Jump to content
Sign in to follow this  
behles

wie sichern

Recommended Posts

hi,

 

wie würdet ihr sicher über ein externe usb 2.0 platte 160GB oder über ein Bandlaufwerk und auch wie oft

 

Gruß

 

Oliver

Share this post


Link to post

Hi

 

Eine Bandsicherung ist die Sichere Lösung, da Du dann für jeden Tag ein Band anlegen kannst, Freitags ein Wochenband und einmal im Monat ein Monatsband. Damit ist es dann möglich, auch ältere Dateien wieder herzustellen.

 

Eine Sicherung sollte dann jeden Tag erfolgen. Natürlich nachts, wenn die Server nicht so viel zu tun haben...

Share this post


Link to post

Moin Behles,

 

ich würde auch auf Band sichern!!!

Ist einfach sicherer, (Assitburn hat vollkommen recht!!!)

Was machste wenn die HDD crasht?? :shock:

Astakos

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich weiß ja nicht was da gesichert werden soll, allerdings sollte man wirklich austauschbare Medien verwenden und einen Sicherungszyklus einhalten. Das hat Hauptgründe:

 

1. Wenn man erst nach ein paar Tagen merkt das eine Datei fehlt/kaputt ist/ungewollt geändert wurde dann hat man sich bei einem Band diese Datei schon überschrieben.

 

2. Das Medium sollte räumlich ausgelagert werden, um sich vor Brand, Diebstahl usw. zu schützen. Die beste Bandsicherung nützt dir nichts, wenn sie zusammen mit dem Server geklaut wird oder nur noch ein Plastikklumpen ist.

 

Im Bankenbereich wird das folgendermaßen geregelt:

 

- Montag bis Donnerstag jeweils ein Band (Tagessicherung)

- 4 Freitagsbänder (Wochensicherung)

- 12 Monatsbänder (Monatssicherung)

- 1 Jahresband (Jahressicherung)

 

Macht insgesamt 21 Bänder, von den Tagessicherungen wird mindestens eines (oder eine Kopie davon) extern bei einer anderen Geschäftsstelle aufbewahrt.

 

Geht es um nicht ganz so wichtige Daten kann man auch folgendes machen:

 

Ein Mitarbeiter wird beauftragt die Bänder zu wechseln (Protokoll mit unterschrift und Ersatzregelungen (Urlaub, Krankheit) sind wichtig). Dieser nimmt immer ein Band mit nach Hause. Am nächsten Tag bringt er das band wieder mit und nimmt dann das aktuelle Sicherungsband mit. Hier sollten auch 8 Bänder reichen: Montag bis Donnerstag und vier Freitage.

 

Kommt halt darauf an um welche Daten es sich handelt. Wichtig ist natürlich das man dem Mitarbeiter vertrauen kann, wenn er mit dem Band spazieren fährt.

 

Sicherung ist ein wichtiges Thema, da sollte man einen genauen Plan ausarbeiten!

Share this post


Link to post

Hallo,

 

es kommt wirklich darauf an, was gesichert werden soll. Bei kleinen Firmen würde ich eine Gesamtsicherung jeden Tag vorschlagen. Jeweils jeden Arbeitstag. 5-7 je der Woche entsprechend. -> also 10 - 14 Bänder.

 

Bei größeren Firmen, wenn z.B. Datenbanken mit ins spiel kommen, Differenzialsicherungen. Jeweils den ganzen Monat. Zudem führe ich jeden Tag eine Sicherung auf einen ausgewachsenen Backupserver durch.

 

Die Lagerung der Bänder sollten unterschiedlich sein. Aber nur nicht einem Mitarbeiter der Firma mitgeben. Geht nur ins Auge. Am besten in einem Tresor aufbewahren. Die Wochenendbänder bzw. die Monatsbänder in einen Banktresor.

Share this post


Link to post

dann bedanke ich mich über die zahlreichen Antworten und werden dann doch wohl auf eine Bandsicherung ümschwenken obwohl das Bandlaufwerk mit den Bändern ja auch einiges kostet

 

Gruß

 

Oliver

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Aber nur nicht einem Mitarbeiter der Firma mitgeben. Geht nur ins Auge. Am besten in einem Tresor aufbewahren.

