Jump to content
Sign in to follow this  
u0679

CCNA Prüfung versemmelt

Recommended Posts

Hi,

 

heute habe ich nach der Absolvierung der Cisco Academy und noch 3 Wochen lernen die CCNA Prüfung versucht und...nicht bestanden. Meiner Meinung nach ist die sauschwer. Super wenig Zeit (75 Min. für 49 Fragen inkl. 1 Simulation).

 

Viele Fragen zu OSPF, Spanning Tree Protokoll, VLAns, Subnetze ausrechnen, dazu einige Abfragen nach Befehlen. In der Simu musste ein Fehler bei konfigurierten Routern mit RIP Protokoll gesucht und verbessert werden. Das wiederum war recht einfach.

 

Na ja, was gibts noch zu sagen? Prüfung war in Deutsch. Mal sehen, wann ich einen neuen Versuch wage.

 

Gruß

u0679

Share this post


Link to post
Hi,

 

heute habe ich nach der Absolvierung der Cisco Academy und noch 3 Wochen lernen die CCNA Prüfung versucht und...nicht bestanden. Meiner Meinung nach ist die sauschwer. Super wenig Zeit (75 Min. für 49 Fragen inkl. 1 Simulation).

 

 

Hi,

 

ja, ich gebe dir recht. Die ist auch ziemlich schwer. Vor ein paar Jahren war das noch um einiges leichter. Besonders die 849 Punkte finde ich auch ziemlich hoch gegriffen. Schade. Aber im nächsten Versuch klappt es bestimmt. Nicht locker lassen. :-)

 

fu

Share this post


Link to post

Mach sie halt in englisch, hast gleich ne halbe Stunde mehr Zeit ;) Ich finds gut das die mal bisschen Gas geben, das steigert das eh schon schlechte Ansehen des CCNA. Wieviel Punkte hattest du denn und wie war die Uebersetzung?

Share this post


Link to post
Mach sie halt in englisch, hast gleich ne halbe Stunde mehr Zeit ;) Ich finds gut das die mal bisschen Gas geben, das steigert das eh schon schlechte Ansehen des CCNA. Wieviel Punkte hattest du denn und wie war die Uebersetzung?

 

Hi,

 

ich hab 729 Punkte erreicht. 849 sind gefordert.

 

Auf Englisch werd ich sicherlich keine Prüfung machen - dafür ist mein Englisch zu schlecht :D

 

Gruß

u0679

Share this post


Link to post

Dann wirst du mit den Troubleshooting-Anforderungen von einem CCNA total ueberfordert sein (ausser du bekommst deine Antworten hier :D )

Share this post


Link to post
Dann wirst du mit den Troubleshooting-Anforderungen von einem CCNA total ueberfordert sein (ausser du bekommst deine Antworten hier :D )

 

Keine Angst, schaffe ich schon :D !

 

Gruß

u0679

Share this post


Link to post

genau, nur nicht aufgeben!

 

ich empfand die CCNA-Prüfung übrigens nicht nur als schwer, sondern teilweise schon fast als bösartig. da wird nicht nur Wissen abgefragt, sondern es werden regelrecht Fußangeln ausgelegt um den armen Prüfling zu verwirren oder auf die flasche Fährte zu locken. man muß jede Frage extrem gewissenhaft lesen, denn Flüchtigkeitsfehler begeht man hier Aufgrund der Art der Fragestellung recht schnell... so habe ich das jedenfalls empfunden.

 

viel Glück für den nächsten Versuch!

Tekky

Share this post


Link to post

hi,

 

also bösartig ist die prüfung eigentlich nicht,

 

da sind die fragen einer gewissen sw-firma aus redmond erheblich fieser

aber man muss schon genau lesen was die wollen

trotz allem habe ich die prüfung auf deutsch gemacht und fand auch die übersetzung sehr gut.

 

aber ich würde jetz grade dranbleiben und nochmal zur prüfung anmelden weil so viel wie jetz noch vom stoff im kopf hast klappt das nie mehr. ist echt n angang nach 3 monaten oder so das sich nochmal reinzutun

also toi,toi,toi

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

wenn ich den Thread hier so lese, werde ich Neugierig. Bin neu im Forum und interessiere mich im ersten Step für die CCNA-Zertifizierung. Wie habt ihr euch vorbereitet? Welche Hilfsmittel habt ihr genutzt? Welche Vorbereitungszeit braucht man?

 

Hab mich für eine 7tägige Schulung im Rahmen eines Bildungsurlaubes entschieden, die im Oktober beginnt. Zur Vorbereitung nutze ich derzeit zwei Bücher aus der CISCO Press ("CISCO Networking Acadamy Program").

 

Vielen Dank schon einmal!

 

http://www.mcseboard.de/cisco-forum-allgemein-38/neuvorstellung-95744.html

Share this post


Link to post
genau, nur nicht aufgeben!

 

ich empfand die CCNA-Prüfung übrigens nicht nur als schwer, sondern teilweise schon fast als bösartig. da wird nicht nur Wissen abgefragt, sondern es werden regelrecht Fußangeln ausgelegt um den armen Prüfling zu verwirren oder auf die flasche Fährte zu locken. man muß jede Frage extrem gewissenhaft lesen, denn Flüchtigkeitsfehler begeht man hier Aufgrund der Art der Fragestellung recht schnell... so habe ich das jedenfalls empfunden.

