Jump to content
Sign in to follow this  
AIRNESS

System auf anderen Rechner übertragen

Recommended Posts

Hallo Leute!

 

Arbeite gerade daran ein System auf einen anderen Rechner mit unterschiedlichem Chipsatz zu übertragen. Das Basisgerät ist ein HP Rechner der noch auf IDE basiert mit einem Pentium 4 und Socket 478 (schön alter). Das neue System ist ein HP DX5150 mit einem AMD und ATI 400er Chipsatz. Das OS ist Win XP SP2 + all recent hofixes.

 

Ich mache solche Systemübertragungen normalerweise mit ASR was wunderbar funktioniert ohne irgendwas herumtüfteln zu müssen. Die Umstellungen haben von P2 auf einen P4 mit 775 Socket immer wunderbar geklappt. Bei den HP Rechnern geht das aber nicht.

 

Ich bin zuästzlich hergegangen und habe bei dem IDE Controller den Standard MS Treiber verwendet (standardmäßig hat er den HP treiber verwendet).

Die ASR Rücksicherung wird ausgeführt, danach wird ganz normal gebootet. Ich bekomme den Windows Bootup Screen, es laufen einige Male die blauen Balken durch, danach gibts einen Restart (genau dasselbe bevor ich den Standard MS Ide Treiber verwendet habe).

 

Schließlich hab ich mich nach einer 3rd Partysoftware umgesehen und bin auf Acronis True Image Workstation 9.1 und auf das Addon Universal Restore gestoßen. Laut Acronis kann das Universal Restore das Backup auf einen anderen Rechner mit unterschiedlicher Hardware installieren. Ich boote mit der Boot UP CD hoch, such mir das Image File und kann ihm dazu noch Treiber angeben, für das neue Mainboard. Dennoch meint Acronis, dass die standard MS Treiber reichen und er die nimmt (kann man nicht ändern). Er spielt das Backup zurück und ich hab das gleiche wie mit der ASR Sicherung.

 

In beiden Fällen habe ich noch eine Reperaturinstallation gestartet und dort nochmal den IDE Treiber angegeben. Hat leider auch nichts geholfen.

 

Das einzige was mir noch einfällt ist den Restore, auf einem nicht HP Rechner aus zu probieren. Dazu bin ich leider noch nicht gekommen. Ansonsten fällt mir überhaupt nichts mehr zu der Sache ein.

 

Ich bin für jeden Tipp mehr als Dankbar.

Share this post


Link to post

Hallo AIRNESS,

 

was geht denn nicht ?

Du hast zwar ausführlich beschrieben wie du es versuchst aber wo hast du genau Probleme ?

 

Oder brauch ich wieder ne Brille :rolleyes:

Share this post


Link to post

hallo

 

thx für die erste antwort

werds damit auch mal versuchen

 

zur zweiten:

 

sorry falls ich mich undeutlich ausgedrückt habe.

 

der restore wurde bei acronis und bei asr erfolgreich ausgeführt.

danach bootet er neu.

beim booten erscheint wie gewöhnlich das windows xp logo mit den blauen balken.

die laufen ungefähr 7x durch, danach restartet sich das system automatisch.

 

bin immer noch der meinung dass es am ide treiber liegt.

das neue system hat ntaürlich sata, aber ich hab mal ne ide hdd draufgeknallt um es so einfach als möglich zu gestallten

Share this post


Link to post

Hallo Airness,

ich hatte zuletzt genau das selbe Problem.

Win2K Pro bzw. WinXP Pro von einer Hardware mit IDE HDD in anderen PC mit onboard SATA und anderem Chipsatz.

Lösung:

Erst Image zur Sicherheit erstellt!

Ich habe in den alten PC einen SATA PCI Controller gebaut, die Treiber installiert und nach Neustart die IDE-Treiber deinstalliert. Diese HDD per Trueimage auf SATA-HDD kopiert.

Dann den Controller in den neuen PC und SATA-HDD an diesem Controller gestartet -> läuft. Chipsatztreiber installiert und dann die HDD an den Onboard Controller gehängt.

Ist ein etwas umständlicher Weg, aber klappt. Man benötigt halt einen PCI SATA-Controller (bsw. von Dawicontrol recht günstig zu haben).

 

Gruß Goscho

 

PS: Ich hatte dieses Problem früher auch schon mit SCSI-Platten (W2KSrv von IDE in neuen Rechner mit onboard SCSI -> selbe Vorgehensweise hatte dann geklappt)

Share this post


Link to post

hi

 

thx für den tipp werd das auf jeden fall so versuchen.

jedoch habe ich nicht versucht das backup auf eine sata hdd zu restoren sondern es war eine ide hdd. das gerät hat zwar standardmäßig eine sata hdd eingbaut, welche ich jedoch abgehängt habe.

 

deswegen irritiert es mich so, dass es nicht funktioniert.

aber wenn die variante gehen sollte wäre ich jetzt schon zufrieden

Share this post


Link to post

Wenns wirklich an der SATA liegt, da gibts immer eine nette kleine BIOS Angabe, wo der SATA Controller einen IDE Controller "ersetzt" (unterschiedliche BIOS' ergeben unterschiedliche Namen...)

 

Wenn du den SATA einen deiner IDE ersetzen läßt (oder emulieren) wird es auch gehen, wie SATA auf HP rauskam hatte ich diesen Fehler viel zu häufig, drum kenn ich den auch :/

Share this post


Link to post

Versuchs mal mit Sysprep und einem Image-Tool (Ghost, Acronis oder was auch immer), damit hab ich sowas schonmal gemacht. Hilfe gibts u.A. hier:

How to use the Sysprep tool to automate successful deployment of Windows XP

 

Wichtig ist der Parameter -bmsd um eine sysprep.inf-Datei zu bekommen, in der die Treiber alle drin sind. In der Regel reichen die, die in XP schon mitgeliefert sind.

 

Du solltst auf jeden Fall vorher zur Sicherheit ein Image anfertigen.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...