Jump to content
Sign in to follow this  
Baxter.

Sysprepproblem IDE auf SATA

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Problem, zu dem ich bereits eine Lösung kenne, die mir nicht gefällt.

Folgendes:

Ich möchte von einem System ein Sysprep-Image machen und auf einem anderen (NICHT-Baugleichem-) System wiederherstellen. Ich weiß dass es prinzipiell geht, weil ich das schon mehrfach gemacht habe. Ist jetzt auch erstmal unwichtig. Das Problem bei der Sache ist nur, dass das Quellsystem eine IDE Platte hat und das Zielsystem eine SATA. Wenn ich das Image nun auf das Zielsystem zurückspiele und hochfahre bekommt Windows beim Booten einen Bluescreen und startet neu. Der Grund ist der fehlende Treiber für SATA-Platten (Kein SP2 -> Ist auch nicht gewünscht). Im Bios gibt es eine Funktion die sich "AHCI" nennt. Wenn ich dies deaktiviere wird die Platte als IDE gehandelt und Windows fährt problemlos hoch. Wenn ich das System nach dem Konfigurieren (also nach dem ersten Start nach dem sysprep) neu starte und dann die Funktion AHCI wieder aktiviere, bekommt Windows wieder einen blauen. Soweit so gut. Jetzt leg ich meine WinXP-CD rein und eine Diskette auf der der SATA treiber liegt dazu. Dann kann ich ja den Treiber bei der Installation nachladen. Die vorhandene Installation lass ich dann einfach reparieren. Das klappt auch soweit. Danach habe ich nur folgende Probleme:

- Ein Device wird im Device Manager mit ! markiert (Treiber dafür lässt sich keiner finden, vor der Reparatur konnte man den Treiber installieren)

- Wenn ich von dem reparierten System wieder ein Image mach, kann ich es nicht mehr auf dem ursprünglichen Quell-System (das mit der IDE-Platte) zurückspielen.

 

Meine Frage wäre jetzt:

Gibt es eine Möglichkeit den SATA-Treiber in Windows einzubinden, so dass er die SATA bzw IDE Platte beim Hochfahren erkennt?

Ich würde so eine Lösung sehr begrüßen, da ich gerne für alle Systeme ein Image hätte.

 

P.S.: Es soll ohne SP2 und ohne deaktivierter AHCI-Funktion funktionieren.

 

So ihr hellen Köpfe, dann lasst mal vorschläge hören :)

Ich bin um jede Hilfe dankbar...

 

Danke schonmal...

Share this post


Link to post
Share on other sites

HI,

 

das Zauberwort ist ist Sysprep.inf

 

im Abschnitt [sysprepMassStorage] kannst du Massenspeichertreiber einbinden.

 

Schau mal in OPK.CHM auf der OPK CD da steht nähreres. (Suche nach Sysprep.inf)

 

So kannst du auch mit folgenden in der Sysprep.inf,

 

[sysprep]

BuildMassStorageSection=Yes

 

die Einträge in [sysprepMassStorage] automatisch für alle Festplattentreiber die du auf dem MasterComputer installiert hast eintragen lassen.

 

Gruß

Oli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Du findest zur Sysprep.inf auch Informationen in der Deploy.cab die den Support Tools von Windows beiliegt. Wenn Du diese Datei entpackst, findest du eine REF.CHM, dort sind alle Parameter der Sysprep.inf beschrieben.

 

Achtung, immer die Richtige Sysprep-Version für ein Image eines Betriebssystems nehmen. Mit jedem SP kommt meistens eine neue Version raus, die Abwärtkompatibel ist. Wenn Du eine ältere Version z.B. von Server 2003 RTM nimmst um eine Server 2003 SP1 Installation zu sysprepen kann das Probleme mit sich bringen.