 

viel Glück für den nächsten Versuch!

Tekky

Ich wollte gerade das Gegenteil schreiben. Wer die unfaßbar unsinnigen Microsoft-Fragen, die oft nur darauf aus sind, Verwirrung zu stiften ("sie haben eine Abteilung Sales, die ihre Dateien im Ordner Daten mit dem Freigabe "Dateien" freigibt und eine Abteilung Marketing, die ihre Dateien im Ordner Dateien als "Daten" freigibt. Sie haben....") gewohnt ist, wird mit den sehr eindeutig gestellten Fragen beim CCNA kein Problem haben.

Nur: Beim CCNA kann man noch weniger "raten" als bei MS-Prüfungen. Oder halt gar nicht bei den drag'n'drop oder "drei aus 8". Da muß man einfach sattelfest sein, was Netzwerkwissen und Subnetting allgemein betrifft, dann kann echt nur mehr wenig schiefgehen. Der CCNA ist darüber hinaus m.E. sehr wenig "Cisco-lastig", sodaß locker 70-80% der Prüfung aus allgemeinem Netzwerkwissen bestehen und nur der Rest (Sim+ ein paar Spezialfragen) tatsächlich Cisco-bezogen sind.

 

Also: subnetting in allen Varianten büffeln (oder einfach "verstehen" ;) ) und dazu den TCP/IP-stack und das OSI-Modell verstehen, dann ist die Prüfung sehr einfach.

Share this post


Link to post
Der CCNA ist darüber hinaus m.E. sehr wenig "Cisco-lastig", sodaß locker 70-80% der Prüfung aus allgemeinem Netzwerkwissen bestehen und nur der Rest (Sim+ ein paar Spezialfragen) tatsächlich Cisco-bezogen sind.

 

Also: subnetting in allen Varianten büffeln (oder einfach "verstehen" ;) ) und dazu den TCP/IP-stack und das OSI-Modell verstehen, dann ist die Prüfung sehr einfach.

 

Ups, da muss ich wiedersprechen. Ich würde eher sagen es ist genau umgekehrt. Vor drei Jahren, als ich die das erste mal gemacht habe, da war das so. Passwort auf der Console in der Simulation. Jetzt war das OSPF und Wildcardmask. Außerdem war auch noch nix vom Frame-Relay und von Routingprotokollen in der Detailtiefe dabei.

 

fu

Share this post


Link to post
Der CCNA ist darüber hinaus m.E. sehr wenig "Cisco-lastig", sodaß locker 70-80% der Prüfung aus allgemeinem Netzwerkwissen bestehen und nur der Rest (Sim+ ein paar Spezialfragen) tatsächlich Cisco-bezogen sind.

 

Also: subnetting in allen Varianten büffeln (oder einfach "verstehen" ;) ) und dazu den TCP/IP-stack und das OSI-Modell verstehen, dann ist die Prüfung sehr einfach.

 

also zu den MS-Prüfungen kann ich nichts sagen, da ich noch keine gemacht habe, aber bzgl. des CCNA liegst Du m. E. bei Deiner Einschätzung ein wenig daneben. ich hatte bei meiner CCNA-Prüfung zwei Simulationen (OSPF & RIP), vier Fragen wie man einem Cisco-Router richtig Frame Relay beibringt (darunter ein Drag&Drop wie man ein Subinterface konfiguriert), ein fünf Fragen umfassendes Simlet zum Thema VLAN, bestimmt weitere 4 oder 5 Einzelfragen zu VLAN (das Thema war deutlicher Schwerpunkt bei meiner Prüfung), drei oder vier Fragen zum Thema ACLs (da war auch so ein lustiges Drag&Drop dabei wo man eine ACL selber basteln durfte), zwei Fragen zum Thema wie nattet ein Cisco-Router, usw...

 

die allgemeinen Netzwerkfragen wie ISO/OSI-Modell oder Subnetting haben zumindest bei meiner Prüfung allerhöchstens 40% ausgemacht (wenn überhaupt) - ich für meinen Teil fand die CCNA-Prüfung als "Einsteiger-Level" jedenfalls zu heftig! soviel spezielles Frame Relay-Ciscorouter-Wissen braucht der normale Feld-, Wald- und Wiesennetzwerkadmin m. E. jedenfalls nicht... aber ich lasse mich da auch gerne vom Gegenteil überzeugen...

 

gruß

Tekky

Share this post


Link to post

juhuu. freue mich jetzt schon unbändig auf mein "bootcamp" ccna nächste woche. meine erwartungen für die prüfungen sind jetzt mal auf dem niedrigesten level :)

 

aber ******* drauf. kann man immer noch mal wiedermachen

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich fand die Prüfung nicht besonders schwer jedoch auch nicht leicht. Hab sie auch bestanden mit 970 Punkten :D .

Aber das es die Prüfung in Deutsch gibt ist mir neu, ich habe sie in Englisch gemacht da die Übersetzungen ja nie recht gut sind (siehe Microsoft).

 

Ich würde Dir den Tipp geben mach Sie in Englisch da kommst Du garantiert durch wenn Du dich gut darauf vorbereitest.

 

Viel Glück !!!!

Share this post


Link to post

sind da viele routerbedienungsspezifische fragen dabei? wie ist der ungefähre anteil an netzwerktechnischen fragen (und was ungefähr). subnetting auch?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...