Jump to content
Sign in to follow this  
rok

erneute netzwerk-passwortabfrage trotz userlogin

Recommended Posts

hallo!

bei einer anmeldung an einer winXP workstation wird bei der anmeldung ein passwort verlangt. das ist auch richtig so ;)

wenn man mit dieser workstation auf eine netzwerkfreigabe zugreifen möchte, die für exakt diesen user+passwort freigegeben ist, muss man nochmal user und passwort angeben (einmal). ich kenn aber auch andere workstations, die das nicht benötigen (also extra für den zugriff auf die netzwerkfreigabe ein erneutes mal ein pw angeben).

 

woran kann das liegen, bzw. wie kann ich den "fehler" umgehen?

Share this post


Link to post

Kann es sein, die Rechner sind auf unterschiedlichem Patchlevel(SP1, SP2)?

Wie sind die Einstellungen für die Dateifreigabe(Einfache Dateifreigabe verwenden)

Welches Dateisystem wird verwendet?

Share this post


Link to post

die patchlevel müsste ich mal checken.

zugegriffen wird auf einen samba-fileserver.

auf ein und das selbe verzeichnis kann ein user mit seiner normalen windows-anmeldung zugreifen und der andere nicht.

der netzwerkzugriff geschieht über arbeitsgruppen, nicht über eine domäne.

 

danke schon mal für die antworten!

Share this post


Link to post
wenn man mit dieser workstation auf eine netzwerkfreigabe zugreifen möchte, die für exakt diesen user+passwort freigegeben ist, muss man nochmal user und passwort angeben (einmal). ich kenn aber auch andere workstations, die das nicht benötigen (also extra für den zugriff auf die netzwerkfreigabe ein erneutes mal ein pw angeben).

Ich habe hier einen Zusammenhang für den gegenseitigen Zugriff von zwei XP aufeinander herausgelesen.

 

Mit einem Samba im Spiel sieht die Sache ganz anders aus.

Das spielen die Sätze zwei und drei meines letzten Postings keine Rolle.

Interessant wäre der Servicepack-Status. Sollte der unterschiedlich sein, hat man ja schon einen Anhaltspunkt.

 

Ich habe im Hinterkopf den Terminus SMB-Signing. Die Gruppenrichtlinie für digitales signieren.

Benutze mal die Boardsuche und/oder Google mit den Stichwörtern digital signieren und smb signing. Da müsste eigentlich was rauskommen.

Kann es sein, in der lokalen Gruppenrichtlinie eines XP-Peers wurde geschraubt?

 

Viel Erfolg

 

Edgar

Share this post


Link to post
auf ein und das selbe verzeichnis kann ein user mit seiner normalen windows-anmeldung zugreifen und der andere nicht.

Hier ist jetzt die Rede von Usern und deren Zugriff, in der Eröffnung war vom Zugriff mit Rechnern die Rede.

Wie ist das denn bein einem Überkreuztausch der User. Wandert der Zugriff mit oder verbleibt er am Peer.

Share this post


Link to post

hach gottchen. so kompliziert will ich es gar nicht machen ;)

jeder user sitzt an seinem rechner. loggt sich auch generell daran ein. nirgend wo anders. dieser user hat nun zugruff auf die workgroup und damit auch an den darin liegenden (linux)samba-server.

 

ich hab mich grad mal ein wenig belesen. smb-signing geht doch erstens vom server aus, was bei meinem problem aber nicht sein kann, da andere auf den gleichen server mit ihren windows-anmelde-benutzerdaten sich ohne passwortneuanfrage anmelden können. und zweitens trat das problem in meinen gefunden beiträgen bei w2k-servern auf.

 

es ist auch nicht weiter schlimm. schliesslich wird der user beim zugriff auf den server nur einmal erneut nach dem passwort gefragt.

was mich eben verwundert ist, das auf anderen workstations im netz das phänomen nicht auftaucht. ich dachte da an so'ne art passwort manager oder sowas.

 

so wie ich das kenne, wird bei zugriff auf eine netzresource doch immer nur nach user/pw gefragt, wenn der angefragte user in verbindung mit pw nicht existiert, oder evtl. (vielleicht gerade bei der workstation) nicht mitgeliefert wird.

vielleicht gibt's ja dafür irgendwo einen reg-key... *träum*

 

btw: sry, hoffentlich hab ich nicht zu viel dünnes (vor allem am anfang) erzählt.

 

ach ja:

während einer session (also bis zum abmelden des users) kann man mit den anmeldedaten, ohne erneut abgefragt zu werden, auf dem server "agieren". also müssen ja die userdaten irgenwo zwischengespeichert werden.

 

achja 2.: es wurde in keinerlei gruppenrichtlinien geschraubt. zumindest nicht das ich wüsste. geht das überhaupt bei xp home?

