Zum Inhalt wechseln


Foto

Mandatory User Profile funktioniert einfach nicht...

Windows 10

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
37 Antworten in diesem Thema

#31 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 29. Juli 2017 - 10:07

 

wenn man servergespeicherte Profile hat:

 

Es scheint nicht lokal möglich.

 

Nach meiner Erinnerung wird ein servergespeichertes Mandatory nach jeder Anmeldung vollständig oder sehr weitgehend erneuert zu werden auf dem Client.


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#32 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.510 Beiträge

 

Geschrieben 29. Juli 2017 - 14:22

Zum Löschen von Profilen: https://helgeklein.c...-deletion-tool/


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#33 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 29. Juli 2017 - 14:30

Zum Löschen von Profilen: https://helgeklein.c...-deletion-tool/

 

Wo war das am Client? System, Erweitert, Benutzerprofile, dort Löschen?


Bearbeitet von lefg, 29. Juli 2017 - 14:30.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#34 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.094 Beiträge

 

Geschrieben 29. Juli 2017 - 20:13

Wo war das am Client? System, Erweitert, Benutzerprofile, dort Löschen?


Genau.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#35 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juli 2017 - 06:41

Genau.

 

Wie war das mit einem Neustart danach, ist das notwendig?


Bearbeitet von lefg, 30. Juli 2017 - 06:41.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#36 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.094 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juli 2017 - 06:50

Wie war das mit einem Neustart danach, ist das notwendig?


Schaden kann ein Reboot nie. Es heißt ja nicht umsonst immer: Ein Boot tut immer gut. :)
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#37 Nimral

Nimral

    Newbie

  • 62 Beiträge

 

Geschrieben 31. Juli 2017 - 07:14

Hm, wie gesagt, ich halte meinen Weg für vielversprechend, aber ich würe die Testimplementierung gerne dem OP überlassen ... wer den Nutzen hat, soll sich auch am Aufwand beteiligen.

 

@lefg: hast Du irgendeinen Hinweis für mich, welche Fehlfunktionen *genau* zu erwarten sind, wenn man das Profilverzeichnis einfach löscht? Soweit mir geläufig, macht sich Windows schlimmstenfalls ein Neues unter einem anderen Namen, was ich für völlig unerheblich halte.

 

Andere denkbare Querelen, wie Probleme mit den User-Policies, halte ich für nicht relevant, da das Demo-Konto um das es geht ja kein Domänen-Konto ist, sondern nur ein lokales Konto. "App-Gedönse" sagt mir derzeit nichts.

 

@daabm: es geht dem OP um einen lokalen Account, und nicht um einen Domänen-Account. Ich finde das auch einen sehr guten Ansatz, weil er dadurch dem Problem, einen Domänen-Account umbasteln zu müssen, aus dem Weg geht.

 

Dein Ansatz würde m.E. das einmal angelegte Profil des Demo-Accounts löschen, und damit das Problem der lahmen Anmeldung verursachen, was der OP ja nicht wollte. Außerdem hängt er an der Domäne, ich werde jetzt nicht nachsehen ob es diese Einstellungen für einen lokalen User Account überhaupt gibt, ich meine: nein.

 

Nachdem ihr beide übereinstimmend sagt, dass das einfache Löschen des Profils (bzw. vergessen bei Neustart, was letztlich ja auf das Gleiche hinausläuft) "zu Problemen" führen könnte würde mich interessieren, welcher Art diese Probleme denn eurer Meinung nach sein würden, und ob es dazu irgendwo tiefer gehende Berichte gibt.

 

Wie gesagt, ich halte meinen Ansatz für vielversprechend, macht wenig Aufwand und ich sehe - im Unterschied zu allen anderen Ansätzen - die Anforderungen des OP erfüllt mit wenigen Kompromissen und potentiellen Nebenwirkungen. Ich möchte ihn deswegen nicht ohne stichhaltige Infos beerdigen, mir aber auch den Aufwand, ein Proof of Concept zu bauen, sparen, das ist Sache des OP.

 

Drum bin ich hier jetzt auch mal ruhig, bis sich der OP äußert, der ist schon seit längerem seltsam ruhig. Hat eventuell das Problem bereits gelöst, oder das Projektchen aufgegeben, dann wäre der Thread obsolet.

 

Armin.


Bearbeitet von Nimral, 31. Juli 2017 - 07:24.


#38 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.478 Beiträge

 

Geschrieben 31. Juli 2017 - 07:52

 

@lefg: hast Du irgendeinen Hinweis für mich, welche Fehlfunktionen *genau* zu erwarten sind, wenn man das Profilverzeichnis einfach löscht? Soweit mir geläufig, macht sich Windows schlimmstenfalls ein Neues unter einem anderen Namen, was ich für völlig unerheblich halte.

 

Moin

 

der Eintrag für das Profil wird in der Registry ProfileList nicht gelöscht, deshalb wird bei der nächsten Anmeldung kein neues Profil für den Benutzer angelegt sondern ein temporäres.


 

Andere denkbare Querelen, wie Probleme mit den User-Policies, halte ich für nicht relevant, da das Demo-Konto um das es geht ja kein Domänen-Konto ist, sondern nur ein lokales Konto. "App-Gedönse" sagt mir derzeit nichts.

 

Mandatory.Profile funktioniert aber nur servergespeichert, dort befindet sich die NTUser.man. Durch .man wird das Profil auf dem Server unbeschreibbar,. Nach dem Anmelden des Users wird das Profil vom Server (erneut) auf den Client kopiert.

 

Sollte das Profile lokal nicht auf die HD oder SSD sonder auf eine RAMDisk, müsste die vor dem Kopieren erstell werden, weiter der Pfad dorthin umgebogen.

 

Und gehen wir mal von zeitgemäßen Clients mit SSD aus, dann ist die RAMDisk wahrscheinlich nicht nötig, brächte keinen bedeutenden Vorteil mehr.

 

Das Problem des TO ist wahrscheinlich ein ungelöschter Registryeintrag.


Bearbeitet von lefg, 31. Juli 2017 - 08:05.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)




Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 10