Jump to content
Sign in to follow this  
Lavikus

RPC über HTTPS

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich versuche mich an der Konfiguration von RPC über HTTP und komme leider nicht so richtig weiter. Auf mein SBS Server sind die Dienste für RPC bereits installiert. Im IIS wist auch ein virtueller Server mit der Bezeichnung RPC und RPC with Cert eingerichtet. Bei der Konfiguration habe ich mich an der Anleitung von der MSXfaq gehalten. Die Dienste OMA, OWA funktionieren alle. Versuche ich jedoch die Sync. über RPC (natürlich über Outlook 2003) erhalte ich die Aufforderung meiner Benutzerdaten. Lt. IIS Protokoll erfolgt auch ein Zugriff auf das im IIS eingerichtete Verzeichnis. Siehe im Text.

 

2006-01-19 18:22:53 W3SVC1 SBS-SERVER 192.168.0.10 RPC_IN_DATA /rpc/rpcproxy.dll sbs-server.Computerhandel.local:6002 443 - 84.130.227.219 HTTP/1.1 MSRPC - - sbs-server.org 401 2 2148074254 2454 231 343

 

Leider werde ich immer und immer wieder nach meinen Benutzerdaten gefragt. Ich habe es bereits mit der der Domänenanmeldung versucht jedoch ohne erfolg.

 

Die Ports können es nicht sein da ich ja bereits zugreifen kann. Mit anderen Benutzern erhalte ich die gleiche anmeldungsschleife.

 

Hat es jemand vielleicht eine Idee

Share this post


Link to post
Share on other sites

welches SP level hat der Outlook Client. Ich glaube mal gehört zu haben das das erst sauber mit SP2 funzt. Ansonsten hab ich mir die Einstellungen genau notiert, aber ich habe sie leider im Büro :cry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hirgelzwift,

 

vieleicht hast du Recht. Ich spiele gleich die SP neu auf und teste es. Vieleicht kannst du mir deine Einstellungen zusenden damit ich es vergleichen kann. Ich bereite gerade ein Seminar für die gesammten Mobile Dienste vor und würde dieses Thema gern mit rein nehmen.

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube mich zu errinnern, daß Outlook einen Patch benötigt um RPC over HTTP zu verarbeiten.

laut Frank Carius www. msexchangefaq.de:

"Alle Clients müssen Outlook 2003 und Windows XP SP1 oder neuer nutzen mit dem Patch 331320

Q331320 "Windows XP Patch: RPC Updates Needed for Exchange Server 2003 Beta"

 

Exchange 2003 muss auf allen Servern installiert sein

die Postfächer für RPC over HTTP bereitstellen"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

Auf den Client ist XP SP2 bereirs installiert sowie auch das Zertifikat. Ich habe gerade das SP für Outlook gezogen und installiert jedoch mit der gleichen Fehlermeldung.

 

Ich werde imme nach meinen Benutzernamen gefragt. Im IIS Protokoll wird auch wie in vorhergehenden Meldungen ein LOG geschrieben.

 

Frage: Muss ich auf den Server ein Proxy server installiert haben???

Exchange hat das neue SP2 Update aufgespielt.

 

LG

Lavikus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal im IIS, welcher Pfad bei den "RPC Proxy Server Extensions" eingetragen ist.

 

Nach einer Installation des SP1 für Windows Server 2003 ist der RPC Pfad leider nicht der richtige.

 

Folgender Pfad ist der richtige:

 

C:\WINDOWS\system32\rpcproxy\rpcproxy.dll" NICHT "C:\WINDOWS\system32\rpcproxy.dll"

 

User7070

Share this post


Link to post
Share on other sites

In IIS ist es eingerichtet mit den korigierten Verweiss.

 

Es muss was mit den IIS zu tun haben. Ich habe das Zertifikat entfernt und erhalte eine Fehlermeldung das der Server nicht erreichbar ist. Also ist das Zertifikat nicht das Problem.

Im IIS ist auch ssl + verschl. 128 Bit eingestellt.

 

Was hast du bei Anwendungspools eingetragen? Bei mir war DefaultAppPool eingertragen. Ich gleube das das Falsch ist. Ich habe es auf Exchange Pool geendert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

alles schein easy zu sein außer die Ports:

 

If you are using a router which holds the external IP address and provide NAT services to the network, make sure to map the required ports on the router to the SBS server internal IP address. For example, map port 443 for secure web site access, port 25 for inbound mail flow, port 3389 for inbound terminal services.

 

Die Ports 25 sowie 3389 TCP oder UDP???

 

443 ist bereits frei.

 

Ich verstehe das nicht. :cry::cry::cry:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...