Share this post


Link to post
dieser user hat nun zugruff auf die workgroup und damit auch an den darin liegenden (linux)samba-server.

Arbeitsgruppen sind logische, virtuelle Zusammenfassungen von Rechnern, um den Überblick zu behalten. Es ist völlig egal, in welcher du dich befindest, solange die Login-Credentials (Name, Kennwort) richtig sind.

 

ich hab mich grad mal ein wenig belesen. smb-signing geht doch erstens vom server aus,

Negativ, auch beim Client kann SMB-Signing erzwungen werden. Aber irrelevant, da sonst die Kommunikation gar nicht funktionieren würde.

 

..., da andere auf den gleichen server mit ihren windows-anmelde-benutzerdaten sich ohne passwortneuanfrage anmelden können.

Was ist nun, wenn ein User den Rechner wechselt? Tritt das Phänomen immer noch auf? (War Frage von lefg, bitte mal beantworten)

 

und zweitens trat das problem in meinen gefunden beiträgen bei w2k-servern auf.

:shock: :confused: Ich denke bei Samba-Servern? Hää? Wie jetzt?

 

was mich eben verwundert ist, das auf anderen workstations im netz das phänomen nicht auftaucht.
w2k-Server oder Workstation, was nu? Von wo nach wo tritt das jetzt auf? :suspect:

 

so wie ich das kenne, wird bei zugriff auf eine netzresource doch immer nur nach user/pw gefragt, wenn der angefragte user in verbindung mit pw nicht existiert, oder evtl. (vielleicht gerade bei der workstation) nicht mitgeliefert wird.

Es gibt auch die alte Variante (Win 3.1x, Win 9x), dass ein Kennwortschutz pro Freigabe existiert... Auch wird bei Domänen die Domänenzugehörigkeit abgefragt, gehört dann zu den Login-Credentials dazu. User/PW reicht dann nicht, es muss Domäne/User/PW verwendet werden.

 

vielleicht gibt's ja dafür irgendwo einen reg-key... *träum*

Naja, wenn du jetzt nochmal konkret sagst, in welchen Situationen was auftritt, könnten wir das Problem eingrenzen - und vielleicht springt ein Reg-Key bei raus...

 

btw: sry, hoffentlich hab ich nicht zu viel dünnes (vor allem am anfang) erzählt.
Ähhhh, naja :D

 

während einer session (also bis zum abmelden des users) kann man mit den anmeldedaten, ohne erneut abgefragt zu werden, auf dem server "agieren". also müssen ja die userdaten irgenwo zwischengespeichert werden.

Windows cacht die Informationen, selbst unter Umständen, wenn du mit einem anderen user arbeitest (kleine Sicherheitslücke).

 

achja 2.: es wurde in keinerlei gruppenrichtlinien geschraubt. zumindest nicht das ich wüsste. geht das überhaupt bei xp home?

Ja, ginge auf jeden Fall.

 

OK, dann beschreib mal *exakt*, wann die erneute Anmeldung erscheint :)

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

ok. *einatmen*

getestet wurde ein userwechsel an einer ws noch nicht. deswegen kann ich hierzu noch keine aussage treffen.

 

es geht um einen user, der mit seinem win xp rechner auf einen samba-server zugreifen soll.

es sind mehrere xp-rechner im netzwerk. bei vielen klappt folgendes:

 

1. rechner anschalten

2. login-screen: user auswählen (ist eh nur der eine), passwort eingeben

3. explorer öffnen

4. in der netzwerkungebung einen freigegebenen ordner auswählen

5. datei aus dem ordner öffnen

 

das ist der idealfall.

bei meinem problemkind kommt nach schritt 4 eine passwortabfrage, in der der user einfach seinen usernamen und sein passwort noch einmal eingibt. was eigentlich gurk ist, weil er das ja schon bei der anmeldung (schritt 2) getan hat. eine erneute abfrage kommt dann aber nicht.

 

uuuund *ausatmen*

Share this post


Link to post
getestet wurde ein userwechsel an einer ws noch nicht. deswegen kann ich hierzu noch keine aussage treffen.

Dann mal bitte testen und hier posten. Ohne diesen Test drehen wir uns im Kreis, weil nicht klar werden wird, ob es das Userprofil, der User, sein Passwort oder der Rechner ist, der den Fehler verursacht.

 

Grüße

Olaf

 

PS: Und schön weiter atmen :D

PPS: Eine korrekte Problembeschreibung ist schwer zu formulieren, oder? ;)

Share this post


Link to post

ok. das mit dem atmen krieg ich bestimmt hin :cool:

und das mit dem neuen useraccount auch. muss aber erst bis nächste woche warten.

 

schade, ich dachte es wäre so ein allgemeinproblem ála "passwort wird nicht gemerkt, trage eine 1 bei hklm\software\microsoft\bla_xy ein". aber ich bleib dran.

1000dank für die hilfestellung!

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...