Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
TheUnholyOne

Netzlaufwerke per logon-script verwalten

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

 

Ich habe in einer 2003-er Domäne (XP-Clients) ein Logon-Script, welches die Laufwerksmappings vornimmt. Bis gerade dachte ich auch, dass alles richtig funktioniert.

 

Nun habe ich mit Hilfe von ifmember.exe ein weiteres Mapping erstellt und getestestet.

 

Ergebnis:

Als ich NICHT Mitglied der Gruppe war, habe ich das Laufwerk NICHT bekommen. OK

Als ich Mitglied der Gruppe war, habe ich das Laufwerk bekommen. Auch OK.

Als ich mich anschliessend wieder aus der Gruppe rausgenommen habe, war das Laufwerk aber immer noch da.

 

im Script steht ganz oben aber die Zeile:

net use * /delete /yes

 

Die Mappings waren bisher ganz "normal" ohne Persist: Y/N. Das habe ich jetzt auf N voreingestellt. Gerade habe ich einen Beitrag gelesen und dann gedacht, dass das persist:no schon helfen würde, die Netzlaufwerke loszuwerden. Ist aber nicht so.

 

Gerade habe ich mir die bestehenden Verbindungen anzeigen lassen und bin jetzt noch verwirrter:

 

C:\>net use  Neue Verbindungen werden gespeichert.    Es sind keine Einträge in der Liste.

 

Beim Versuch, alle Verbindungen zu löschen bekommen ich die Meldung:

C:\>net use * /delete /yes  Es sind keine Einträge in der Liste.

 

Der Arbeitsplatz hat aber alle Verbindungen, die auch aktiv sind.

 

Vor kurzem habe ich per GPO die Eingabeaufforderung und den Aufruf von Netz-Ressourcen über "Netzwerklaufwerk verbinden..." unterbunden. Habe dabei aber angegeben, dass batch-Scripte immer noch ausgeführt werden dürfen.

 

Kann mir jemand sagen, was ich machen muss, damit jeder PC im Netz beim Starten alle Netzlaufwerke neu holt und evtl. veraltete löscht?

 

 

Besten dank und Gruß

 

TuO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann es sein das du die laufwerke zusätzlich manuell im explorer verbunden hast? öffne mal den windows explorer und geh auf extras netzwerklaufwerke trennen...

 

sind da noch welche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Hirgelzwift

 

Ich habe jetzt unter extras-Netzlaufwerke trennen nachgesehen.

Dort stehen alle Verbindungen drin.

 

Ich habe dann nochmal über cmd->net use geschaut: Da steht nichts.

 

Eine Verbindung habe ich über Extras->Netzlaufwerke Trennen getrennt. Auf dem Arbeitsplatz is das Mapping dann auch verschwunden.

 

Das Mapping ist das, welches über IFMEMBER.EXE verbunden wurde. Ich bin nicht Mitglied der Gruppe, habe das Mapping nach dem Neustart aber wieder.

 

Hier mal das logon.bat (SRV-Namen sind geändert)

 

REM *** alles säubern ***
net use * /delete /yes


REM *** allgemeine mappings ***
net use I: \\srv-dus01\gruppe1 /persist:no
net use J: \\srv-dus01\abt1 /persist:no

REM *** Bestimmte Anwendungen erfordern root-gemappte Laufwerke ***
REM *** Das betrifft aber nur einige Anwender ***
%logonserver%\netlogon\ifmember.exe _sondergruppe1
if errorlevel 1 goto sondergruppe1
goto ENDE

:sondergruppe1
net use T: \\srv-rat01\Sonder /persist:no

:ENDE

 

Greetinx

TuO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*uups* RIchtige Befehle sollt man schon nutzen :-)

 

Aber damit funzt es leider auch nicht. kA, woher, aber ich bekomme LW T: immer wieder.

 

Is das mit dem IFMEMBER denn so richtig? Ich habe das ganze noch einmal mit einem Testuser durchgespielt. Habe aber auch da das gleiche Ergebnis :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei uns haben wir das so gelöst:

- für alle standardmäßig als Netzlaufwerk verwendeten Buchstaben einzeln

net use *: /delete /y

also nicht yes, sondern nur y, und nicht mit Stern, sondern einzeln,

hier funzt es...

Ciao,

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen und Danke für die Hilfe!

 

Es funktioniert nun so, wie es sollte.

 

Zum einen habe ich jetzt von "/delete /yes" auf "/delete /y" geändert. Damit werden die Laufwerke nun richtig getrennt.

 

Und nachdem ich die aktuelle Version vom ifmember.exe genommen hatte (Aus dem 2003 ResKit), funktionierten auch endlich alle Zuweisungen.

 

Schöner wäre es ja, wenn MS die Möglichkeit böte, in den Eigenschaften einer Sicherheits- oder Verteilergruppe ein Laufwerk für diese Gruppe festzulegen. Dann könnt man sich diese Skripte sparen.

 

 

Thx nochmal und Gruß

TuO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×