Jump to content
Sign in to follow this  
Milahn

LPT umleiten auf IP

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

habe eine Frage die für euch wohl lapalie ist :-))

 

Also ich habe eine Dos-Anwendung die direkt auf LPT1 druckt und nicht den Windows-Standard-Drucker verwendet. Leider hängt am LPT1 kein Drucker sondern der User druckt über einen Netzdrucker der über eine Jetdirectkarte direkt am Netz hängt.

 

Wie kann ich den LPT1 umleiten, direkt auf eine IP-Adresse ??

 

Habe es schon mit Net Use probiert aber da brauch man ja einen Rechnernamen und eine Freigabe.

 

Habt ihr da ne Idee ??

 

Danke im vorraus und Grüße aus Köln

Michael Lahne

Share this post


Link to post

Hai! :)

 

Schau mal in die Eigenschaften von dem installiertem Netzwerkdrucker. Dann unter Anschlüsse. Vielleicht bringt dich das weiter...

 

Tschau Peter

Share this post


Link to post

Hi Peter,

 

Genau da steckt das Problem. Der Drucker ist direkt auf Netz umgeleitet, funktioniert z.b. bei Word und so ja auch wunderbar. Nur leider interessieren die Eigenschaften dort das Dosprogramm nicht. Weil die umleitung nur für den Windowsdruckertreiber gilt.

 

Grüße Micha

Share this post


Link to post

Hai aus Offenbach am Main!

 

Kannst du nicht bei den Anschlüssen den LPT1 dazuaktivieren?

 

Tschau Peter

 

P.S. wir hatten hier ein ähnliches Problem, nur war es ein USB Drucker, der von einem DOS Programm angesprochen wurde. Ging auf diese Art.

Habe jetzt aber keine Möglichkeit das mal selber zu testen...

Share this post


Link to post

Glück Auf,

 

habe auch einige Kunden mit diesem Problem. Ich mache es immer mit net use; sogar lokal, wenn ein drucker über usb angebunden ist. Übers Netzwerk gehts natürlich auch, aber mit ip-> net use lpt1 \\ip\freigabe

Share this post


Link to post

Hi nochmal,

 

der Tip mit dem Net use ist gut aber: Bei einem direkten Netzdrucker, ohne PC davor, gibt es nur die IP und keinen Freigabenamen. Oder irre ich mich da ?? Einen Freigabenamen hat man doch nur wenn dort ein Rechner vorhängt. Kann es vielleicht sein, das ich irgendwie falsch denke ???

 

grüße aus Kölle

Micha

Share this post


Link to post

Moin,

 

Du kannst einen beliebeigen Drucker, der auf dem PC existiert freigeben (rechte Maustaste auf Druckerobjekt)

 

Dann:

net use LPT1 \\PC-Name\Drucker-Freigabe-Name /persistent:yes

 

dann einfach auf LPT1 drucken...

 

Gruß Karl

Share this post


Link to post

Eben das ist ja das Problem: Vor dem Drucker hängt kein PC. Ich kann ihn also auch nicht freigeben. Der Drucker ist ein HP mit einer internen HP-Jetdirect-Netzwerkkarte. Das heißt der Drucker geht eigenständig ans LAN ohne PC davor.

 

Hat noch jemand nen Rat ??

 

Grüße aus Kölle

Micha

Share this post


Link to post

wenn der drucker über einen printmonitor angesteuert wird, ist er ja auf deinem rechner. dann kannst du ihn ja auf deinen rechner freigeben. und dann kannst du den drucker mit net use auf deinen eigenen rechner verbinden! -> d.h. du hast dann zwei drucker

1. über ip

2. über lpt1

 

so solllte es gehen. wie bei mir oben schon erwähnt, mache ich es so, besser gesagt, geht es bei einigen kunden garnicht anders, aufgrund von uralten dos-anwendungen. nur das bei mir dann der 1. drucker über usb geht und der 2. über lpt1.

Share this post


Link to post

Hi Milahn,

 

ist möglicherweise doch ein Verständnisproblem. Klar hängt der Netzwerkdrucher ohne PC im Netz, wahrscheinlich an einem Switch. Aber die DOS Anwendung läuft doch auf einem PC und dieser PC weiss auf der einen Seite von der Netzwerkfreigabe des Druckers und bekommt diesen auf LPT1 gesetzt - mit den hier schon genannten Möglichkeiten.

 

Gruss Wolke

Share this post


Link to post

Hast Du denn nicht evtl. einen Server/Arbeitsstation zur Verfügung, auf dem Du eine Freigabe für diesen Drucker einrichten kannst? Dann könntest Du doch von der DOS-Anwendung aus über die Freigabe auf dem Server den Drucker ansprechen. Oder verstehe ich da jetzt etwas falsch?

 

Diese Anwendung muss doch ebenfalls auf einer Workstation laufen oder?

 

Mal 'ne andere Frage: Ist das ein reiner DOS-Rechner oder läuft die Anwendung unter Windows in einer Konsole?

Share this post


Link to post

Hallo Milahn,

 

unter den Eigenschaften des Druckers bei Anschlüsse

einmal den Druckerpool aktivieren. Dann den LPT1 zu

vorhandenen JetDirect Port markieren.

 

thorgood

Share this post


Link to post

@00sieben

 

OK, ich glaub jetzt hab ich es verstanden. Werde gleich mal hochgehen und es testen.

 

Melde mich gleich nochmal und gebeb bescheid.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...