Jump to content

2 Node Cluster ohne externes Storage Device


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Weis jemand wie man unter Windows Server 2003 Enterprise einen Cluster mit 2 Nodes einrichten kann, wenn kein externes "Storage Device" zur Verfügung steht? Vorhanden sind 2 komplett baugleiche Server, die als Cluster, aus Gründen der Ausfallssicherheit, zusammengeschlossen werden sollen. Das Ganze soll also so ähnlich wie eine Plattenspiegelung bei RAID1 funktionieren nur, dass in diesem Fall eben 2 idenische Server gespiegelt werden.

 

Ist dies so ohne weiteres möglich? Wenn nicht, was gibt es für andere kostengünstige Lösungsansätze um so etwas zu realisieren und was braucht man alles dafür?

 

Schnarchzapfen

Link to comment

Hy,

 

wenn ich mich an meinen letzten Kurs richtig errinnerre,brauchen die ja bei einem Node 2 System einen gemeinsamen Plattenstappel, wo man erst den ersten NODE installiert und Clusterservice und dann den anderen. Grund wenn du beide gleichzeitig installierst kackt der este ab weil er den zugriff auf die Platte verwaltet und nicht der Clusterservice

 

gruß

 

Cool Ace

Link to comment

@CoolAce: Das Problem dabei ist nur, dass ich keinen externen Plattenstappel habe. Ich habe "nur" 2 identische Server mit jeweils 4 Platten. Das muss doch auch irgend wie möglich sein dies zu realisieren, oder??

Ich möchte letzt endlich ein ausfallsicheres System ähnlich dem RAID1 Plattenspiegelungssystem haben bei dem alle Daten des einen Servers völlig identisch auf den zweiten Server repliziert werden, die beide zusammen nach Außen hin aber nur als ein einziger Server auftretten.

 

Das ist das was mich interessiert wie man so etwas implementieren kann.

 

Danke nochmals für die schnelle Antwort.

 

gruß

 

Schnarchzapfen

Link to comment

@GerhardG: Danke für den Tipp. Genau so etwas in der Art suche ich, wo es ohne SAN und sonstigem möglich ist schlicht weg zwei hardwaretechnisch identische Server zu spiegeln. Die Preise haben es aber schon in sich.

Ich weis, die Frage die ich jetzt stelle ist vielleicht an dieser Stelle etwas unpassend, aber gibt es so eine ähnliche Software wie die von legato nicht auch in solcher oder ähnlicher Form für Linux, die unter der GPL steht!?

 

Wer weis darüber etwas näheres?

Ich bin diesbezüglich für jeden weiteren Tipp dankbar.

Link to comment

Mit einem Cluster geht das leider nicht, dieser benötigt zwingend ein SAN oder NAS System auf welchem die Daten liegen.

Nun kommt es drauf an, was du für Dienste und Daten auf dem Server hast. Bei nur einem File Server, könntest du mit Robocopy ein Mirroring einrichten. Bei einem Ausfall kannst du dann netbios Name ändern und vielleicht IP. Dies kann man auch mittels Script machen und funktioniert dann fast automatisch.

Eine alternative wäre eine Software einzusetzen, Kostenpunkt ca. 3000.- Euro (habe ich so im Kopf) Die gibt es von HP und heisst Storage Mirroring. Diese ist in der Lage alles Realtime zu spiegeln und bei einem Ausfall werden IP Adressen aber auch Namen des 1. Server übernommen und anschliessend die Dienste hochgefahren.

Wir haben dies bei uns als Disaster Server in Betrieb und läuft wunderbar.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...