[/Quote]

 

Deswegen der Hinweis auf Protokoll mit Unterschrift von dem MA :)

 

obwohl das Bandlaufwerk mit den Bändern ja auch einiges kostet

[/Quote]

 

Rechne dir mal einen totalen Datenverlust aus!

Du musst komplette Neuisnatllation des OS rechnen, die fehlenden Daten die neu gemacht werden müssen und, nicht zu vergessen, den Arbeitsausfall. Ein kleines Unternehmen kann das den Kopf kosten.

 

Kannst deinem Chef ja mal demonstrieren was passiert, wenn du einen Tag lang die Netzwerkkarte ausbaust :)

Share this post


Link to post

also ist schon klar das ich ne sicherung mache. Hatte zwar noch keinen Datenverlust aber wenn man einen hat und alle Mitarbeiter können nicht mehr arbeiten das wäre schon sch....

 

Gruß

 

Oliver

Share this post


Link to post

Hallo

 

nachdem unser 30GB Bandlaufwerk nicht mehr ausreichte, haben wir hier die Sicherung auf mobile Festplatte über Firewire gewählt.

 

bei uns sind mindestens 3 Festplatten im Einsatz

 

Montag + Mittwoch

Dienstag + Donnerstag

Freitag

 

Wochenende jeweils auf eine Interne IDE-Platte mit Wochen, Monats und Quartalssicherung.

 

Vorteil der Platten ist das schnellere Herstellen der Daten, bei kleinen Problemen z.B. defekte/gelöschte Datei. Dann brauch man nicht das Komplette Band hin- und herzuspulen.

 

Bei einem totalen Datencrash dürfte die Bandsicherung sicherlich Vorteile haben. Gewichtmäßig für den täglichen Transport außer Haus ist die Bandsicherung auch im Vorteil.

Ein Problem bei unseren Platten stellte der Stecker der Stromversorgung dar. Dieser ist sehr "sensibel" aufgebaut (ähnlich wie PS2 Stecker) und scheinbar nicht für das regelmäßige an und abstecken gedacht.(Ich würde fast sagen eine Fehlkonstruktion für eine Mobile Festplatte)

 

Vom finanziellen Aspekt dürften wir kleine Vorteile gegenüber einer Bandsicherung haben, denn für eine Sicherung bis zu einem Jahr braucht man ca. 14 Bänder, die ab und zu auch ersetzt werden sollten.

 

MfG

 

Ronny

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ein Problem bei oft transportierten Platten kann auch ein defekt der selben sein. Die sind einfach nicht für den mobilen Einsatz gedacht und so können die Schreib- / Leseköpfe schon mal ausfallen.

Also: Festplatten wie rohe Eier behandeln!

Share this post


Link to post

hallo,

 

also bei kleineren unternehmen ist wahrscheinlich eine Platten Sicherung günstiger und auch besser Handzuhaben wie eine Bandsicherung. Man muss auch sagen das es im Betrieb niemand gibt das heißt einen schon nur der will sowieso immer alles nur ausspionieren und tunen und noch so alles und ich keine Lust und auch Zeit habe eine Stunde hin und zurück zu fahren wäre die Plattensicherung doch eine gute Alternative zum Bandlaufwerk. Muss mal sehen wie ich das Handhabe

 

Gruß

 

Oliver

Share this post


Link to post

Hi Behles,

 

also ich werde in 2 Unternehmen (6 User + 12 User) die Bandlaufwerke abschalten und durch externe Festplatten ersetzen.

Werde wahrscheinlich 2 Platten je Betrieb einsetzen. Eine für die tägliche Sicherung (inkrementell) und eine für die Monatsicherung (Vollsicherung). Die Monatsplatte wird dann extern aufbewahrt.

 

Mir gefällt das Handling und die Performance der Platten einfach besser.

 

Mit guter Software - vollautomatisch und schnell.

 

Und noch ein Vorteil: Sollte mal der Datenserver chrashen, kannst Du diese USB-Platten an jeder (USB-tauglichen) Workstation anschliessen und die Daten im Netzwerk über diese Workstation zur Verfügung stellen.

 

Visit

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...