hilfreiche Inputs :-(

 

cheers

Andrew



#2 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.629 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 17:05

Moin,

 

dazu gibt es eine kilometerlange Diskussion zwischen den MVP und der PG.

 

Nehme die Hilfe aus dem Internet - ist eh besser.

 

Kann dir leider keine andere Empfehlung geben, ist so.

 

;)


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#3 andrew

andrew

    Member

  • 322 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 18:13

Hallo Board Veteran

 

Leider habe ich das jetzt nicht ganz verstanden. Kannst Du etwas mehr Infos in deine Aussage fliessen lassen? :-)

Diksussionen gibts, zwischen MVP und PG? Du bist der MVP und wer ist der PG?

 

Wie gesagt, kapiere es nicht ganz *grins*. Ist es ein bekanntes Microsoft Problem, JA oder NEIN? Wenn ja, was macht man dagegen? 

Bin übrigens heute gerade auf einem Kunden Server herum gekurkt Und: wollte wissen, ob auf diesem Exchange das gleiche Problem wie auf meinem vorhanden ist und siehe da, fast das gleiche Phänomen wie bei mir. Mit dem kleinen Unterschied, dass es am Anfang so aussieht, als würde alles funktionieren, er begann mit den updaten, aber schlussendlich the same, seitenweise, in roter Schrift Fehlermeldungen dass es einem fast übel wird *lach*.

 

cheers

Andrew



#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.094 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 18:38

PG = Produktgruppe bei MSFT.
Es gibt eine Diskussion zwischen MVPs und Mitgliedern der Produktgruppe bei MSFT. Jetzt besser? ;)
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.629 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 19:32

Ergänzend zu Sunny - ja, ich bin einer dieser MVP´s ;)


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#6 andrew

andrew

    Member

  • 322 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 19:59

Ich merke, man tut sich hier im Board gerade sehr schwierig, mir klar antworten zu wollen? Dann helfe ich mal etwas nach :-)

@ In welche Richtungen gehen die Diskussionen? Stand?
@ aus welchem Grund will man die Hilfe für Cmdlets abschaffen?
@ ist ein Update Schuld, dass auf meinem und sicher aif Minimum 1 Kunden System (Exchange 2016) die Hilfe für Cmdlets in der EX Shell NICHT mehr funktioniert?

#7 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.629 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2017 - 20:41

Ich dachte, meine Antwort war klar genug.

 

Du hast nach meinem Kenntnisstand nichts falsch gemacht, es sei denn, du bist auf altem Stand, sprich mehr als ein CU zurück, Stand heute wäre das CU bei Exchange 2016

 

MS treibt das Cloud-Geschäft, wer will schon On-Prem - mehr kann und werde ich nicht schreiben.

 

Reicht dir das?

 

;)


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#8 PowerShellAdmin

PowerShellAdmin

    Board Veteran

  • 1.135 Beiträge

 

Geschrieben 18. September 2017 - 05:05

MS treibt das Cloud-Geschäft, wer will schon On-Prem - mehr kann und werde ich nicht schreiben.

Reicht dir das?

;)

Es ist einfach fragwürdig wie das derzeit da läuft, die Support Kanäle blocken auch sämtliche On Premise Anfragen ab...

Lizenzanfragen wurden bei der MS Partnerhotline, als Support Case und als Advisory Anfrage geblockt.

Bearbeitet von PowerShellAdmin, 18. September 2017 - 05:06.

Möge die Macht der PS mit Dir sein.


#9 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.094 Beiträge

 

Geschrieben 18. September 2017 - 08:54

Wie man liest werden bei MSFT wieder fleißig MA entlassen, damit fehlt natürlich Personal um solchen Anfragen zu beantworten und/oder um die Arbeit machen zu können.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#10 andrew

andrew

    Member

  • 322 Beiträge

 

Geschrieben 18. September 2017 - 19:58

Interessant, was ich da lese.

Also bei einem derart großen Betrieb wie Microsoft kann ich mir nicht vorstellen, dass bei ein "paar" Entlassungen von MAs dann plötzlich bestimmte Entwicklungsabteilungen Ihren Arbeiten nicht mehr nachkommen können?

Auch wenn Microsoft das Cloud Geschäft pushen will, macht es doch?!
Wegen dem könnt Ihr trotzdem die Hilfe in der Exchange Shell, z.B.für Befehle beibehalten wie in früheren Zeiten.

Es wird sowieso immer Informatik Firmen geben, welche den Kunden Minimum 2 Offerten unterbreiten, eine O365, eine mit lokalem Exchange.

Denn ab einer bestimmten Anzahl Postfächer wird es immer so sein, dass Kunden sich eben nicht immer für O365 entscheiden, sondern für eine lokale Exchange Version :-)

Und weil es die lokale Exchange Version immer braucht (aus dem soeben genannten Grund, rein finanzieller Natur), macht es auch Sinn, wenn Microsoft die lokalen Exchange Versionen weiter ausbaut, updatet.

Die lokale Exchange Version ist eine Lösung, O365 ist eine andere Lösung.
Der Kunde, die Kunden haben somit die Wahl und können frei entscheiden, sowohl für den Kunden wie auch für Microsoft eine "Win Win" Situation oder nicht?

Darum: Löst das Get-Help Problem, ich und zig Admins sind wieder voll zufrieden plus die Kunden, weil weil wir dadurch möglicherweise bessere Arbeit in Bezug Exchange Support leisten :-) Ja, liebe Microsoft, unsere Kunden sind auch Ihre Kunden und Ihr Microsoft wollt doch zufriedene Kunden oder nicht? :-)

Cheers
Andrew