 

Gruß

Ramius

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh mann, verdammt. Manchmal ist die Lösung so simpel, dass man von allein gar nicht drauf kommt. Auf die Idee mit der sysprep.inf hätt ich selbst kommen können, an der schraub ich ja eh rum, wegen den ganzen Treibern. Mann mann mann :)

 

Ich bedanke mich für die Hilfe :)

 

MfG,

B

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hier funktioniert mit allen mir bekannten Intel-Chipsätzen ( auch 945) und Sysprep 2.0 (!):

 

[sysprepMassStorage]
primary_ide_channel=c:\windows\inf\mshdc.inf
secondary_ide_channel=c:\windows\inf\mshdc.inf
*pnp0600=c:\windows\inf\mshdc.inf

pci\ven_8086&dev_1222=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_1230=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_7010=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_7111=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_2411=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_2421=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_244a=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_244b=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_248a=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_248b=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_24c1=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_24ca=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_24cb=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_24d1=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_24db=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_25a2=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_25a3=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_2651&cc_0101=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_2652&cc_0101=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_2653&cc_0101=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_266f=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_7199=c:\windows\inf\mshdc.inf
pci\ven_8086&dev_7601=c:\windows\inf\mshdc.inf

[sysprepcleanup]
Service=isapnp
Service=pci
Service=ftdisk
Service=swenum
Service=update
Service=mssmbios
Service=dmio
Service=rdpdr
Upperfilter=mouclass
Service=TermDD
Upperfilter=kbdclass
Upperfilter=ALIM1541
Upperfilter=AMDAGP
Upperfilter=AGP440
Upperfilter=AGPCPQ
Upperfilter=SISAGP
Upperfilter=VIAAGP
Service=aha154x
Service=sparrow
Service=adpu160m
Service=aic78u2
Service=aic78xx
Service=dpti2o
Service=cpqarray
Service=sym_hi
Service=mraid35x
Service=perc2
Lowerfilter=perc2hib
Service=hpn
Service=symc8xx
Service=sym_u3
Service=symc810
Service=ql10wnt
Service=ql1080
Service=ql1240
Service=ql1280
Service=ql12160
Service=i2omp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal.

 

Ich habe jetzt meine sysprep.inf um folgende Einträge ergänzt:

 

[sysprepMassStorage]

PCI\VEN_8086&DEV_2652&CC_0104="C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iastor.inf", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver", "Intel Application Accelerator driver", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaStor.sys"

PCI\VEN_8086&DEV_24DF&CC_0104="C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iastor.inf", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver", "Intel Application Accelerator driver", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaStor.sys"

PCI\VEN_8086&DEV_25B0&CC_0104="C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iastor.inf", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver", "Intel Application Accelerator driver", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaStor.sys"

PCI\VEN_8086&DEV_2652&CC_0106="C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaahci.inf", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver", "Intel Application Accelerator driver", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaStor.sys"

PCI\VEN_8086&DEV_2653&CC_0106="C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaahci.inf", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver", "Intel Application Accelerator driver", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaStor.sys"

 

(Alles steht in einer Text-Zeile, wird nur hier falsch dargestellt)

 

Aber das interessiert sysprep nicht. Wenn ich das Image versiegele und neustarte, AHCI im BIOS wieder aktiviere, kommt beim Booten wieder ein Bluescreen.

 

Ist da syntaktisch was falsch??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

was für Fehlermeldung kriegst du auf dem BSOD?

 

DU solltest vermutlich auch boot.ini anpassen. Erstelle einfach mehre EInträge mit verschiedenen Werten für (multi) (rdisk) und (disk) und teste diese aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Installiere doch einfach den Treiber auf dem Ursprungssystem, selbst wenn er nicht geladen wird. Das macht dann Sysprep. Eigentlich müssten sich die INF-Dateien auf C:\windows\inf befinden.

 

z.B.

 

"C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver", "Intel Application Accelerator driver", "C:\WINDOWS\Drivers\Storage\C1320_S7020D_D2_IASTOR_SATA_Driver\iaStor.sys"

 

gehört da glaube ich nicht hin.

 

-Zahni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...